Neue LED-EVG von BAG electronics für Indoor-Anwendungen

Veröffentlicht von: BAG electronics GmbH
Veröffentlicht am: 21.12.2015 19:16
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) -

Die neuen ZITARES QCS-LS Betriebsgeräte von BAG electronics decken einen Großteil an Standardanforderungen im Indoor-Bereich ab. Die LED-EVG verbinden Kosteneffizienz mit Energieeffizienz und hoher Lebensdauer. Geeignet sind die Geräte für Leuchten der Schutzklasse I.

Die nicht-dimmbaren EVG mit einem Ausgangskanal sind für den Konstantstrombetrieb von LED-Modulen ausgelegt. Die SELV Topologie ermöglicht eine vereinfachte, flexible Konstruktion von Leuchtengehäusen. Zugleich punkten die Geräte mit ihren inneren Werten: einer hohen Energieeffizienz von bis zu 88 %, der Nennlebensdauer von kleiner gleich 30.000 Stunden bei tc,max und ihrer aktiven Leistungsfaktorkorrektur. Erhältlich sind vier Ausführungen mit Ausgangsströmen von 350 bis 700 mA. Bemusterungen sind ab sofort bei BAG möglich.

Pressekontakt:

Schönfeld PR
Oliver Schönfeld
Eschkamp 4 48301 Nottuln
02509-993361
os@schoenfeld-pr.de
http://www.schoenfeld-pr.de

Firmenportrait:

Über BAG

Die Zukunft des Lichts ist digital, und BAG electronics liefert die technologisch führende Beleuchtungselektronik dazu. Das Unternehmen, gegründet 1909 in der Schweiz, ist Elektronikpartner der weltweiten Beleuchtungsindustrie. LED Komponenten nehmen eine zentrale Position im Produktportfolio des Unternehmens ein. Höchste Qualität zählt ebenso zu den Stärken der BAG Komponenten wie Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit.

Das Unternehmen mit Hauptsitz im sauerländischen Arnsberg und weltweit rund 3.000 Beschäftigten ist bekannt für seine Innovationsstärke. Eigene Entwicklungsstandorte in Deutschland, China und Indien spiegeln dies wider. Die Produktion ist ebenfalls in diesen drei Ländern sowie zusätzlich auf den Philippinen angesiedelt. In über 50 Länder weltweit werden BAG Lösungen für den Lichtmarkt geliefert. Mehr Informationen auf www.bagelectronics.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.