Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) mit erfolgreicher Jahresbilanz

Veröffentlicht von: KFM Deutsche Mittelstand AG
Veröffentlicht am: 20.01.2016 11:08
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Ausschüttung soll um 9% auf 2,29 Euro angehoben werden - Ausschüttungsrendite bezogen auf einen Fondsanteil von 50,00 Euro soll auf 4,58% steigen

Der Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG hat als Initiator des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS entschieden, dem Fondsmanagement für das abgelaufene Wirtschaftsjahr (01.01.2015 - 31.12.2015) eine Erhöhung der Ausschüttung auf 2,29 Euro pro Fondsanteil (Vorjahr 2,10 Euro je Fondsanteil) zu empfehlen. Die Ausschüttung soll am 24.03.2016 durchgeführt werden.

Die deutliche Anhebung der Ausschüttung auf 2,29 Euro je Fondsanteil unterstreicht die anlegerfreundliche Ausschüttungspolitik des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS. Sie belegt auch die Qualität des exklusiv für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS genutzten Analyseverfahrens KFM-Scoring. Der Fonds investiert überwiegend in festverzinsliche Anleihen von familiengeführten und/oder mittelständischen Unternehmen, die den hohen Qualitätsansprüchen des Analyseverfahrens entsprechen. Ausschließlich Titel mit einem attraktiven Chancen-/Soliditätsprofil schaffen es ins Portfolio und werden fortlaufend überwacht.

Gesteckte Ziele für 2015 sicher erreicht
Das vorläufige, ungeprüfte Ergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 belegt, dass die gesteckten Ziele für das Wirtschaftsjahr 2015 sicher erreicht wurden. Mit der Übernahme des Mittelstandsanleihenfonds der BayernInvest und durch das weitere organische Wachstum des Fonds konnte das Fondsvolumen kontinuierlich auf 25,41 Mio. Euro zum Jahresende gesteigert werden. Neben den laufenden Erträgen, die für den Fonds erzielt wurden, ist für die Anleger des Fonds das Kosten-Nutzen-Verhältnis um 0,35%-Punkte verbessert worden. Diese Entwicklungen führen dazu, dass der Fonds die Ausschüttung um 9% erhöhen kann.

Anlegerfreundliche Ausschüttungspolitik und verbesserte Kosten-Nutzen-Relation im Fokus
Bereits in der Pressemeldung vom 25.06.2015 zur Übernahme des Mittelstandsanleihenfonds der BayernInvest erklärte die KFM Deutsche Mittelstand AG, dass entstehende Kostenvorteile konsequent an die Anleger weitergegeben werden sollten. Mit dem höheren Ausschüttungsvorschlag unterstreicht die KFM Deutsche Mittelstand AG diese Aussage und die anlegerfreundliche Ausschüttungspolitik.

Hans-Jürgen Friedrich (Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG): "Wir freuen uns außerordentlich über die erreichten Ergebnisse. Sie verdeutlichen, dass mit der sorgfältigen Auswahl und gewissenhaften Überwachung von Mittelstandsanleihen attraktive Renditen erwirtschaftet werden können. Anleger können über den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS an diesen Renditen teilhaben, ohne das Risiko eines Einzelinvestments einzugehen."

Vorstandskollege Gerhard Mayer: "Derzeit beträgt der gewichtete durchschnittliche Zinskupon der Anleihen im Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS 6,45%. Mit einer breiten Streuung in Anleihen mittelständischer Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, mit unterschiedlichen Laufzeiten und unterschiedlichen Zinskupons ist damit nicht nur für 2016, sondern auch für die nächsten Jahre die Grundlage für den weiteren Erfolg gelegt."

*) Am 24.02.2015 schüttete der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS seinen Anlegern je Fondsanteil 2,10 Euro aus. Deshalb wurde in dem obigen Schaubild bis einschließlich 23.02.2015 der Ausschüttungsbetrag von 2,10 Euro je Fondsanteil aus dem ausschüttungsfähigen Zwischengewinn herausgerechnet.

Hinweise zur Beachtung
Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Informationen stützen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Kredit- und Wertpapierinstitute. Die Zulässigkeit des Erwerbs eines Wertpapiers kann an verschiedene Voraussetzungen - insbesondere Ihre Staatsangehörigkeit - gebunden sein. Bitte lassen Sie sich auch hierzu vor einer Anlageentscheidung entsprechend beraten. Die KFM Deutsche Mittelstand AG, der Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen halten Anteile am Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS. Aus Veränderungen des Anleihekurses kann sich ein wirtschaftlicher Vorteil für die KFM Deutsche Mittelstand AG, den Ersteller oder an der Erstellung mitwirkende Personen ergeben. Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung durch Ihren Berater erforderlich. Ausführliche produktspezifische Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A., 2, Place Dargent in L-1413 Luxemburg) sowie bei Zahl- und Informationsstellen (M.M.Warburg Bank & CO Luxembourg S.A., 2, Place Dargent in L-1413 Luxemburg, M.M.Warburg & CO KGaA, Ferdinandstraße 75 in D-20095 Hamburg oder Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21 in A-1010 Wien) und über die Homepage des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS erhältlich. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die Verwaltungsgesellschaft und die KFM Deutsche Mittelstand AG keine Haftung.

Pressekontakt:

KFM Deutsche Mittelstand AG
Hans-Jürgen Friedrich
Rathausufer 10 40213 Düsseldorf
0211-21073741
info@kfmag.de
http://www.kfmag.de/

Firmenportrait:

Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist Experte für Mittelstandsanleihen und Initiator des Deutschen Mittelstandanleihen Fonds (WKN A1W5T2). Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds wird an den Wertpapierbörsen Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Hannover börsentäglich gehandelt. Manager dieses Fonds ist die WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A. Der Fonds bietet für private und institutionelle Investoren eine attraktive Rendite in Verbindung mit einer breiten Streuung im Mittelstandsanleihen-Markt. Die Investmentstrategie des Fonds basiert dabei auf den Ergebnissen des von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelten KFM-Scoring-Modells. Den aktuellen Kurs des Fonds, seine Investments und weitere Informationen erhalten Sie unter www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de. Die KFM Deutsche Mittelstand AG wurde beim Großen Preis des Mittelstandes 2015 als Finalist für das KFM-Auswahlverfahren und die überdurchschnittliche Entwicklung des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS ausgezeichnet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.