Branchen-Urgestein Albert Schöppl wird Enterprise Sales Manager DACH bei Websense

Veröffentlicht von: RAYTHEON WEBSENSE
Veröffentlicht am: 07.01.2016 14:32
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

München, 7. Januar 2016 - Über 30 Jahre Berufserfahrung in der IT- und Telekommunikationsbranche bringt Albert Schöppl (51) mit zu Websense. Er ist ab sofort neuer Enterprise Sales Manager für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH). In dieser Position wird er gemeinsam mit seinem Team den Vertrieb der IT-Sicherheitslösungen von Websense an Großkunden noch weiter stärken. Websense ist in diesem Umfeld schon gut positioniert und baut auf die ganze Erfahrung des exzellent vernetzten Vertriebsexperten Albert Schöppl.

Die Unified-Web-, -Daten- und -E-Mail-Security-Lösungen von Websense schützen die digitalen Kronjuwelen von Organisationen jeglicher Größe und aus allen Branchen. Im Enterprise-Umfeld werden solche Lösungen bekanntermaßen hinreichend komplex, so dass Kunden von Vertriebsexperten profitieren, die nicht nur die Produkte des eigenen Unternehmens technisch im Detail verstehen - sondern auch das Geschäft des Kunden. Albert Schöppl hat in seinem Berufsleben viele Organisationen von Innen und Außen kennengelernt, sowie immens viel Wissen über IT-Sicherheitslösungen gesammelt, so dass er der ideale Ansprechpartner ist für Kunden in diesem Segment.

Albert Schöppl hat bereits reichlich Auslandserfahrung gesammelt, unter anderem als Verantwortlicher für verschiedene IT-Großprojekte in Europa und in den USA, wo er auch im Vertrieb komplexer IT-Lösungen tätig war. "Jedes Unternehmen kann sich glücklich schätzen, einen so erfahrenen IT- und Vertriebsprofi in seinen Reihen zu haben", sagt Aleksandra Verhoeve, Regional Director Central and Eastern Europe bei Websense. "Daher freut es uns umso mehr, dass Albert Schöppl uns ab sofort mit seiner Tatkraft im Enterprise-Umfeld noch weiter voran bringen wird", so Verhoeve weiter.

Der vierfache Vater Schöppl war zuletzt als Regional Director für die Regionen Zentraleuropa, Osteuropa und Russland bei Infoblox (Marktführer für DNS/DHCP/IP-Management Lösungen) tätig und davor acht Jahre lang in den Diensten von Trend Micro. Dort verantwortete er als Enterprise Sales Director den Vertrieb des IT-Sicherheitsanbieters in Zentraleuropa. Im Lauf seiner langen Karriere hat sich Albert Schöppl, der neben Deutsch noch Spanisch als Muttersprache spricht, zudem auch als erfolgreicher Unternehmensgründer bewährt: Er gründete gemeinsam mit Kollegen ein IT-Systemhaus, das auch IT-Sicherheitslösungen entwickelte. Das Unternehmen wurde später an einen börsennotierten IT-Sicherheitsspezialisten verkauft.

Wenn der Vertriebs- und Technikfachmann Schöppl nicht in Sachen Kunden unterwegs ist oder Zeit im Kreis seiner Familie beziehungsweise mit seinem Hobby dem Kochen verbringt, tobt er sich sportlich aus: Er fühlt sich auf dem Rennrad und dem Mountainbike genauso wohl wie auf Langlaufskiern oder unter Wasser beim Tauchen.

Pressekontakt:

Brand+Image
Timothy Göbel
Kaagangerstr. 36 82279 Eching a.A.
08143 9926834
websense@brandandimage.de
www.brandandimage.de

Firmenportrait:

Websense, Inc. ist weltweit führend im Schutz von Unternehmen vor erweiterten Cyber-Attacken und Datenraub. Die umfassenden Sicherheitslösungen von Websense® TRITON® APX vereinen Websicherheit, E-Mail-Sicherheit, Daten- und Endpunkt-Sicherheit. Zehntausende Unternehmen vertrauen auf Websense TRITON Informationssicherheit, wenn es darum geht, erweiterte persistente Bedrohungen, gezielte Angriffe und veränderte Malware zu bekämpfen.

Websense verhindert Datenkompromittierungen und den Diebstahl geistigen Eigentums und sorgt sowohl für die Einhaltung von Compliance- und Sicherheitsvorschriften als auch der von Best Practices. Weltweit steht ein globales Netzwerk an Channel-Partnern zur Verfügung, das skalierbare, einheitliche Appliance- und Cloud-basierte Websense TRITON APX Lösungen vertreibt.

de.websense.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.