Wirtschaftlicher Erfolg mit Goldener Regel der Finanzplanung

Veröffentlicht von: Germania Factoring AG
Veröffentlicht am: 07.01.2016 18:48
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Eigenkapital und Bankkredite bilden die solide Basis der Unternehmensfinanzierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Doch wie gestaltet sich die Zukunft? Reicht die Liquidität für das angestrebte Wachstum? Diese Fragen müsste eigentlich eine professionelle Finanzplanung beantworten. In den meisten KMU gibt es diese jedoch nicht. "Eine professionelle Finanzplanung, inklusive integriertem Bilanz-, G&V- und Cashflow-Statement, ist enorm wichtig, um Auswirkungen der Finanzierung in der Unternehmensplanung kontrolliert darstellen zu können", betont DvH Ventures in einem aktuellen Handelsblatt-Artikel. Der Autor rät entsprechend der Goldenen Regel der Finanzplanung, langfristiges Anlagevermögen langfristig zu finanzieren, "kurzfristiges Umlaufvermögen dagegen sollte möglichst kurzfristig finanziert und durch das Umlaufvermögen besichert werden." Zum Umlaufvermögen zählen beispielsweise alle Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe sowie Produkte in Fertigung und Lager - aber vor allem Forderungen aus Lieferungen und Leistungen. "Diese unbezahlten Rechnungen sind bares Geld wert, das dem Unternehmen jedoch noch nicht zur Verfügung steht", erklärt Pia Sauer-Roch, Vorstand der Germania Factoring. "Mit Factoring wird aus Forderungen innerhalb von zwei Tagen Liquidität. Deshalb ist Factoring heute ein essenzieller Baustein professioneller Unternehmensfinanzierung", betont Pia Sauer-Roch.

Denn nur Unternehmen, die sich an die Goldene Regel der Unternehmensfinanzierung halten und ihren Kapitalbedarf über verschiedene Pfeiler, wie Bankkredit, Eigenkapital und Factoring decken, werden langfristig wirtschaftlich erfolgreich sein. In diesem Finanzierungsmix spielt Factoring eine entscheidende Rolle - wächst das Factoring-Volumen doch automatisch mit der Höhe der Rechnungen aus Lieferungen und Leistungen. "Mit unseren Kunden schließen wir zumeist einen Rahmenvertrag, der den Ankauf aller Forderungen vorsieht", erläutert die Germania-Vorsitzende. "Je mehr werthaltige Rechnungen unsere Kunden stellen können, umso mehr Geld haben sie daher innerhalb von zwei Tagen auf dem Konto."
Weitere Informationen zum Factoring gibt es unter www.germania-factoring.de

Pressekontakt:

Germania Factoring AG
Klaus Sauer
Kretschmerstr. 13 01309 Dresden
0351 205 44 70
info@germania-factoring.de
http://www.germania-factoring.de

Firmenportrait:

Die Germania Factoring AG ist ein bankenunabhängiges Factoringunternehmen, welches ausschließlich Factoringlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland anbietet. Die Gesellschaft verfügt als Finanzdienstleistungsinstitut über die Erlaubnis gemäß §32 Abs. 1 KWG der DEUTSCHEN BUNDESBANK.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.