Bundespräsident empfängt Schornsteinfeger

Veröffentlicht von: Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Berlin
Veröffentlicht am: 11.01.2016 09:24
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Mitorganisatoren der Glückstour zugunsten krebskranker Kinder beim Neujahrsempfang im Schloss Bellevue

(Berlin) - Als die große Fahrradrundfahrt der Schornsteinfeger im vorletzten Sommer Berlin erreichte, hatte diese "Glückstour des Schornsteinfegerhandwerks" zugunsten einer besseren Behandlung krebskranker Kinder die erste Million bereits eingesammelt. Weil damit eine ganze Reihe von Projekten unterstützt wird, geht die Tour immer weiter, und weniger als zwei Jahre später ist bereits die Marke von 1,5 Millionen Euro erreicht.

Stellvertretend für die vielen Kollegen (darunter auch immer mehr Kolleginnen), die seit 2005 in die Pedale getreten sind, wurden am heutigen Freitag, dem 8. Januar 2016, die beiden westfälischen Bezirksschornsteinfeger Ralf Heibrok aus Schloß Holte-Stukenbrock und Werner Klein aus Lemgo zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten eingeladen.

Beide haben als Mitorganisatoren wesentlich zum großen Erfolg der "Glückstour" beigetragen. Da Angehörige ihres Berufsstands stets auch als Glücksbringer gefragt sind, wurden Heibrock und Klein als erste Gäste des Bundespräsidenten darum gebeten, in ihrer traditionellen Berufskleidung zu erscheinen.

Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt hatten neben rund 220 Repräsentanten des öffentlichen Lebens auch rund 70 Bürgerinnen und Bürger, die sich um das Gemeinwohl besonders verdient gemacht haben, im Schloss Bellevue empfangen. Beim gemeinsamen Mittagessen im großen Saal erkundigte sich das Staatsoberhaupt nach Einzelheiten des Engagements der solchermaßen ausgezeichneten Bürgerinnen und Bürger.

Der im Jahr 2005 gegründete gemeinnützige Verein "Schornsteinfeger helfen krebskranken Kindern e. V.", der heute 900 Mitglieder zählt, hat unter anderem in die Erforschung neuer Medikamente investiert und auf diese Weise zur Entdeckung zweier neuer Immuntoxine gegen Leukämie beigetragen.

Pressekontakt:

Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Neue Promenade 7 10178 Berlin
030 48496407
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Firmenportrait:

Die Schornsteinfeger-Innung in Berlin ist die Fachorganisation für das Schornsteinfeger-Handwerk in Berlin. Wir sind eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und haben insbesondere die Aufgabe, die gemeinsamen gewerblichen Interessen unserer Mitglieder zu fördern. Dazu gehört die Vertretung der berufspolitischen Interessen ebenso wie z.B. Angelegenheiten der Aus- und Weiterbildung. Im Rahmen unseres Aufgabengebiets sind wir Ansprechpartner staatlicher Stellen und Behörden sowie sonstiger handwerklicher Organisationen.
Ansprechpartner sind wir v.a. aber für unsere Mitgliedsbetriebe, denen wir zahlreiche Leistungen kostenfrei oder deutlich kostenreduziert zur Verfügung stellen; über unsere Partner bieten wir Sonderkonditionen z.B. beim Waren- und Materialeinkauf, beim Autokauf oder im Mobilfunkbereich. Im Versicherungswesen bieten wir maßgeschneiderte Verträge zu Mitgliedskonditionen.
Mitglied der Innung kann jeder Schornsteinfegermeister werden, der mit dem Schornsteinfegerhandwerk in die Handwerksrolle bei der Handwerkskammer Berlin eingetragen ist.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.