Gute und schlechte Erfahrungen mit dem Bestellerprinzip

Veröffentlicht von: Hausmann Immobilien Makler
Veröffentlicht am: 11.01.2016 11:08
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Interview mit Thorsten Hausmann, Geschäftsführer der Hausmann Immobilien Makler und Beratung aus Hamburg und Norderstedt über seine Erfahrungen seit der Einführung des Bestellerprinzip.

Swenja Oldag sprach mit Thorsten Hausmann über die Auswirkungen des Bestellerprinzips für die Hausmann Immobilien Makler und was das Bestellerprinzip für Vermieter und die Zukunft des Marktes bedeuted.

Hausmann Immobilien Makler wird in dritter Generation von der Familie geleitet und zählt zu den nachhaltigsten Immobilienunternehmen in der Metropolregion Hamburg und in Norderstedt.

Frage:
Nun ist das Bestellerprinzip seit einigen Monaten in Kraft. Vorher hatte der Mieter die Makler-Provision zu zahlen. Vielen Verbrauchern schien das ungerecht. Jetzt zahlt der Vermieter die Vermittler-Courtage. Stellt das den Markt auf den Kopf? Müssen Makler um ihre Existenz fürchten? Geht es Ihnen bei den Hausmann Immobilien Makler und Beratung ähnlich?

Antwort:
Zunächst ist klar und deutlich festzustellen: Wir begrüßen das Bestellerprinzip bei Wohnungsvermietungen. Bei Vermietungen sind unsere Auftraggeber die Vermieter. Sie bekommen von der Hausmann Immobilien Makler und Beratung seit vielen Jahren eine nachprüfbare Leistung mit einem Mehrwert. Daran wird sich in Zukunft nichts ändern.

Wir haben ein paar Bedenken: Hoffentlich wendet sich das Bestellerprinzip nicht gegen die, für die es gedacht ist - gegen die Mieter.

Frage:
Gegen die Mieter? Warum wirkt sich das Gesetz für die Mieter negativ aus? Bei der Bevölkerung gibt es einen breiten Konsens, dass die Mieter vom Bestellerprinzip profitieren.

Antwort:
Die Anfangseuphorie war für die Hausmann Immobilien Makler nachvollziehbar. Mieter haben sich jahrzehntelang ungerecht behandelt gefühlt. Es war nicht erkennbar, wofür der sein Geld bekommt. Verständlich, dass sich die Mieter über das Bestellerprinzip freuen. Nach den bisherigen Erfahrungen sind die Hausmann Immobilien Makler vorsichtig geworden mit zu viel Euphorie.

Frage:
Warum? Was hat der Mieter zu befürchten? Er wird durch das Gesetz gewinnen.

Antwort:
Es gibt Vermieter die meinen: "Lass meinen bisherigen Mieter einen Nachfolgemieter suchen. Das spart mir Geld und Arbeit." Damit übertragen sie die wichtige Mieterselektion in die Hände des bisherigen Mieters, der bei der Auswahl eines Nachmieters nicht zwingend die Interessen seines Vermieters berücksichtigt. Möglicherweise kommt später ein böses Erwachen.

Frage:
Weil der bisherige Mieter jetzt über den Nachmieter entscheidet?

Antwort:
Richtig. Vetternwirtschaft wäre die harmloseste Folge. Das bedeutet, dass Wohnungen diejenigen Menschen bekommen, die über ein großes Netzwerk an Freunden und Verwandten verfügen und die ihnen Wohnungen und Kontakte weitervermitteln. Wer niemanden mit den richtigen Kontakten kennt, geht leer aus. Sozial gerecht ist das nicht. Vermieter übersehen dies.

Frage:
Die Hausmann Immobilien Makler meinen, viele Wohnungen kommen nicht auf den Markt, wo sie allen zur Verfügung stünden?

Antwort:
Genauso ist es. Das Fatale ist: Der Reiz des eigenen Vorteils ist groß und verführerisch. Einige Altmieter nutzen die Situation des Wohnungssuchenden zum eigenen Vorteil um in die eigene Tasche wirtschaften.

Frage:
Wie meinen die Hausmann Immobilien Makler das? Wird der bisherige Mieter Geld verlangen für die Wohnung? Das steht ihm nicht zu, da er keine Leistung vollbringt.

Antwort:
Es ist eine Grauzone entstanden. Vieles ist vorstellbar. Das ist die eigentliche Gefahr des Bestellerprinzips. Das bedeutet nicht, dass der alte Mieter zwingend Geld verlangt. Nach dem Motto: Zahl mir was und leite ich deine Bewerbung weiter. Das ist einer der Wege, sich als bisheriger Mieter zu bereichern. Die Hausmann Immobilien Makler unterbinden eine derartige Vorgehensweise.

Frage:
Gibt es für den Mieter andere Möglichkeiten ?

Antwort:
Hausmann Immoblien Makler wurde von einem Kollegen erzählt: Ein bisheriger Mieter verspricht dem Vermieter, den Nachmieter zu stellen. Das Geschäft scheint perfekt für den Vermieter: "Ich brauche mich um nichts kümmern, einen Makler brauch ich nicht. Mein alter Mieter regelt alles. Netter Kerl."

Was der Vermieter nicht wusste: Der "nette" Mieter versucht sein altes Sofa loszuwerden, dass nicht in die neue Wohnung passte. Jedem, der die Wohnung besichtigte, sagte er: "Ich verlange eine Abstandszahlung für das Sofa. Sonst gebe ich die Selbstauskunft nicht an den Vermieter weiter."

Sie sehen, worauf die Hausmann Immobilien Makler hinweisen: Der Wohnungssuchende ist zukünftig an die Willkür des bisherigen Mieters gefesselt. Sie sind die Leidtragenden. Ebenso die Vermieter.

Frage:
Welche Nachteile entstehen dem Vermieter?

Antwort:
Das Beispiel zeigt es: Der Vermieter bekommt Vorschläge, die im Sinne des Altmieters sind. Dieser teilt nicht die Interessen des Vermieters. Im Gegenteil: Die Interessen sind konträr. Der bisherige Mieter sucht schnell jemanden, der ihm einen Geldbetrag als Abstand für Möbel zahlt und die Wohnung im jetzigen Zustand übernimmt.

Ist dieser Nachmieter der Beste für den Vermieter? Genau das wird dem bisherigen Mieter egal sein. Hier sind die Hausmann Immobilien Makler gefordert.

Frage:
Mit anderen Worten: Für den Vermieter gibt es gute Gründe, die Wohnung über einen Experten vermieten zu lassen ?

Antwort:
Durch das Bestellerprinzip ist es wichtig, einen Makler zu beauftragen, der über eine langjährige Erfahrung verfügt und nachweisbare Erfolge aufweist.

Die Hausmann Immobilien Makler werden vom Vermieter bezahlt, wir haben gegenüber dem Vermieter unser Leistungen zu erbringen, seine Interessen zu vertreten undVermietungserfolge mit einer qualifizierten Vermittlungsleistung zu belegen. Die Hausmann Immobilien Makler sind Erfüllungsgehilfe für den Vermieter und dessen Wünsche.

Frage:
Was bedeutet das für das Bestellerprinzip: Wo liegen hier die Leistungen, für die ein Vermieter zahlt?

Antwort:
Für die Hausmann Immobilien Makler ist der vom Vermieter erteilte Auftrag klar: Als Hausmann Immobilien Makler haben wir dem Vermieter die besten Mietinteressenten für seine Wohnung vorzuschlagen. Qualität ist das Zauberwort. Wir suchen qualifizierte Mieter. Die Aufgabe von Hausmann Immobilien Makler ist es, den bestmöglichen Mieter zu finden - mit hervorragender Bonität, guter Zahlungsmoral und kooperativem Auftreten.

Nicht ausschließlich harte Fakten wie eine SCHUFA-Auskunft sind wichtig. Es zählen Menschenkenntnis und unsere Erfahrungen. Es gilt die Wünsche und Vorstellungen des Vermieters an seinen neuen Mieter zu erfüllen. Seit 62 Jahren kennen wir das Vermietungsgeschäft und vermitteln jährlich circa 250 Mietverträge. Das ist unsere Referenz.

Frage:
Der Vermieter zahlt für die Erfahrung der Hausmann Immobilien Makler?

Antwort:
Auch. Es ist viel mehr. Wir finden für den Vermieter einen guten Mieter und plazieren die Mietwohnung zu einem guten Mietpreis auf dem Markt. Was ist ein guter Preis? Was gibt der Markt an Miethöhe her. Muss die Mietpreisbremse beachtet werden? Hausmann Immobilien Makler kennt den Markt und die Mietpreise, die realistisch zu erzielen sind.

Dazu übernehmen die Hausmann Immobilien Makler auf Wunsch die Wohnungsabnahmen und Übergaben, helfen bei der Koordination von notwendigen Renovierungen. Alles mit Handwerkern und Dienstleistern, die uns seit Jahren als empfehlenswert und günstig bekannt sind.

Frage:
Ist das der Grund, warum Sie sich als Hausmann Immobilien Makler keine Sorgen über das neue Gesetz machen?

Antwort:
Ja, Hausmann Immobilien Makler ist ein Dienstleister aus Hamburg und Norderstedt. Hier haben wir unser großes Netzwerk und kennen die Menschen. Wir sind ein tief verwurzeltes Familienunternehmen.

Wir suchen das Gespräch. So haben wir ein Netzwerk aufgebaut, von dem jeder einzelne Vermieter profitiert. Unsere Leistungen für Vermieter haben wir in einem Leistungskatalog zusammengefasst:
Leistungskatalog für Vermietung und Vermieter (http://www.hildegart-hausmann-immobilien.de/Vermieter_Leistungspaket_beim_Bestellerprinzip_neu)

oder als Alternative: das Vermieter - Sorglospaket der Hausmann Immobilien Makler (http://www.hausmann-makler.de/Vermieter-Sorglospaket)

Frage:
Die Hausmann Immobilien Makler blicken optimistisch in die Zukunft?

Antwort:
Ja, absolut. Für uns hat das Gesetz nicht viel verändert. Wir werden weiterhin für unsere Auftraggeber die besten Mieter finden. Wir bringen Menschen zusammen. Das ist unsere Stärke und Credo. Daran wird das Bestellerprinzip nichts ändern. Hausmann Immobilien Makler verkauft und vermietet Immobilien von Menschen für Menschen.

Danke Herr Hausmann für das Gespräch.

Pressekontakt:

Hausmann Immobilien Makler
Thorsten Hausmann
Niendorfer Marktplatz 4 22459 Hamburg
0405296000
info@hausmann-makler.de
www.hausmann-makler.de

Firmenportrait:

Hausmann Immobilien Makler und Beratung ist ein mittelständisches Familienunternehmen. Seit 62 Jahren verkaufen, vermieten und verwalten wir Wohnimmobilien in der Metropolregion Hamburg, in Schleswig-Holstein von der Nordsee- bis zur Ostseeküste, im Rhein-Main-Gebiet und in Ostdeutschland.
Büros in Hamburg-Norderstedt-Wiesbaden-Mainz und Dresden

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.