200 Fährlinien auf einen Blick

Veröffentlicht von: Verband der Fährschifffahrt und Fährtouristik e.V.
Veröffentlicht am: 19.01.2016 13:24
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Broschüre "Fähren, Routen, Reedereien"

Hamburg, Januar 2016 - Wo die Straßen zu Ende sind, beginnt das Reich der Fähren. Ihr Atlas ist die neue Broschüre "Fähren, Routen, Reedereien". Über die Ostsee, die Nord- und Irische See oder über das Mittelmeer verzeichnet sie rund 200 Fährrouten, auf denen 28 Reedereien operieren. Der Verband der Fährschifffahrt und Fährtouristik e.V. (VFF) hat die beliebte Broschüre jetzt aktualisiert und neu aufgelegt. Für die Planung von Urlaubs- und Geschäftsreisen ist der Folder im praktischen Taschenformat seit Jahren eine wertvolle Hilfe: Mit seinen übersichtlichen Routenkarten und kompakten Tabellen zählt er zu den umfangreichsten Übersichten über die europäischen Fährstrecken.

Von den deutschen Häfen, vor allem ab Kiel, Rostock und Travemünde, starten neun Reedereien und nehmen Kurs auf Skandinavien und das Baltikum. Neu hinzu gekommen ist unter anderem die Reederei Elb-Link, die die jahrhundertealte Fährverbindung zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel im August neu aufgenommen hat. Insgesamt listet die Broschüre über 100 Routen im nördlichen Fährgebiet auf, zu dem auch die Nordsee-Verbindungen ab Dänemark, Holland, Belgien und Frankreich nach Großbritannien und Irland, die Passagen über die Irische See und die Verbindungen nach Island gehören. 85 Verbindungen präsentiert der Folder auf dem Mittelmeer; elf Reedereien verbinden auf den Routen im Süden das europäische Festland mit dem afrikanischen Kontinent sowie mit den Inseln und Inselwelten, zum Beispiel mit den Kanaren, Sizilien, Kreta oder den Kykladen.

Neben den kürzesten Wegen über die Meere zeigt der VFF in seiner Broschüre auch den schnellsten Weg zum Fährticket: Bei allen Reedereien ist die direkte Durchwahl sowie die E-Mail-Adresse der Buchungsabteilung angegeben, zusätzlich Internet- und Facebook-Adresse. Mehrere reedereiunabhängige Buchungsportale sind auch auf der VFF-eigenen Homepage www.faehrverband.com unter dem Menüpunkt "Buchung" zu finden.

Die Broschüre kann kostenfrei in der Geschäftsstelle des VFF per E-Mail an folder@faehrverband.org bestellt werden. Außerdem steht der Folder auf der Website des VFF zum Download bereit:
http://faehrverband.org/fileadmin/pdf/VFF-Folder_2015_Web.pdf

Linkverzeichnis:
http://faehrverband.org
http://faehrverband.org/fileadmin/pdf/VFF-Folder_2015_Web.pdf

Pressekontakt:

Verband der Fährschifffahrt und Fährtouristik e.V.
Kathrin Schiemann
Gotenstraße 11 20097 Hamburg
040/21999828
info@faehrverband.org
www.faehrverband.org

Firmenportrait:

Der Verband der Fährschifffahrt und Fährtouristik ist die Interessengemeinschaft deutscher Fährreedereien, internationaler Fährunternehmen mit deutschen Niederlassungen oder Vertretungen sowie touristischer Partner. Gegründet von 15 Reedereien im Jahr 1995, gehören ihm heute mehr als 50 Mitglieder an.
Über seine Gremien konzentriert sich der Verband besonders auf
-die Unterstützung der Vertriebswege durch umfassende Schulungen von Reisebüro-Expedienten,
-die Beteiligung an in- und ausländischen Messen,
-die Pressearbeit sowie
-Branchenanalysen.
Der VFF fördert über seine Mitgliedschaften in touristischen Verbänden und Ausschüssen wie im DRV, RDA sowie ASR die Interessen seiner Mitglieder und unterstützt zugleich durch sein Engagement in der Branche die Entwicklung des Tourismus im weitesten Sinne. Die Geschäftsstelle des VFF befindet sich in Hamburg. Sie ist Ansprechpartner für Verbandsmitglieder, Reisemittler und Journalisten gleichermaßen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.