Bauausführung nach wasserrechtlichen Vorgaben

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 11.01.2016 13:16
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Bei Tank-Installationen müssen Experten ans Werk

sup.- Sachverstand von Profis ist das wichtigste Fundament für jedes Bauvorhaben. Ob als Statiker, Architekt, Ingenieur für Gebäudetechnik oder als Bauleiter - jeder Beitrag zur Realisierung umfasst verantwortungsvolle Aufgabenbereiche und erfordert spezielle Fachkenntnisse. Dies gilt erst recht dort, wo auf die Belange des Gewässerschutzes mit erweiterten baulichen Maßnahmen und besonderen Schutzvorkehrungen reagiert werden muss. Bei der Errichtung z. B. von Tankstellen und von Produktionsanlagen mit wassergefährdenden Stoffen, beim Bau chemischer Reinigungsbetriebe oder von Unternehmensstandorten mit einem hohen Bedarf an Wärmeenergie ist die Installation von sicheren Tanksystemen ein zentraler Bestandteil der Planungen. Die Mitarbeiter von Tankschutz- und Tanktechnik-Fachbetrieben mit einer Zulassung nach Wasserrecht sind dann oft schon in einer frühen Phase die entscheidenden Experten auf der Baustelle. Nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) ist die wasserrechtliche Zertifizierung ein entscheidendes Kriterium für die Auftragsvergabe, damit diese Arbeiten im Einklang mit den deutschen und europäischen Bestimmungen ausgeführt werden.

Die vorrangige Aufgabe der Tankschutz-Experten ist es, Verunreinigungen von Erdreich, Grundwasser und anderen Gewässern dauerhaft zu verhindern. Dafür müssen sie das Gefährdungspotenzial genau kennen, das von Undichtigkeiten an Tanks, Leitungen und Armaturen bzw. von unsachgemäß installierten Leckanzeigegeräten, Abscheidern oder Entsorgungssystemen ausgehen kann. Sie sind mit diesem Know-how auch nach Fertigstellung der Objekte ein zuverlässiger Ansprechpartner für Reinigungs-, Wartungs- oder Instandsetzungsarbeiten, etwa bei drohenden Korrosionsschäden oder Materialermüdung. Als praktische Orientierungshilfe für Tankbetreiber ist das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik (http://www.bbs-gt.de) eingeführt worden. Es bestätigt, dass ein Fachbetrieb mit dieser Auszeichnung weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus einer besonderen Kontrolle unterliegt. Mindestens einmal jährlich wird die Einhaltung anspruchsvoller Güte- und Prüfbestimmungen von neutralen Sachverständigen streng überwacht, so dass unseriöse oder mangelhaft ausgestattete Anbieter diesen Qualitätsfilter nicht passieren können. Ein Verzeichnis der Fachbetriebe mit dem RAL-Gütezeichen ist unter www.bbs-gt.de abrufbar.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.