Profitable Produktion: OGI AG reagiert gelassen auf Ölpreisentwicklung

Veröffentlicht von: Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG)
Veröffentlicht am: 22.12.2015 14:16
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) -

(Frankfurt am Main, 22. Dezember 2015) Die Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG) mit Sitz in Frankfurt am Main begegnet der aktuellen Preisentwicklung auf den internationalen Ölmärkten gelassen. Hintergrund: Das Barrel Erdöl wird an den Rohstoffmärkten derzeit mit knapp unter 40 US-Dollar gehandelt und damit zu deutlich günstigeren Preisen als noch im Vorjahr. Günter Döring, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens: "Der niedrige Ölpreis belastet das Geschäftsmodell der OGI AG nicht, da wir im Gegensatz zum Großteil des Wettbewerbs selbst im Falle weiter drastisch sinkender Ölpreise noch äußerst profitabel produzieren können."

Bei der Erschließung der Ölvorräte in seinen Projektgebieten greift das Unternehmen mit seiner 100-prozentigen Tochtergesellschaft OGI Holding Corp. auf hochmoderne, kostengünstige, effektive und umweltschonende Drillingmechanismen zurück. Günter Döring: "Unsere maximalen Gesamtförderkosten pro Barrel - von der Förderung bis zur Raffinerie - liegen bei rund 25 US-Dollar. Vertriebskosten fallen nicht an, da es in den USA staatliche Abnahmegarantien gibt." Damit liegt die OGI AG weit unter den Durchschnittskosten von 70 Prozent der weltweiten Erdöl-Erschließungen. Außerdem profitiert das Unternehmen zusätzlich von der Marktbereinigung, die die Niedrigpreisphase derzeit auslöst. Vor allem Unternehmen, die im Segment der deutlich kostenintensiveren Schieferölproduktion (Fracking) aktiv sind, kommen in Schwierigkeiten. Döring weiter: "Die OGI AG ist in diesem Marktumfeld gut aufgestellt, außerdem gehen wir wie zahlreiche Experten mittelfristig auch wieder von deutlich steigenden Preisen aus."

Auch Privatanleger können von den Aktivitäten der OGI AG profitieren. Aktuell kann noch das Nachrangdarlehen Festzins-Rendite+ gezeichnet werden. Parallel befindet sich mit der Unternehmensanleihe derzeit ein zweites Finanzprodukt in Prüfung bei der Luxemburger Finanzmarktaufsicht CSSF, das im ersten Quartal 2016 auf den Markt gebracht werden soll. Mit den Investments beteiligen sich Anleger direkt an der Wertschöpfung in den Projektgebieten im Süden der USA. Aktuell betreibt das Unternehmen die Gebiete Koon II in Alabama, Jerningan Mill Creek (Alabama), North Sardine (Alabama) und Turkey Creek (Mississippi).

Pressekontakt:

Deutscher Pressestern® Public Star®
Benno Adelhardt
Bierstadter Str. 9a 65189 Wiesbaden
+49 611 395395
b.adelhardt@public-star.de
http://www.public-star.de/

Firmenportrait:

Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG)

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.