Prophecy unterzeichnet nicht verbindliche Vereinbarung mit chinesischem Partner zur Investition in das Kraftwerk Chandgana in der Mongolei

Veröffentlicht von:
Veröffentlicht am: 28.12.2015 10:16
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

(pressrelations) - Prophecy unterzeichnet nicht verbindliche Vereinbarung mit chinesischem Partner zur Investition in das Kraftwerk Chandgana in der Mongolei

Prophecy Development Corp. (Prophecy oder das Unternehmen) (TSX:PCY, OTCQX:PRPCF, Frankfurt:1P2) freut sich, heute den Abschluss einer nicht verbindlichen Vereinbarung (Joint Development Agreement: JDA) mit einem chinesischen Partner (der strategische Partner) über die Investition in das unternehmenseigene 600-MW-Kraftwerk Chandgana in der Mongolei bekanntzugeben.

Prophecy Power Generation LLC, eine 100-Prozent-Tochter von Prophecy, entwickelt das Kohlekraftwerkprojekt Chandgana (das Kraftwerk Chandgana), das den Bau eines 600-MW-Grubenkohlekraftwerks (4 x 150 MW) in zwei Phasen vorsieht.

Im Weiteren zu den Pressemeldungen des Unternehmens vom 14. November 2012 und 19. August 2015 hat der strategische Partner eine Präsenz in der Mongolei etabliert und vertritt die Auslandsbeteiligungstochter eines großen staatlichen chinesischen Energieerzeugungskonzerns. Der strategische Partner hatte zuvor eine Absichtserklärung und Exklusivitätsvereinbarung mit Prophecy abgeschlossen.

Gemäß der JDA werden die Unternehmen ein Konsortium bilden, in dessen Rahmen der strategische Partner die Rechts-, Finanz- und Technikexperten bereitstellen wird, die Prophecy bei der Aushandlung und dem Abschluss des Konzessionsvertrags, des Stromabnahmevertrags und der Tarifvereinbarung mit den entsprechenden mongolischen Ministerien und Behörden unterstützen werden. Nach zufriedenstellendem Abschluss dieser Verträge beabsichtigen die Parteien, eine Investitionsvereinbarung abzuschließen, welcher zufolge der strategische Partner einen Anteilbesitz von mindestens 51 Prozent am Kraftwerk Chandgana erlangen wird.

Nach dem Abschluss der heutigen Vereinbarung und des EPC-Vertrags am 18. Dezember 2015 hat Prophecy die Beschleunigung des Abschlusses des Konzessionsvertrags und des Stromabnahmevertrags beantragt.

Über Prophecy
Prophecy Development Corp. ist ein kanadisches Unternehmen, das an der Toronto Stock Exchange notiert und sich auf die Erschließung von Bergbau- und Energieprojekten in der Mongolei, Bolivien und Kanada konzentriert. Weitere Informationen zu Prophecy entnehmen Sie bitte der Website unter www.prophecydev.com.

PROPHECY DEVELOPMENT CORP.
IM NAMEN DES BOARD-
JOHN LEE,

Executive Chairman

Weitere Informationen zu Prophecy erhalten Sie über unseren Investor Relations Kontakt:

+1.604.563.0699
+1.888.513.6286

ir@prophecydev.com
www.prophecydev.com

Die Toronto Stock Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Toronto Stock Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, einschließlich von Aussagen, die Wörter wie erwarten, rechnen mit, potenziell, anzeigen, beabsichtigen, planen, glauben, schätzen oder vergleichbare Ausdrücke enthalten, und von Aussagen, die sich auf Angelegenheiten beziehen, die keine historischen Tatsachen darstellen, gelten als zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Solche zukunftsgerichteten Aussagen, die die Erwartungen der Unternehmensleitung im Hinblick auf das zukünftige Wachstum von Prophecy, Betriebsergebnisse, Leistungen, Geschäftsaussichten und -chancen spiegeln, beruhen auf bestimmten Faktoren und Annahmen. Sie unterliegen zudem bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden, abweichen könnten. Diese Schätzungen und Annahmen unterliegen naturgemäß bedeutenden Unsicherheiten und Eventualitäten im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit, die Umwelt und den Wettbewerb sowie andere Bereiche, von denen viele hinsichtlich künftiger Ereignisse Änderungen ausgesetzt sind und somit dazu führen könnten, dass die eigentlichen Ergebnisse von denen, die implizit oder explizit in jeglichen von Prophecy getätigten zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen. Bei der Tätigung solcher zukunftsgerichteter Aussagen, die in dieser Pressemitteilung zu finden sein könnten, hat Prophecy mehrere Annahmen getroffen, die es für angemessen hält. Hierzu zählen unter anderem die Annahmen, dass es nicht zu wesentlichen Betriebsverzögerungen wie Arbeitskämpfen kommen wird; dass die Wechselkurse etwa dem aktuellen Niveau entsprechen werden; dass bestimmte Preisannahmen für Kohle, Annahmen zu Preisen und der Verfügbarkeit von Kraftstoff, Betriebsmitteln und Equipment sowie anderen wichtigen Versorgungsgütern weitgehend dem aktuellen Niveau entsprechen werden; dass die Produktionsprognosen den Erwartungen entsprechen werden; dass die aktuelle Mineralressourcenschätzungen von Prophecy akkurat sind; dass die Arbeits- und Betriebsmittelkosten gemäß den aktuellen Erwartungen von Prophecy steigen werden; und dass jegliche notwendigen Finanzmitteln zu angemessenen Konditionen gesichert werden können. Prophecy kann nicht gewährleisten, dass sich diese Annahmen als richtig herausstellen werden.

Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtig werden und die Leser sollten kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen von Prophecy setzen. Prophecy ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung und den Unterlagen, auf die hierin Bezug genommen wird, zum Ausdruck kommen, angemessen sind. Es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Prophecy hat sich zwar bemüht, wichtige Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Erwartungen abweichen können, aufzuzeigen. Es kann jedoch andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet oder beabsichtigt ausfallen. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, verpflichtet sich Prophecy nicht, jegliche zukünftigen Änderungen der zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignissen oder Umständen, die nach der Veröffentlichung dieser Pressemeldung bzw. unerwartet eingetreten sind, Rechnung zu tragen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Quelle: http://presseservice.pressrelations.de/pressemitteilung/prophecy-unterzeichnet-nicht-verbindliche-vereinbarung-mit-chinesischem-partner-zur-investition-in-das-kraftwerk-chandgana-in-der-mongolei-598456.html

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.