Welche Bedeutung hat die Dichtigkeitsprüfung bei Rohrsystemen?

Veröffentlicht von: Rohr- u. Kanalreinigung Schwarz
Veröffentlicht am: 18.12.2015 11:32
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

Wasserschäden machen bei den Versicherungen in Deutschland einen erheblichen Teil der bei der Wohngebäudeversicherung, der Hausratversicherung und der Privathaftpflichtversicherung gemeldeten Schadensfälle aus. In rund 30 Prozent dieser Schäden sind Rohrbrüche und Rohrverstopfungen die Ursache der Wasserschäden. Durch Unwetter verursachte Wassereinbrüche machen aktuellen Statistiken zufolge etwa 12 Prozent aller Wasserschäden aus. Fakt ist, dass eine Vielzahl der Wasserschäden durch eine regelmäßige Dichtigkeitsprüfung der Rohrsysteme und eine Wartung nach Plan vermieden werden könnten.

Warum ist die Dichtigkeitsprüfung durch einen Rohr- & Kanalreiniger (http://rohrreinigung-schwarz.de/rohr-kanalreinigung-moenchengladbach.html) so wichtig?
In den Rohrsystemen gibt es einige Stellen, die ein besonders hohes Risiko für Undichtigkeiten aufweisen. Das sind bei Kalt- und Warmwasserleitungen genau wie bei Abwasserleitungen und Heizungsrohren beispielsweise die Nahtstellen zwischen verschiedenen Rohrstücken. Mechanische Beanspruchungen können von Fußböden ausgehen. Wurde beispielsweise Laminat nicht ordnungsgemäß verlegt, scheuert es beim Betreten an den Rohren, was vor allem bei Kunststoffrohren einen schnellen Abrieb und Verschleiß erzeugt. Solche Gefahrenstellen können durch eine Dichtigkeitsprüfung für Rohrsysteme ausfindig gemacht und beseitigt werden.

Im Inneren der Kalt- und Warmwasserrohre ist der im Wasser enthaltene Kalk derjenige Stoff, der auf der Rangliste der gefährlichen Schädlinge den ersten Platz belegt. Er schädigt die Rohre unsichtbar aus dem Inneren heraus. Die Folge sind winzige undichte Stellen, die sich noch dazu häufig in Wand- und Deckendurchbrüchen befinden. Dort kann vom Nutzer unbemerkt Wasser austreten, sich in den Wänden und Decken ausbreiten und die Bausubstanz schädigen, ohne dass sich irgendwo Wasserflecke zeigen müssen. Auch solche heimtückischen Schäden lassen sich bei der Dichtigkeitsprüfung durch die gemessenen Druckverluste ausfindig gemacht werden.

Nach Bauarbeiten nicht auf die Dichtigkeitsprüfung verzichten!
Ein Klempner kann noch so sorgfältig arbeiten und alle Rohrstöße sauber verkleben und Schraubverbindungen mit Hanf oder einer speziellen Paste abdichten. Schon ein winziger Fremdkörper in einer Schraubverbindung reicht aus, dass es zu Undichtigkeiten kommt, die zur Ursache von größeren Wasserschäden werden können. Nach Veränderungen an Kaltwasserleitungen, Warmwasserleitungen, Abwassersystemen und Heizungsrohren sollte deshalb immer eine Dichtigkeitsprüfung durchgeführt werden.

Das schafft bei den Auftraggebern Vertrauen und schützt das ausführende Fachunternehmen vor unberechtigten Schadenersatzforderungen. Außerdem haben die Nutzer der Gebäude damit die Chance, der Versicherung im Schadensfall nachweisen zu können, dass sie alles Menschenmögliche zur Prävention gegen einen Wasserschaden getan haben. Das verhindert auch das Risiko, dass die Regulierung von Wasserschäden durch die Versicherungen mit dem Vorwurf des grob fahrlässigen Handelns abgelehnt wird.

Pressekontakt:

RegioHelden GmbH
Benjamin Oechsler
Marienstraße 23 70180 Stuttgart
0711 400 40 297
pressemitteilung@regiohelden.de
http://www.regiohelden.de

Firmenportrait:

Ihr Spezialist für Kanal-, Abfluss- und Rohrreinigung in NRW

Ihre Toilette ist verstopft, das Badewannenwasser läuft nicht ab oder der Abfluss in der Küche funktioniert nicht mehr richtig und Sie suchen schnelle Hilfe? In uns finden Sie einen zuverlässigen Partner rund um die Abfluss-, Kanal- u. Rohrreinigung. Ob Duisburg, Dortmund oder Köln - unser qualifiziertes Fachpersonal ist für Sie in ganz NRW unterwegs und verfügt sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich über umfangreiches Expertenwissen. Mit unserer Kompetenz und Erfahrung stehen wir Ihnen als Abfluss-, Kanal- und Rohrreinigung 365 Tage im Jahr zur Verfügung - ohne An- und Abfahrtskosten!

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.