Sicherheitssysteme beim Hausbau

Veröffentlicht von: Online Marketing-Konzepte
Veröffentlicht am: 11.01.2016 11:28
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Die Zahl der Einbrüche in Deutschland steigt seit ein paar Jahren stetig an. Damit steigt auch das Sicherheitsbedürfnis von Baufamilien. Denn wer möchte schon fremde Gäste in den eigenen vier Wänden haben? Immer mehr Bauunternehmen, wie auch die Firma Keitel Haus GmbH, bieten bei Ihren schlüsselfertigen Häusern Sicherheitspakete an, die sich sehen lassen können.

Die wichtigsten Bereiche, die gesichert sein sollten, sind natürlich die Haustür und die Fenster. So bietet Keitel Haus Türen mit Security Automatic. Diese spezielle Automatik besteht aus gehärteten Stahl-Schließbolzen mit präziser Einlaufgenauigkeit mit Schließblech und Blockrahmen. Das gekapselte Plantengetriebe ist rundum dicht, dauerhaft gefettet und damit wartungsfrei. Die Tür verfügt über eine Sperrblockierung und kann nicht manipuliert werden. Die Tür kann einfach zugezogen werden. Zwei Fallen verriegeln sich automatisch. So ist die Tür Ihres Hauses immer sicher verschossen. Auch sehr empfehlenswert ist ein Haustürschloss mit Fingerprintsystems. So benötigen Hausbesitzer keine Schlüssel mehr. D.h. der Schlüssel kann auch nicht mehr verloren werden. Die Tür wird einfach per Scan des Fingerabdrucks geöffnet.

Neben der Eingangstür sind die Fenster oft eine große Sicherheitslücke. Deswegen lohnt sich ein Einbau von Sicherheitsfenstern. Sicherheitsfenster haben Pilzzapfenverriegelungen. So kann das Schloss nicht aushebelt werden. Auch weitere Sicherheitsstufen sind möglich. Hierzu berät Keitel Haus gerne persönlich, um genau den Ansprüchen des Bauherrn gerecht zu werden. Mehr Informationen zum Sicherheitspaket finden Sie unter http://www.fertighaus-keitel.de/haustechnik/sicherheitspaket

Pressekontakt:


Keitel Haus GmbH

Reubacher Straße 23
74585 Rot am See
Brettheim


Tel.: 0 (79 58) 98 05-0
Fax: 0 (79 58) 98 05-25
Mail: info@fertighaus-keitel.de
http://www.fertighaus-keitel.de/

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.