M7 sammelt für seinen dritten Europafonds beim ersten Closing 80 Mio. Euro ein und erwirbt Immobilien für 130 Mio. Euro

Veröffentlicht von: M7 Real Estate Germany GmbH
Veröffentlicht am: 20.01.2016 12:08
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

Frankfurt, 20. Januar 2016 - M7 Real Estate (http://www.m7re.de) (M7), ein auf den europäischen Markt spezialisierter Investor und Asset Manager, hat im Rahmen des ersten Closings seines neuesten europäischen Investmentfonds M7 European Real Estate Investment Partners III (M7 EREIP III) Kapitalzusagen in Höhe von über 80 Mio. Euro erhalten. Dies ist das bislang höchste Zeichnungsvolumen für einen M7-Fonds.

Gleichzeitig hat M7 Kaufverträge für Fondsimmobilien im Wert von 130 Mio. Euro protokolliert. Dabei handelt es sich um vier Transaktionen, davon drei Portfolios und eine Einzelimmobilie.

Der M7 EREIP III verfolgt eine Value-Add-Strategie und zielt auf Einzelhandels-, Büro- und Multi-Tenant-Gewerbeimmobilien in Deutschland und den Niederlanden, die einen nachhaltigen Renditefluss und Potential beim Asset Management aufweisen.

Die vier Akquisitionen betreffen 21 Immobilien mit zusammen 143 Mietern und einer anfänglichen Jahresmiete von 13,2 Mio. Euro. Die strategiekonforme aktuelle Leerstandsrate von 21 Prozent bietet ein gutes Potenzial, die Mieteinnahmen signifikant zu steigern. Außerdem bieten sich vereinzelt Möglichkeiten für Projektentwicklungsmaßnahmen.

Zu den Objekten zählen sechs Multi-Tenant-Bürogebäude in Deutschland mit insgesamt 21.300 qm vermietbarer Fläche an wichtigen B-Standorten, wie Bonn, Dortmund, Duisburg, Hannover, Kassel und Koblenz. Innerhalb des deutschen Teilportfolios ist die HUK-Coburg Versicherung mit 70 Prozent der Mieteinnahmen der wichtigste Mieter. Die gewichtete durchschnittlich verbleibende Vertragslaufzeit (WALT) beträgt rund 5,4 Jahre. An der Transaktion der deutschen Immobilien waren auf Käuferseite Simmons & Simmons als juristische Berater beteiligt, Gleeds war für die technische Due Diligence und Ambiente Environmental für die Umwelt-Due-Diligence zuständig. Vermittelt wurde die Transaktion von NAI apollo.

Die übrigen 15 Objekte - 11 Büro- und 4 Einzelhandelsimmobilien - befinden sich an Standorten in den Niederlanden, u.a. in Rotterdam, Delft, Arnheim und Assen.

Richard Croft, Chief Executive von M7 Real Estate, sagt: "Mit dem bisher größten Fundraising bei institutionellen Investoren und Family Offices machen wir einen wichtigen Schritt beim weiteren Ausbau unseres Geschäfts. Das erste Fonds-Closing des M7 EREIP III ist auch ein überzeugender Nachweis unserer Fähigkeit, Kapital einzusammeln und unsere paneuropäische Investment- und Asset-Management-Plattform zu nutzen, um diese Mittel kurzfristig für Investitionen in verschiedenen Sektoren einzusetzen, in denen wir Value-Add-Potential durch Asset Management erkennen. Wir beabsichtigen ein zweites Closing in der ersten Hälfte dieses Jahres und streben für den Fonds ein Bruttoinvestitionsvolumen von circa 330 Mio. Euro an. Wir haben bereits eine Reihe von Investitionschancen identifiziert oder angeboten bekommen, sodass wir zuversichtlich sind, die Mittel bis Ende des zweiten Quartals 2016 vollständig zu investieren."

David Ebbrell, Head of Transactions von M7 Real Estate, fügt hinzu: "Angesichts einer verbesserten Stimmung unter den Nutzern, steigender Mieternachfrage und mangels hochwertiger Flächen an guten Standorten bieten diese Immobilien zahlreiche Chancen, durch aktive Asset-Management-Initiativen und ausgewählte Investitionen Wertsteigerungen zu generieren."

Pressekontakt:

Targa Communications GmbH
Arne Degener
Unter den Linden 21 10117 Berlin
030 577014243
ad@targacommunications.de
http://www.targacommunications.de

Firmenportrait:

Über M7 Real Estate (www.m7re.de)
M7 Real Estate ist ein paneuropäischer Investor und Asset Manager im Bereich Multi-Let-Immobilien mit rund 90 Mitarbeitern und Niederlassungen in Großbritannien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Portugal und Tschechien und Polen. 2009 gegründet und im Besitz der Senior-Manager des Unternehmens, betreut M7 bereits ein Portfolio von rund 460 Immobilien mit zusammen 3,25 Millionen Quadratmetern Fläche und einem Kapitalwert von 1,7 Milliarden Euro. Zu den Joint-Venture-Partnern gehören Oaktree Capital Management, Starwood Capital, H.I.G Capital, Goldman Sachs International und M&G Investments.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.