DJV gedenkt der Toten des Anschlags auf Charlie Hebdo

Veröffentlicht von:
Veröffentlicht am: 06.01.2016 18:16
Rubrik: Recht & Politik


(Presseportal openBroadcast) -

Berlin (pressrelations) - DJV gedenkt der Toten des Anschlags auf Charlie Hebdo


Der Deutsche Journalisten-Verband gedenkt der Toten des Terroranschlags auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo vor einem Jahr. Bei dem Anschlag islamistischer Fanatiker in den Redaktionsräumen kamen am 7. Januar
2015 elf Menschen ums Leben, zahlreiche weitere Redaktionsmitarbeiter wurden verletzt. DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall: "Der Anschlag auf Charlie Hebdo hat uns fassungslos gemacht. Er zielte ins Herz der Demokratie, die ohne Pressefreiheit nicht leben kann." Überall verband das Gedenken an die Opfer mit der Aufforderung an alle Journalistinnen und Journalisten, sich in ihrer Arbeit nicht beirren zu lassen.

Die Zeit seit dem Anschlag habe gezeigt, dass sich Charlie Hebdo nicht habe mundtot machen lassen. Überall dankte den französischen Kollegen dafür, dass sie die Kraft aufgebracht hätten, die Zeitschrift weiter erscheinen zu lassen: "Frankreich braucht Charlie Hebdo, wir alle brauchen kritische Medien, die sich nicht von der allgegenwärtigen Angst vor neuen Terroranschlägen einschüchtern lassen. Die Toten von Paris müssen allen Bürgern Mahnung sein, für den Erhalt einer freien Gesellschaft einzutreten."


Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
Charlottenstr. 17
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 (0)30/72 62 79 20
Telefax: +49 (0)30/726 27 92 13

Mail: djv(at)djv.de
URL: www.djv.de

Quelle: http://presseservice.pressrelations.de/pressemitteilung/djv-gedenkt-der-toten-des-anschlags-auf-charlie-hebdo-598550.html

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.