Raclette und Co stehen wieder hoch im Kurs

Veröffentlicht von: Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Veröffentlicht am: 29.12.2015 15:48
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Die Beilagen für ein Raclette dürfen kreativ und vielfältig sein, oder ganz traditionell mit Brot oder Brötchen.

Wenn lange Winterabende oder Silvester vor der Tür stehen, beginnt für das Raclette wieder die Hochsaison. Wer gerne in einer geselligen Runde lange und ausgiebig speisen mag, der wird Raclette lieben. Das Besondere am Raclette-Käse: Er schmilzt gut, verläuft aber nicht zu stark.
Der Raclette-Käse hat eine lange Tradition. In seinem Herkunftsland, dem schweizerischen Wallis, wurde der Raclette-Käse früher vor allem von Bauern, Hirten und Sennen verzehrt. Man saß um ein Feuer herum und setzte den Käselaib der Glut des Feuers aus. Sobald der Käse zu schmelzen begann, schabte man mit einem Messer eine geschmolzene Scheibe vom Käselaib und strich sie auf ein Stück Brot. Daher galt das Raclette früher als ein eher einfaches Käsegericht.
Noch heute wird traditionell von dem ganzen Käselaib der Käse geschabt. Wer weniger Aufwand betreiben möchte, der kauft den Käse am besten schon fertig geschnitten an der Käsetheke oder im Portionspack.
Als Beilagen eignet sich sowohl beim Fleisch, als auch beim Gemüse, nahezu alles: Rindfleisch, Schweinefleisch und Kalb sind ebenso möglich wie Kartoffeln, Rote Beete, Tomaten, Kürbis, Kohl oder Zwiebeln, um in den kleinen Pfännchen von herrlichem Käse überbacken zu werden. Auch Obst, wie Ananas, Äpfel, Birnen und sogar Erdbeeren harmonieren insbesondere mit dem Raclette-Käse sehr gut.
Natürlich darf auch frisches Brot zum Raclette gereicht werden. Dies und andere Backwaren liefern die Morgengold Frühstücksdienste. An sieben Tagen in der Woche sorgen die Morgengold Frühstücksdienste dafür, dass Backwaren, wie Brötchen (http://www.morgengold.de/live/backfrisch) , Bretzeln, Brote und auch süße Stückchen direkt aus der Backstube an der Haustür der Kunden abgeliefert werden. Die Service-Fahrer der Morgengold Frühstücksdienste nehmen die ofenfrischen Backwaren und Brötchen in Empfang und bringen sie unverzüglich an ihre Bestimmungsorte. Um die beste Qualität der Brötchen und Backwaren zu gewährleisten, arbeitet der Frühstückservice ausschließlich mit ausgesuchten Bäckerei-Betrieben zusammen.
Je nach Regionen unterscheidet sich das Angebot der Backwaren und Brötchen. In dem Kundenportal der www.morgengold.de Frühstücksdienste kann man sich ein übersichtliches Bild der jeweiligen Auswahl machen. Hier werden auch alle Bestellvorgänge kinderleicht organisiert.
Wie man das Raclette genießen möchte, ist Geschmacksache - klassisch den zerlaufenden Käse aufs Brot, oder doch gemischt mit vielen diversen Beilagen. Hauptsache in einem netten, gemütlichen Rahmen mit Freunden oder der Familie.

Pressekontakt:

nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3 70192 Stuttgart
0711 3058949-0
kontakt@morgengold.de
http://www.nic-media.de

Firmenportrait:

Morgengold bringt Ihnen Brot, Brötchen, Brezeln und vieles mehr ofenfrisch direkt an Ihre Haustür. 1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von selbstständigen Unternehmern, sogenannten Franchise-Nehmern und deren Mitarbeiter, ausgeliefert.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.