Hier steckt Zucker drin - Haben Sie das gewusst?

Veröffentlicht von: Beuke
Veröffentlicht am: 19.01.2016 16:31
Rubrik: Gesundheit & Medizin


Dose-pixabay (CCO)
(Presseportal openBroadcast) - Der Verbraucher greift gerne zu verarbeiteten Lebensmitteln, die für sie praktisch, schnell und als vermeintlich gesund auf die Teller kommen. Der Käufer erkennt dabei nicht die Gefahr, dass seine Gesundheit durch diese Produkte gefährdet ist.

Viele Hersteller pumpen Zuckerstoffe in Tiefkühlware, wie in Gemüse, Pizza oder Fleisch- und Fischgerichte und in ihre Konserven, wie in Rotkohl, Gurken oder Sauerkraut. Die Eigenschaften der verschiedenen Zuckerstoffe, wie Maltodextrin sorgen nicht nur für Süße, sie erfüllen auch den Zweck als Füllstoff, als Geschmacksverstärker und dienen als Konservierungsmittel. Zucker macht krank, das ist wissenschaftlich erwiesen, und das wissen mittlerweile auch die Lebensmittelhersteller. Trotzdem verarbeiten sie in ihren Produkten weiterhin alle Zuckersorten und nehmen auch zusätzliche Zuckerstoffe, wie Glukose, Galaktose, Saccharose, Laktose und Maltose (Maltodextrin).

Ein übermäßiger Verzehr von zuckerreichen verarbeiteten Lebensmitteln, kann zu Diabetes, Herzkreislauf- und Darmerkrankungen, Depressionen und sogar zu Krebs führen. Auf jedem Fall empfiehlt es sich, genau hinzuschauen, was bei verarbeiteten Lebensmitteln auf der Verpackung steht. Die Zutatenliste gibt Auskunft über die Inhaltstoffe (Zuckersorten, Aromen und Ersatzstoffe) und die Nährwerttabelle gibt Angaben zu Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß.

Verbraucher sollten wieder zu den Ursprüngen der naturbelassenen Nahrung zurückkehren. Frische Produkte kaufen, kochen und auftischen. Falls etwas von dem gutem Essen überbleibt, einfach einfrieren und zu einem späterem Zeitpunkt wieder frisch auftischen.

Naturbelassene Lebensmittel, wie Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse, Nüsse und Milchprodukte (ohne Aroma- und Zuckerzusätze), sie alle besitzen den natürlichen Gesundheits-Faktor.

Eine gesunde Ernährung wirkt sich positiv auf die menschliche Gesundheit aus, so die gemeinschaftliche Aussage von den Autorinnen Schütz und Beuke. Beide beschäftigen sich mit gesunder und kohlenhydratarmen Ernährung - Low Carb - Weniger Kohlenhydrate, und geben ihre Erfahrungen weiter. Sie schreiben für die Öffentlichkeit, um Verbraucher vor Ernährungslügen und -betrügen zu warnen.

Weitere Informationen bieten die Autorinnen auf ihren Webseiten: http://www.sabinebeuke.de und http://www.jutta-schuetz-autorin.de
Rund um das Thema gesunde Ernährung und leckere Gerichte bietet das Low Carb Kochbuch mit einer großen Auswahl an Rezepten für kohlenhydratarmes (weniger Zucker) Essen:
LOW-CARB-555 Rezepte/BEST OF
Autoren: Jutta Schütz und Sabine Beuke
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (August 2015)
Paperback - 244 Seiten
ISBN 978-3-7386-3677-2
EURO 9,99
Kurzbeschreibung: 555 Low Carb Rezepte – Rind-, Schweine-, Geflügel-, Lamm-, Hammel-, Ochse- und Wildfleisch, sowie exotisches Fleisch, Fisch, Backen, Salate, Suppen, vegetarische und sonstige Rezepte. Jede Menge Informationen über „Low Carb“.

© 2016 Text Autorin Beuke - Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und NICHT kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Pressekontakt:

Sabine Beuke
D-28215 Bremen
E-Mail: info.beuke@gmail.com

Firmenportrait:

Sabine Beuke arbeitete viele Jahre im Lebensmittelbereich, heute ist sie eine freie Journalistin und schreibt über Gesundheitsthemen für verschiedene online-Redaktionen und diverse Netzwerke. Seit 2009 ist sie Buchautorin, weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Homepage: www.sabinebeuke.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.