KULLERVO GOES BERLIN in der Philharmonie Berlin

Veröffentlicht von: Andreas Peer Kähler
Veröffentlicht am: 30.12.2015 14:48
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Deutsch-Skandinavische Jugend-Philharmonie spielt mit 150 jungen MusikerInnen aus aller Welt

KULLERVO GOES BERLIN heißt das internationale interdisziplinäre Musikprojekt, mit dem die Deutsch-Skandinavische Jugend-Philharmonie um die Jahreswende ihre 40. Orchesterwoche mit 150 jungen SängerInnen und InstrumentalistInnen aus 25 Ländern weltweit begeht. Höhepunkt ist das Galakonzert in der Philharmonie Berlin.

Der Gründer und langjährige künstlerische Leiter Andreas Peer Kähler betont, dass es in dem Projekt zwar inhaltlich um den Brückenschlag zwischen einer alten finnischen Sage - der Kullervo-Erzählung aus dem berühmten Nationalepos Kalevala - und dem zeitgenössischen Berlin geht. Gleichzeitig aber leben die jungen MusikerInnen aus aller Welt ein Brückenbilden in einem noch umfassenderen Sinne.

Kähler: "Hier begegnen sich junge Menschen, die gemeinsame künstlerische Arbeit auf höchstem Niveau erleben; hier findet Austausch und Aufbau dauerhafter Beziehungen statt. Es geht uns darum, viele und unterschiedliche Menschen und Zielgruppen zu erreichen und über gemeinsames Musizieren Begegnung und Austausch zwischen verschiedenen Kulturen zu ermöglichen."

Ganz besonders freut es Kähler, dass es dieses Jahre gelungen ist, sowohl den bekannten und mitreißenden finnischen Jugend-Männerchor Mieskuoro Euga als auch zwei junge finnische Solisten der berühmten Sibelius Akatemia einzuladen, um gemeinsam mit der Deutsch-Skandinavischen Jungend-Philharmonie Sibelius' gewaltige Kullervo Symphonie aufzuführen.

Dienstag 5. Januar 2016 | 20:00 Uhr | Philharmonie Berlin
Philharmonie Berlin, Großer Saal
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin

Zu hören sind:
Deutsch-Skandinavische Jugend-Philharmonie
Mieskuoro Euga (Euga Male Voice Choir)
Knabenchor Berlin
Andreas Peer Kähler | Dirigent
Visa Yrjölä | Dirigent der Auftragskomposition
Janne Saksala | Kontrabass
Tuuri Dede | Mezzosopran
Simon Barrad | Bariton

Programm:

Gustav Mahler: Lieder aus Des Knaben Wunderhorn
Trost im Unglück
Des Antonius von Padua Fischpredigt
Revelge
Wo die schönen Trompeten blasen
Lob des hohen Verstandes

Andreas Peer Kähler: Sisua Perkele
für Solo-Kontrabass, Schlagzeug und Männerchor
Auftragskomposition der Deutsch-Skandinavischen Jugend-Philharmonie, Welturaufführung

Jean Sibelius: Kullervo
Sinfonische Dichtung für Sopran, Bariton, Männerchor und großes Orchester op. 7

Karten ab 16 Euro gibt es online, telefonisch (01806-570070), an der Gastkasse der Philharmonie, an vielen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

Pressekontakt:

PR Managerin
Annette Birkholz
Edelweißstraße 3 3 14513 Teltow
0151.17629644
presse@dskjph.de
www.dskjph.de

Firmenportrait:

Die Deutsch-Skandinavische Jugend-Philharmonie ist ein internationales und sinfonisch besetztes Jugendorchester, welches seine Arbeitsphasen in Form von Orchesterkursen durchführt. Die regelmäßige Veranstaltung "Deutsch-Skandinavische Orchesterwoche" geht auf die Initiative des Dirigenten und Komponisten Andreas Peer Kähler zurück, der seit der ersten Arbeitsphase über den Jahreswechsel 1981/82 ständiger Dirigent und künstlerischer Leiter des Orchesters ist.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.