Stiftung vergibt Internats-Stipendien an aufgeweckte Schüler

Veröffentlicht von: Esther und Silvius Dornier Stiftung zur Förderung begabter Schüler
Veröffentlicht am: 12.01.2016 17:48
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Internat als Lebenschance

Die Dornier Stiftung hat Stipendien für Internatsbesuche an fünf Schulen in Deutschland zu vergeben. Ab dem Schuljahr 2016/17 möchte sie rund 12 Schülern einen Internatsbesuch ermöglichen. Bewerben können sich interessierte Jugendliche für die 9., 10. oder 11. Klassenstufe. Die Stipendien werden in der Regel bis zum Abitur beziehungsweise International Baccalaureate (IB) gewährt. Alle Informationen zur Bewerbung gibt es unter www.dornierstiftung.de (http://www.dornierstiftung.de) ; Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 12. Februar 2016.

Die 1996 gegründete Dornier Stiftung möchte vielseitig interessierte Schülerinnen und Schüler fördern, die einen Teil ihrer Schulzeit an einem von fünf traditionsreichen Internaten verbringen wollen. In Abstimmung mit Einkommen, Vermögensverhältnissen und Lebenssituation der Eltern unterstützt die Stiftung den Aufenthalt an einer der fünf Internatsschulen.

Folgende fünf Internate stehen für Schulbesuche zur Auswahl: das Internat Solling in Holzminden, die Landesschule Pforta in Sachsen-Anhalt, der Birklehof im Südschwarzwald, die Schule Schloss Salem am Bodensee und das Landesgymnasium Sankt Afra in Meißen. Interessierte Schüler können sich ab sofort bewerben.

Alle erforderlichen Informationen zur Bewerbung sowie den auszufüllenden Bewerbungsbogen finden Schüler und Eltern auf der Website www.dornierstiftung.de/stipendium (http://www.dornierstiftung.de/stipendium) .

Rund 30 aussichtsreiche Kandidaten lädt die Stiftung für ein näheres Kennenlernen zu einer Auswahltagung ein, die vom 8. bis 9. April 2016 an der Schule Schloss Salem am Birklehof stattfinden wird. Eine Jury aus Vertretern der Schulen, Schulleitungen und der Dornier Stiftung sowie ehemaliger Dornier Stipendiaten verbringt gemeinsam mit den Bewerbern zwei gemeinsame Tage, an denen sie gemeinsam Theater spielen, Kooperationsaufgaben meistern und sich künstlerisch kreativ erproben. Darüber hinaus führen sie zwei Einzelgespräche mit Jury-Mitgliedern, in denen sie von ihren Interessen erzählen und beschreiben, warum sie gerne auf ihr Wunsch-Internat gehen wollen.

Neben guten Noten wünscht sich die Stiftung von ihren Stipendiaten, dass sie sich für etwas begeistern können und gern mit anderen Jugendlichen leben und lernen wollen. Sie will vor allem junge Menschen fördern, die neben den schulischen Leistungen auch ihre sozialen, politischen, naturwissenschaftlichen, musikalischen, künstlerischen oder sportlichen Talente entdecken und ausbauen möchten. Dank intensiver Förderung und kontinuierlicher Betreuung können die Stipendiaten sich in vielem ausprobieren und ihre wahre Passion entfalten. In der Internatsgemeinschaft entwickeln sich oft Freundschaften, die ein Leben lang halten.

Pressekontakt:

Esther und Silvius Dornier Stiftung zur Förderung begabter Schüler
Annette Bolte
Montgelasstraße 14 81679 München
089-419 40 30
a.bolte@sdvgmbh.de
http://www.dornierstiftung.de

Firmenportrait:

Über die Dornier Stiftung
Die Esther und Silvius Dornier Stiftung zur Förderung begabter Schüler ermöglicht aufgeweckten und vielseitig interessierten Mädchen und Jungen den Besuch ausgewählter Internate. Die Stiftung will vor allem solche junge Menschen fördern, die nicht nur an schulischen Leistungen interessiert sind, sondern auch ihre sozialen, politischen, naturwissenschaftlichen, musikalischen, künstlerischen oder sportlichen Talente entdecken und ausbauen wollen. Seit Gründung der Stiftung im Jahre 1996 durch Silvius Dornier vergab die Stiftung insgesamt um die 280 Stipendien, jährlich kommen circa 12 neue Stipendiaten hinzu. Derzeit gibt es rund 40 aktive Dornier Stipendiaten.
www.dornierstiftung.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.