Das Bestellerprinzip stellt Vermieter vor eine neue Herausforderung. Sind Immobilien wirklich immer die beste Kapitalanlage?

Veröffentlicht von: Bartsch & Rozmarin Immobilien OHG
Veröffentlicht am: 18.12.2015 12:00
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Das Bestellerprinzip, das zum 1.6.2015 in Kraft getreten ist, hat den Immobilienmarkt dieses Jahr spürbar beeinflußt. Im Zuge dieser gravierenden Veränderung, ist die Vermietung von Wohnraum für den Vermieter ab sofort mit mehr finanziellem Aufwand

Die Firma Bartsch & Rozmarin Immobilien hat sich als "Vermietspezialist" seit mehr als fünfzehn Jahren auf die Vermietung von Wohnungen und Häusern in München und Umgebung spezialisiert.
Frau Angelika Bartsch, Inhaberin und Geschäftsführerin des Immobilienunternehmens aus Sendling, hat zum Ende des Jahres 2015 die Marktentwicklung des Immobilienmarktes analysiert und sieht eine gravierende Veränderung für Immobilienbesitzer.
Bis zum 1.6.2015 wurde es Vermietern von Wohnungen leicht gemacht, einen Makler mit der Mietersuche zu beauftragen. Die Kosten für diesen Service mußte notgedrungen der Mieter übernehmen. "Viele Vermieter überlegen sich, ob sie sich Mehrkosten der Vermittlungsgebühr eines Maklers bei der Neuvermietung ihrer Wohnung leisten können. Das führte im zweiten Semester 2015 im Allgemeinen zu einer Halbierung der Vermietungsaufträge für Makler. Professionelle Immobilienmakler wissen, dass die Vermietung einer Kapitalanlage zwar ein "kleiner Fisch" ist, aber dennoch eine sorgfältige und gewissenhafte Vorgehensweise erfordert. Nicht jeder Vermieter vertraut den Billiganbietern im Internet, die in den letzten sechs Monaten vermehrt ihre Onlinedienste anbieten. Vor allem Vermieter, die schon "gebrannte Kinder" sind, sehen das Risiko, welches durch eine oberflächliche Mieterauswahl entstehen kann. Wir machen ausschließlich Einzelbesichtigungen und stellen uns im Sinne des Vermieters bei der Vorauswahl die Frage: "Wenn es meine Wohnung wäre, würde ich sie diesem Mieter gerne vermieten?" Mit dieser Einstellung konnten wir Vermietern schon oft erfolgreich zu einem guten, solventen und nachhaltigen Mieter verhelfen."
Auf dem brandneuen Vermieterportal (http://vermieter.vermietspezialist.de/was-zeichnet-eine-immobilie-als-gute-kapitalanlage-aus/) hat die Immobilienmaklerin einen ausführlichen Artikel veröffentlicht, der Vermietern aufzeigt, welche Immobilien für die Vermietung gut geeignet sind. Da die Rechte der Vermieter immer mehr beschnitten werden und die Mietersuche langfristig eine Mehrbelastung darstellt, sollten sich Immobilienbesitzer überlegen, ob sie eine Mietwohnung mit problematischen Eckdaten eventuell beim nächsten Mieterwechsel eher verkaufen. "Ein Immobilienverkauf kann bei einer sinnvollen Neuinvestition auf jeden Fall Sinn machen. Man sollte diejenigen Mietwohnungen verkaufen, welche sich nicht rechnen bzw. welche langfristig Zeit, Geld und Nerven kosten" so die Maklerin.

Pressekontakt:

Bartsch & Rozmarin Immobilien OHG
Dejan Rozmarin
Dauthendeystraße 2 81377 München
089-892684-12
rozmarin@bartsch-rozmarin.de
http://www.bartsch-rozmarin.de

Firmenportrait:

Das Immobilienmakler Büro in München, Bartsch und Rozmarin Immobilien, ist spezialisiert auf Verkauf und Vermietung von Wohnungen Häusern und Gewerbeflächen. Seit 1998 sind wir tätig auf dem Münchner Immobilienmarkt und wir blicken auf erfolgreiche Jahren zurück mit über 5000 zufriedenen Kunden. Wenn auch Sie Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Gründstück in München vermieten oder verkaufen wollen, dann sind Sie bei uns richtig. Durch unsere langjährige Erfahrung finden wir den richtigen Käufer und Preis.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.