berlinlinienbus.de setzt auf BillPay und verbessert Kundenservice

Veröffentlicht von: BillPay GmbH
Veröffentlicht am: 13.01.2016 12:16
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

- Ab sofort komfortables Lastschriftverfahren für Buchungen per Telefon oder Internet
- Der Fernbuspionier kooperiert mit Zahlungsanbieter BillPay
- Zahlungsmöglichkeiten entscheidender Faktor für Online-Kaufabschlüsse

Berlin 13. Januar 2016 - berlinlinienbus.de vereinfacht für seine Kunden das Reisen mit dem Fernbus deutlich. Dank der Zusammenarbeit mit dem Zahlungsanbieter BillPay steht eine weitere Option für den Fahrscheinkauf zur Verfügung: Ab sofort können Fahrkarten von berlinlinienbus.de auch per Lastschrift erworben werden, neben der Zahlung per Kreditkarte, GiroPay (EC-Kartendaten), PayPal und SOFORT Überweisung. Das neue Service-Angebot gilt sowohl für den Fahrscheinkauf auf der Homepage des Unternehmens als auch für Buchungen über die Service-Hotline von berlinlinienbus.de. Die Einführung des Lastschriftverfahrens als neue Zahlungsform erhöht den Komfort bei der Buchung und sorgt für eine Zeitersparnis, da Kunden nun nicht mehr selbst eine Überweisung auslösen müssen. Zudem hat der Kunde die vollständige Kontrolle und Sicherheit beim Buchungsverfahren. Erst nach ausdrücklicher Ermächtigung des Kunden wird das Geld vom Konto abgebucht.

"Der Einsatz von BillPay ist für uns ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Fernbusanbieter mit dem besten Kundenservice. Wir freuen uns sehr, dafür einen bewährten Partner gewonnen zu haben. Die Zusammenarbeit ist ein wichtiges Werkzeug, um unser Angebot bis zum Ende des Jahres 2016 zu vervierfachen und den Reisekomfort für unsere Fahrgäste zu erhöhen", sagt Bianka Rieder, Prokuristin von berlinlinienbus.de.

"Wir freuen uns, dass wir mit berlinlinienbus.de nun das Fernbusunternehmen als Partner gewinnen können, das Vorreiter der boomenden Fernbusbranche gewesen ist. Der Einsatz von BillPay-Lastschrift ist ideal, um sicher, schnell und einfach online Fahrscheine zu verkaufen und zeigt BillPays tiefe Verwurzelung im Bereich Verkehr und Mobility", so Dr. Nelson Holzner, Gründer und Geschäftsführer der BillPay GmbH.

Über BillPay:
BillPay bietet Kunden die beliebten Bezahlmethoden Rechnungskauf und Lastschrift sowie den flexiblen PayLater-Ratenkauf. Die Unternehmen steigern mit BillPay ihre Conversion und Umsätze deutlich. Dabei gibt der deutsche Marktführer BillPay 100% Zahlungsgarantie, auch wenn der Kunde verspätet oder gar nicht zahlt. Zudem übernimmt BillPay das aufwändige Risiko- und Forderungsmanagement.
Mit Firmensitz in der Startup-Hauptstadt Berlin und Büros in Zürich und London entwickelte sich BillPay zu einem internationalen Unternehmen, das seine Leistungen und Produkte erfolgreich in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden anbietet. Mehrere Millionen Kunden und über 5.000 Unternehmen nutzen bereits BillPays Zahlarten.
BillPay ist durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) lizensiert für das Finanztransfergeschäft nach dem Zahlungsdienstaufsichtsgesetz (ZAG). Weitere Informationen unter: www.billpay.de

Über das Unternehmen berlinlinienbus.de: Wir erfahren Tradition - Bereits seit 45 Jahren unterwegs und trotzdem jeden Tag neu!
Bereits seit 1970 befördert die Berlin Linien Bus GmbH (blb) als das traditionsreichste Fernbusunternehmen in Deutschland ihre Fahrgäste an ihr Reiseziel. Neben der Jahrzehnte währenden Erfahrung zeichnet sich das Unternehmen durch den Komfort an Bord aller Busse und die hohe Serviceorientierung aus. Dies belegen zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem der Stiftung Warentest 2014, die berlinlinienbus.de mit gut bewertete.
Die Sicherheit kommt nicht zu kurz, denn es werden ausschließlich hochwertige Fernbusse deutscher Markenhersteller angeschafft, die über die jeweils neueste Sicherheitstechnologie verfügen. Darüber hinaus werden schon heute nur Fahrzeuge erworben, die bereits barrierefrei sind. Damit übertrifft der deutsche Fernbuspionier alle in Deutschland geltenden gesetzlichen Regelungen.
Täglich sind derzeit rund 130 Fernbusse auf den Straßen im Einsatz und steuern in Deutschland aktuell rund 250 Ziele an; im europäischen Ausland sind es etwa 40 Ziele. Im internationalen Fernbusverkehr kooperiert berlinlinienbus.de mit Anbietern wie Deutsche Touring oder Eurolines.

Weitere Informationen, Pressemitteilungen, Bewegtbildmaterial, Fotos und Logos stehen Journalistinnen und Journalisten auf der Presseseite von berlinlinienbus.de zur Verfügung: www.berlinlinienbus.de/kontakt/presse

Medienkontakt bei berlinlinienbus.de:
Florian Rabe
Pressesprecher
T +49 (0)30 338 448 338
presse@berlinlinienbus.de

Pressekontakte bei BillPay:
Dr. Maximilian von Elsner
T +49 (0)30 609 85 50 70
presse@billpay.de

Externe Pressestelle BillPay:
Hoschke & Consorten Public Relations GmbH
Marta Iza de la Torre/Lennart Meyer
T +49 (0)40 369050 - 45/32
m.iza@hoschke.de/l.meyer@hoschke.de

Pressekontakt:

BillPay GmbH
Dr. Maximilian von Elsner
Zinnowitzer Straße 1 10115 Berlin
+49 (0)30 609 85 50 70
presse@billpay.de
http://www.billpay.de

Firmenportrait:

BillPay bietet Kunden die beliebten Bezahlmethoden Rechnungskauf und Lastschrift sowie den flexiblen PayLater-Ratenkauf. Die Unternehmen steigern mit BillPay ihre Conversion und Umsätze deutlich. Dabei gibt der deutsche Marktführer BillPay 100% Zahlungsgarantie, auch wenn der Kunde verspätet oder gar nicht zahlt. Zudem übernimmt BillPay das aufwändige Risiko- und Forderungsmanagement.
Mit Firmensitz in der Startup-Hauptstadt Berlin und Büros in Zürich und London entwickelte sich BillPay zu einem internationalen Unternehmen, das seine Leistungen und Produkte erfolgreich in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden anbietet. Mehrere Millionen Kunden und über 5.000 Unternehmen nutzen bereits BillPays Zahlarten.
BillPay ist durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) lizensiert für das Finanztransfergeschäft nach dem Zahlungsdienstaufsichtsgesetz (ZAG).
Weitere Informationen unter: www.billpay.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.