Degussa Goldhandel ermöglicht Restaurierung des historischen Kölner "Buchs der Goldschmiedebruderschaft"

Veröffentlicht von: Degussa Goldhandel GmbH
Veröffentlicht am: 15.01.2016 14:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) -

Frankfurt am Main/ Köln, 15. Januar 2016 - Das mittlerweile vollständig restaurierte "Buch der Goldschmiedebruderschaft" aus dem 16. Jahrhundert wurde am Donnerstagabend im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum des Kölner Stadtarchivs präsentiert. Die Degussa Goldhandel GmbH hatte 2014 die Restaurierungspatenschaft und die damit verbundenen Kosten in Höhe von 2.620 Euro übernommen. Darüber hinaus spendete die Degussa dem Verein "FREUNDE des Historischen Archivs der Stadt Köln" einen Betrag in Höhe von 2.500 Euro, der in Form eines symbolischen Schecks überreicht wurde. Unter den Gästen des Abends waren Vertreter der nordrhein-westfälischen Goldschmiedeinnungen sowie zahlreiche Goldschmiede aus der Region.

Der Spendenbetrag setzt sich aus dem Erlös des Degussa Weihnachtsthalers 2014 "Köln-Motiv" sowie einem zusätzlichen Beitrag der Degussa zusammen. Der Thaler, der in Gold und in Silber erhältlich ist, wurde bis Weihnachten 2015 mit einem Aufschlag von, je nach Gewicht, bis zu fünf Euro verkauft und brachte einen Erlös von 1.775 Euro, den die Degussa auf die nun zustande gekommene Summe aufrundete.

Die Kölner Niederlassungsleiterin der Degussa, Kerstin Botschek, zeigte sich sichtlich erfreut: "Wir wollten uns gerne für die Stadt Köln und speziell für das 2009 eingestürzte Stadtarchiv engagieren, und da hat sich eine Patenschaft für die Restaurierung dieses historisch wertvollen Buchs geradezu angeboten. Schließlich arbeiten wir aufgrund der aktuellen Produkterweiterung im Sortiment der sogenannten Halbzeuge für die Schmuckherstellung verstärkt mit Juwelieren und Schmuckhändlern zusammen. Außerdem beschäftigen wir selbst auch eine Reihe von verifizierten Goldschmiedemeistern. Unsere zusätzliche Spende soll den Verein unterstützen, der eine wichtige und bemerkenswerte Arbeit leistet."

Die Leitende Archivdirektorin, Dr. Bettina Schmidt-Czaia, erklärte: "Das Engagement für unsere FREUNDE und die Stiftung Stadtgedächtnis hilft uns dabei, der Stadtgesellschaft Tag für Tag ein Stück ihres historischen Fundaments zurück zu geben. Der ehemalige britische Premierminister Winston Churchill hat einmal gesagt: "Je weiter man zurückblicken kann, desto weiter wird man vorausschauen". Die Unterstützung durch Privatleute, durch Institutionen oder Unternehmen wie heute durch die Degussa Goldhandel GmbH leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass auch kommende Generationen auf eine reichhaltige Überlieferung zurückgreifen können. Dafür danke ich herzlich!"

Das "Buch der Goldschmiedebruderschaft" gilt als die zentrale Quelle zur Erforschung der Geschichte der Kölner Goldschmiedebruderschaft. Es beinhaltet unter anderem Statuten und Mitgliederverzeichnisse, testamentarische Notizen über das Stiftungsvermögen der Bruderschaft sowie Verträge mit dem Kloster Sankt Achatius, wo die Bruderschaft ansässig war und das sich in der mittelalterlichen Kölner Vorstadt Niederich befand.

Neben seiner über 400-jährigen Geschichte führte vor allem der Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2009 zu Verschmutzung und Beschädigungen an Einband und Buchblock sowie zu Rissen an Deckel und Buchrücken der historischen Handschrift. Die Mängel wurden nun von Experten des Archivs in einem aufwendigen dreimonatigen Restaurierungsverfahren beseitigt.

Pressekontakt:

fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97 60325 Bad Homburg
06172/27159-0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Firmenportrait:

Über die Degussa Goldhandel
Der Name Degussa steht weltweit als Synonym für Qualität und Beständigkeit im Bereich Edelmetalle. Seit dem Jahr 2011 ist die neu gegründete Degussa Goldhandel GmbH im Edelmetallmarkt aktiv. Die Zentrale des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main. Darüber hinaus bietet Degussa ihre Produkte und Services derzeit in den Niederlassungen in Stuttgart, München (2), Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin, Nürnberg, Hannover und Pforzheim an. Außerdem ist die Degussa in Singapur durch die Degussa Precious Metals Asia Pte Ltd. sowie in Zürich und Genf durch die Degussa Goldhandel AG und in Madrid durch die spanische Degussa Metales Preciosos, S.L. vertreten. Komplettiert wird das umfassende Angebot der Degussa durch einen Online-Shop, der den Kunden an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung steht und der sich durch laufend an die internationalen Edelmetallmärkte angepasste Preise, eine hohe Verfügbarkeit und schnellste Abwicklung auszeichnet. Darüber hinaus gehört seit August 2014 eine eigene Edelmetall Scheideanstalt in Pforzheim zur Degussa, in der die Wiederaufarbeitung ("Scheidung") von alten Edelmetallen sowie die Herstellung von Vorprodukten für die Schmuckindustrie betrieben wird.

In 2015 wurde die Degussa zum dritten Mal in Folge von der Zeitschrift Euro am Sonntag zum besten Edelmetallhändler aller in Deutschland getesteten Adressen gekürt. Zuvor ging die Degussa bereits im Januar 2013 als Testsieger beim Altgoldtest der Frankfurter Rundschau hervor und war drei Monate später auch bester geprüfter Edelmetallhändler in der Sendung ARD Ratgeber Geld.

Produkte und Dienstleistungen
Die Degussa bietet neben den eigenen, weltweit anerkannten Edelmetallbarren aus Gold, Silber, Platin, Palladium und Rhodium mit dem bekannten rautenförmigen Sonne-/Mond-Logo auch eine breite Auswahl an Sammler- und Investmentmünzen an. Hochkarätige Experten stehen Kunden im Bereich Numismatik für die Bewertung sowie den An- und Verkauf von historischen Münzen von der Antike bis in die Neuzeit zur Verfügung. Edelmetallbestände können im zentralen Degussa Wertlager eingelagert werden, und es besteht in einigen Degussa Niederlassungen die Möglichkeit, Wertsachen in einem persönlichen Schließfach zu lagern.

Ankauf von alten Edelmetallen
Nicht mehr genutzter Schmuck, Silberwaren, beschädigte Edelmetall-Barren und Münzen sowie auch industriell genutzte Edelmetallprodukte werden zu fairen Preisen angekauft und der Wiederverwertung zugeführt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.