?Weibsbilder? im Mittelpunkt der DJV-Journalistinnentagung

Veröffentlicht von:
Veröffentlicht am: 06.01.2016 18:16
Rubrik: Recht & Politik


(Presseportal openBroadcast) -

Berlin (pressrelations) - "Weibsbilder" im Mittelpunkt der DJV-Journalistinnentagung


Welches Frauenbild die Medien zeichnen und wie sich Journalistinnen in den Verlagen und Sendern durchboxen, sind die Kernthemen der DJV-Journalistinnentagung FRAU MACHT MEDIEN am 12./13.

März in Köln. Sie steht unter dem Motto "Weibsbilder - Profile, Produkte, Profite." In einem Workshop soll untersucht werden, wie oft und mit welchen Themen es Frauen in die Medienberichterstattung schaffen. Wie sich das Profil als Journalistin und die Prominenz als Politikerin miteinander vertragen, erläutert Michelle Müntefering in ihrem Impulsreferat zur Eröffnung. Um Stolperfallen der eigenen Karriereplanung geht es in einer Podiumsdiskussion am ersten Veranstaltungstag, den "Sofa-Talk" zum Abschluss am 13. März bestreitet die stellvertretende Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen Sylvia Löhrmann.

Mechthild Mäsker, Vorsitzende des DJV-Fachausschusses Chancengleichheit, begründet das Motto der Tagung so: "Wie Frauen in den Medien dargestellt werden, hat mit unserer Berufsausübung zu tun, unserem persönlichen Profil als Journalistin, den Produkten, für die wir arbeiten oder die wir herstellen, und den Profiten, die wir damit erwirtschaften (wollen)." Darum also "Weibsbilder - Profile, Produkte, Profite."

Die DJV-Tagung FRAU MACHT MEDIEN findet am 12./13. März im Kölner Hotel Park Inn Köln City West statt. Die Teilnahme kostet mit Übernachtung
200 Euro, ohne Zimmer 120 Euro. DJV-Mitglieder zahlen 125 bzw. 80 Euro.
Das Programm und weitere Informationen sind auf der DJV-Homepage unter www.djv.de/chancengleichheit zu finden.


Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Hendrik Zörner
Tel. 030/72 62 79 20
Fax 030/726 27 92 13

Quelle: http://presseservice.pressrelations.de/pressemitteilung/weibsbilder-im-mittelpunkt-der-djvjournalistinnentagung-598536.html

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.