Radiotherapy Patient System von gKteso dokumentiert reproduzierbare Daten

Veröffentlicht von: gKteso GmbH Technologies & Solutions
Veröffentlicht am: 20.01.2016 12:48
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - 6D-Robotic-Couch für höchste Sicherheitsansprüche

Das Radiotherapy Patient System (RPS), eine 6D-Robotic-Couch für die Bestrahlungstherapie von Krebspatienten, dokumentiert vollautomatisch den Prozess während einer Behandlung mit einem Linearbeschleuniger. Sichergestellt wird dies durch den integrierten RFID Reader, der die Daten des Patienten und die ausgewählten Hilfsmittel (Add-Ons) einliest und diese einer weiterführenden Software für die Dokumentation der Behandlung zur Verfügung stellt. Werden vom Bedienpersonal falsche Add-Ons gewählt, erkennt das RPS dies automatisch und signalisiert dies entsprechend. "Dieses Feature sorgt für höchste Sicherheit für den Patienten", erläutert Guido Kübler, Geschäftsführer von gKteso.

Durch diese automatisierte Dokumentation und Kontrolle ist die Vorbereitung für die Bestrahlung nicht nur reproduzierbar, sondern auch belegbar. "Das Klinikpersonal muss die Daten nicht mehr händisch erfassen", erklärt Kübler. Das wirkt sich günstig auf die Effizienz des Verwaltungsaufwandes aus und gibt Raum für die persönliche Auseinandersetzung mit dem Patienten. Neben dem Zeitpunkt und der Dauer der Behandlung mit einem Linearbeschleuniger kann die exakte Positionierung des Patienten während der Bestrahlung als Datensatz zur Verfügung gestellt werden.

Sicherheitsaspekte werden groß geschrieben

Sicherheitsaspekte werden bei RPS groß geschrieben. Bereits während der Entwicklung der innovativen Patientenliegen_wurde viel Wert auf das jeweilige Sicherheitskonzept gelegt. "Unser Ziel ist es, das Gefahrenpotential für Patienten und Bedienpersonal so weit wie möglich zu reduzieren", betont Kübler. gKteso ist OEM-Partner namhafter internationaler Unternehmen, die sich auf Technologien in der Medizintechnik spezialisiert haben. Gemeinsam mit diesen Partnern wurden verschiedene Patientenliegen konzipiert und den spezifischen Erfordernissen angepasst.

gKteso präsentiert zwei Modelle der innovativen 6D-Robotic-Couch: RPS base und RPS extended. RPS base ermöglicht eine Patientenausrichtung ohne unnötige Nachkorrekturen auf Basis gespeicherter Patientendaten. Die flexible Beweglichkeit der Liege durch sechs Freiheitsgrade und eine bedienerfreundliche und zuverlässige Ausrichtung der Liege - dies sind die wichtigsten Vorzüge des RPS base.

Mit RPS extended können neben allen Vorzügen, die das Basismodell bietet, bis zu drei Patienten zeitgleich für die Bestrahlung positioniert und fixiert werden. Diese Vorarbeiten finden beim RPS extended in vorgelagerten Räumen statt. Über automatisierte Satellitenarme werden die Patienten sanft bis zur Anlage gefahren, wo sie an den Linearbeschleuniger übergeben werden. Hier kann das Bedienpersonal die Feineinstellungen am Patienten überprüfen. Ist die Bestrahlung erfolgt, wird der Patient wieder in die Kabine transportiert und kann die Liege verlassen. RPS base und RPS extended weisen eine besondere Steifigkeit auf und sind für dynamische Korrekturen vorbereitet. Weiterer Vorteil: Sämtliche Add-Ons zur Fixierung des Patienten sowie Lagerungshilfen können an den Liegen angebracht werden.

Die niedrige Einstiegshöhe gewährleistet ein bequemes Besteigen der Liegen. Der große Verfahrensbereich vom Kopf bis zum Becken sorgt für zusätzlichen Komfort. Mehr Infos gibt es unter www.radiotherapy-patient-system.com.

Pressekontakt:

Saupe Communication GmbH
Ilona Krämer
Industriestr. 36 - 38 88441 Mittelbiberach
+49 (0) 73 51 - 18 97-20
kraemer@saupe-communication.de
http://www.saupe-public-relations.de

Firmenportrait:

Über gKteso:
gKteso hat sich auf die Entwicklung von Patientenliegen mit 6D-Steuerung unter anderem für die Radiotherapie mit Linearbeschleunigern spezialisiert. Mit den Modellen RPS base und RPS extended drängt gKteso jetzt auf den internationalen Medizintechnikmarkt. Maschinenbauingenieur Guido Kübler, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, begann vor rund 25 Jahren mit der Entwicklung und dem Bau von elektronisch gesteuerten Liegen für verschiedene Anwendungen. Diese vertreibt das Unternehmen als klassischer OEM an namhafte, internationale Partner. Die Patientenliege RPS extended von gKteso überzeugt Kliniken und medizinische Zentren mit zahlreichen Eigenschaften, die eine Bestrahlungstherapie mit einem Linearbeschleuniger effizienter und für den Patienten angenehmer macht. Die exakte, reproduzierbare Positionierung sowie die Fixierung des Patienten sind dabei ein wesentlicher Aspekt. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist die Effektivität des innovativen Systems. Denn mit RPS extended können mittels eines speziellen Satellitensystems bis zu drei Patienten zeitgleich auf die Bestrahlung mit einem Linearbeschleuniger vorbereitet werden.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.