Mit Produktneuheit auf der Powtech 2016

Veröffentlicht von: IEP Technologies GmbH
Veröffentlicht am: 11.01.2016 13:48
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - IEP Technologies stellt am gemeinsamen Stand mit HOERBIGER intelligentes Detektionssystem vor

Auf der Powtech 2016, der Leitmesse für mechanische Verfahrenstechnik, Analytik und das Handling von Pulvern und Schüttgütern, wird die IEP Technologies GmbH erstmals ihre Produkte unter der Dachmarke HOERBIGER präsentieren. Letzterer hatte die erfolgreichen Explosionsschutzspezialisten erst kürzlich übernommen, um das eigene Portfolio um die hochwertigen Lösungen aus dem Hause IEP Technologies zu erweitern. Die beiden Unternehmen werden daher vom 19. bis 21. April in Halle 1, Stand 1-319 ihre gesamte Bandbreite sicherheitstechnischer Produkte hinsichtlich eines konstruktiven Explosionsschutzes vorstellen. IEP Technologies hat im Zuge dessen eine Produktneuheit im Gepäck. Mit dem intelligenten Detektionssystem SmartDS bieten die Explosionsschutzexperten eine Lösung sicherer Erkennung von anlaufenden Explosionen an. Das System besteht aus einem dynamischen Drucksensor MEX 3.2 mit zwei Messzellen und der Auswerteeinheit FAB4. "Zum Beispiel können Gas-Luftgemische das Explosionsverhalten von Stäuben wesentlich beeinflussen. Daher besteht hier ein erhöhtes Gefahrenpotenzial. Bei der Auslegung eines Schutzkonzeptes dürfen Betreiber nicht nur die sicherheitstechnischen Kenngrößen der einzelnen Stoffe zugrunde legen. An dieser Stelle muss das hybride Gemisch als Gefahrstoff ermittelt werden", erklärt Rudi Post, Geschäftsführer der IEP Technologies GmbH. Die Detektoren werden beispielsweise bei Entstaubungsanlagen jeweils im Roh- und Reingasbereich des Gehäuses montiert und können die unterschiedlichen Messwerte kontinuierlich miteinander vergleichen. Auf diese Weise kann anhand der Explosionskenngrößen zwischen dem tatsächlichen dynamischen Druckanstieg einer Explosion sowie den prozessbedingten Druckschwankungen unterschieden werden. Die Gefahr eines Falschalarms wird so auf ein Minimum reduziert. Die Auswerteeinheit FAB4 speichert zudem alle Ereignisse und ermöglicht die Aufzeichnung aller Prozessdrücke. Dadurch wird nicht nur die Analyse und Ursachenforschung von Explosionen, sondern auch die Verhinderung etwaiger Prozessstörungen sichergestellt. Und auch die bewährten Produkte und Systeme zur Explosionsunterdrückung, -entkopplung und -druckentlastung werden auf der Powtech erneut eine wichtige Plattform finden. "An unserem Stand haben die Fachbesucher die Möglichkeit, sich einen breiten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten im Bereich konstruktiver Explosionsschutzmaßnahmen und sicherheitsrelevanter Komponenten zu verschaffen. Unser erfahrenes Vertriebsteam steht dabei für Fragen zur Verfügung und wird für sämtliche Ansprüche die passende Lösung präsentieren", erklärt Rudi Post.

Pressekontakt:

Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18 57078 Siegen
0271/703021-0
info@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de

Firmenportrait:

IEP Technologies, die HOERBIGER Safety Solutions Company, ist ein weltweit führender Anbieter von Explosionsschutzsystemen und -Serviceleistungen. Das Unternehmen mit Sitz in Marlborough, Massachusetts, USA, ist weltweit in über 50 Ländern vertreten. Ansprechpartner für die Kunden im deutschen Markt ist die IEP Technologies GmbH, Ratingen. Ein kompetentes Team aus Anwendungstechnikern, Vertriebsingenieuren und Servicetechnikern entwirft und wartet hochentwickelte Sicherheits-Systeme, die zuverlässig und effizient die Mitarbeiter und Anlagen der Kunden von IEP Technologies sowie die Umwelt vor den verheerenden Folgen von Explosionen in industriellen Anwendungen schützen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.