Babyglück im neuen Jahr

Veröffentlicht von: Bundesverband Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e.V. (BDKH)
Veröffentlicht am: 11.01.2016 18:16
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Was bei der Ausstattung von der Babyschale bis zur Trinkflasche zu beachten ist

Frechen-Königsdorf, 11.01.2016 - Das neue Jahr hält für viele Menschen Veränderungen bereit. Bei allen, denen 2016 ein freudiges Ereignis ins Haus steht, wächst die Vorfreude. Und es wird Zeit, sich um die Ausstattung zu kümmern. Angesichts der großen Auswahl an Kinderprodukten ist es für werdende Eltern nicht immer einfach, die besten Entscheidungen zu treffen. Auf der Website "Kleine Helden leben sicher" (www.kleineheldenlebensicher.de) finden sie Antworten auf viele Fragen zum Thema sichere Kinderprodukte - eine gute Entscheidungsgrundlage für die anstehenden Neuanschaffungen fürs Baby.

Im Fokus der Initiative stehen derzeit die allgegenwärtigen chemischen Stoffe, wie zum Beispiel die viel diskutierten Weichmacher. Eltern sind oftmals verunsichert, welche Inhaltsstoffe für ihre Kinder verträglich sind und welche eine Gefahr darstellen können. Tatsache ist, dass es für manche Produkte unumgänglich ist, Weichmacher zu enthalten, da sie erst dadurch ihre Funktionsfähigkeit erhalten - auf die verantwortungsvolle und sichere Verwendung kommt es an.

Hohe Standards und strenge Kontrollen

-Wer auf der sicheren Seite sein will, sollte grundsätzlich Markenprodukte bevorzugen, die in bzw. für Länder mit strengen Regeln produziert werden. Markenhersteller legen großen Wert auf hohe Qualität und Produktsicherheit, was auch die sichere Verwendung chemischer Stoffe umfasst.
-Bei Markenprodukten kann sich der Verbraucher darauf verlassen, dass die Hersteller sich an die verbraucherschützenden Vorschriften und die geltenden Regelungen und Sicherheitsstandards für Kinderausstattungsprodukte halten. Markenhersteller beteiligen sich darüber hinaus proaktiv an der kontinuierlichen Verbesserung dieser Standards.
-Kritische Stoffe wie die gefährlichen PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) kommen in Markenprodukten nicht vor, da diese sowohl vor einem Produktstart als auch während der Produktion mittels Stichprobenprüfungen durch externe Institute streng kontrolliert werden.


Sichere Produkte

Die Initiative wurde 2014 vom Bundesverband Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e.V. (BDKH) ins Leben gerufen mit dem Ziel, Müttern und Vätern wertvolle Informationen zu geben, damit die Produkte für Kinder auch richtig und sicherheitsfördernd verwendet werden. Darüber hinaus informiert die Website rund um Sicherheitsstandards und Regularien und setzt auf die Mitarbeit von Experten, die aktiv zur Aufklärung und zu einem lebendigen Dialog beitragen.


Für mehr Informationen über "Kleine Helden leben sicher" besuchen Sie bitte unsere Webseite und folgen Sie uns auf Facebook.

Pressekontakt:

?Kleine Helden leben sicher? Pressestelle; c/o F&H Public Relations GmbH
Michelle Besser
Brabanter Str. 4 80805 München
+49 89 121 75 - 135
presse@kleineheldenlebensicher.org
http://www.kleineheldenlebensicher.de/

Firmenportrait:

Der Bundesverband Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e.V. vertritt die Kinder- und Baby-Ausstatter in Deutschland. Sein Ziel ist es, die Sicherheitsstandards bei Kinderprodukten zu verbessern und enge Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Institutionen und Behörden sowie den Dialog mit den relevanten Verbraucherorganisationen zu fördern. Darüber hinaus setzt sich der BDKH für eine kinderfreundliche Gesellschaft und die Einhaltung sozialer Standards bei der Produktion von Kinderartikeln ein. Aktuelle Mitglieder sind Britax Römer, Chicco, Lässig, Maxi-Cosi, Peg-Pérego, Quinny, Rotho Babydesign, Teutonia und TFK.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.