Fadenlifting - das Softlifting ohne operativen Eingriff

Veröffentlicht von: LAJOLI Schönheitsinstitut für Fadenlifting und Faltenunterspritzung
Veröffentlicht am: 31.12.2015 10:32
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - In Deutschland ist Fadenlifting noch relativ neu. In den USA, in China und Russland, für viele Frauen und Männer nichts besonderes mehr und voll im Trend.

Fadenlifting was ist das eigentlich genau ?

Fadenlifting (http://www.lajoli-faltenfrei.de/fadenlifting/) wird oft als ästhetische Schönheitsbehandlung ohne OP beschrieben. Für uns von LAJOLI ist Fadenlifting aber noch viel mehr, eine Leidenschaft und Passion, auf die wir uns spezialisiert haben. Man kann so tolle Ergebnisse damit erziehlen, dass wir immer noch erstaunt sind, wie wenig bekannt diese Behandlungsmethode in Deutschland ist. Dabei ist Fadenlifting in den USA, in China und Russland, sowohl für Frauen als auch Männer nichts besonderes mehr und voll im Trend. So konnen Sie z.B. mit einem Fadenlifting das Gesicht neu konturieren, das Hautbild verbessern und Falten mildern. Darüber hinaus wird beim Fadenlifting die Bindegewebsneubildung und der Wiederaufbau des Collagen-Stützgerüstes in der Haut angeregt, was sich nicht nur glättend sondern auch positiv auf das Hauterscheinungsbild auswirken kann.

Anwendungsbereiche und Behandlungsareale:

- Stirn- und Schläfenbereich
- Augenbrauen und Augenbereich
- Wangen- und Kieferbereich
- Gesichtskonturen
- Hals und Dekolleté
- Brust
- Unterseite der Oberarme
- Oberschenkel
- Po / Hintern / Gesäß


FADENLIFTING - ÄSTHETISCHES UND DENNOCH NATÜRLICHES LIFTING OHNE OPERATIVEN EINGRIFF

Vielleicht haben Sie schon einmal über ein Lifting oder eine Hautstraffung im Gesicht oder in anderen Bereichen wie z.B. Hals, Dekolleté, Arme und Po nachgedacht. Bisher war hierfür meist eine Operation (oft auch stationär) mit entsprechend hohen Kosten und Risiken notwendig. Auch eine nicht unbedingt gewünschte Veränderung der Gesichtsstruktur und der Mimik war oft unvermeidlich. Das Soft-Lifting mit den VENUS V-Line Lifting Fäden (Fadenlifting) bietet Ihnen dagegen eine sanfte Alternative ohne Skalpell.

Wo und Wann sollte ein Fadenlifting eingesetzt werden ?

1.) bei den ersten Anzeichen eines Konturverlustes
2.) bei einem eventuell nötigen Face-Lifting, bei dem ein vollständiges und mit einem operativen Eingriff verbundenes Total-Face-Lifting noch nicht gegeben erscheint oder nicht gewünscht wird
3.) wenn die normale Kosmetik nicht mehr ausreicht und z.B. Konturen gestrafft und die Bindegewebsneubildung und der Wiederaufbau des Collagenen-Stützgerüstes in der Haut angeregt werden soll

VENUS V-Line Soft-Lifting Fäden können aber auch am Hals, im Bereich des Dekolletés, der Oberarme, der Oberschenkel und des Gesäßes (Po) angewendet werden. Die Fäden bestehen aus vollständig resorbierbaren, biokompatiblen Fäden aus Polydioxanon (PDO). Dieses Material wird seit Jahrzehnten weltweit als chirurgisches Nahtmaterial bei Operationen eingesetzt.

Resultat der Behandlung

Beim Soft-Lifting/Fadenlifting geht es nicht darum das Gewebe in eine neue Position zu ziehen, sondern um die Bindegewebsneubildung und den Wiederaufbau des Collagen-Stützgerüstes in der Haut ! Der natürliche Gesichtsausdruck soll erhalten bleiben. Die resorbierbaren Fäden in der Haut lösen sich nach 6 bis 8 Monaten auf. Das Ergebnis des Fadenliftings hält jedoch bis zu 2 Jahre und kann jederzeit wiederholt werden.

Ablauf der Behandlung

Beim Fadenlifting werden die zu behandelnden entsprechenden Bereiche zuvor örtlich betäubt, wodurch die Behandlung ( das Setzen der Fäden ) fast schmerzfrei ist. Die Anzahl der zu setzenden Fäden richtet sich nach dem zu straffenden Areal und den Wünschen des Kunden. Eine Beschränkung der Fäden ist hierbei in der Regel nicht gegeben.
Die zu 100% resorbierbaren Fäden werden mit Hilfe einer sehr dünnen Führungsnadel unter die Haut gebracht, so dass sie in der Regel ein stabiles Netzwerk bilden. Durch die entstehende Zugspannung der Fäden wird die Hautstruktur im behandelten Areal natürlich aussehend gestrafft und das Gewebe wird wieder in die ursprüngliche Position gehoben.
Die Nadeln werden dann wieder vorsichtig entfernt und zurück bleibt ein nicht sichtbares Fadengerüst in der Haut. Nebenwirkungen, wie leichte Schwellungen oder Hämatome (blaue Flecken) können gelegentlich auftreten und können z.B. mit der Anzahl der gesetzten Fäden zusammen hängen.
In der Regel sind diese jedoch völlig harmlos und klingen rasch wieder ab. Mit etwas Make-up können diese bei Bedarf problemlos abgedeckt werden.

Eine Kombination des Fadenliftings mit anderen Therapien, wie z.B. einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure ist ebenfalls möglich.

Wenn Sie sich für das Fadenlifting oder Faltenunterspritzung (http://www.lajoli-faltenfrei.de) interessieren, rufen Sie uns gerne an ( Tel. 040 / 83980762 oder schicken Sie uns eine Email an info ( at ) lajoli - faltenfrei.de

Sollten Sie selbst ein Kosmetikstudio, ein Wimpernstudio, ein Permanent Make Up Studio, einen Friseur (http://www.lajoli-faltenfrei.de/partner-kosmetikstudios/) oder ähnliches betreiben und möchten mit uns zusammenarbeiten dann rufen Sie uns gerne an.

Pressekontakt:

LAJOLI Schönheitsinstitut für Fadenlifting und Faltenunterspritzung
Manuela Leja
Grete-Nevermann-Weg 18 22559 Hamburg
040 83 98 07 62
info@lajoli-faltenfrei.de
http://www.lajoli-faltenfrei.de

Firmenportrait:

Das LAJOLI Schönheitsinstitut in Hamburg hat sich auf Fadenlifting und Faltenunterspritzung spezialisiert.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.