Psychologie - Die spannende Welt der Seelenlehre

Veröffentlicht von: Beuke
Veröffentlicht am: 21.01.2016 12:00
Rubrik: Gesundheit & Medizin


© Psychologie-kurz und knapp verpackt
(Presseportal openBroadcast) - Hilfreiche Informationen aus der Seelenlehre liefern wissen, geben Verhaltenstipps und verhelfen zu mehr Zuversicht und Hoffnung.

Psychologie ist ein Begriff aus der Seelenkunde, auch Geisteswissenschaft genannt und erklärt das Erlebte und beschreibt das menschliche Verhalten.

Menschen, die auf psychischer Ebene erkranken, haben oft das Gefühl einen unsichtbaren Feind in sich zu tragen oder gegenüber zu stehen. Dieser Gegner lässt keinen vorhersehbaren Heilungsprozess zu, es kann mitunter Wochen, Monate oder sogar Jahre dauern bis eine teilweise oder vollständige Genesung eintritt. Bei einer körperlichen Verletzung hingegen sieht es anders aus, da gibt es berechenbare Heilungsprognosen wie zum Beispiel bei einem unkomplizierten Arm- oder Beinbruch.

Psychische Erkrankungen werfen viele Fragen auf, schaffen Platz für Unsicherheit und lösen Berührungsängste aus. Das soziale Umfeld, wie Familie, Freunde und Arbeitskollegen wissen oft nicht wie sie einem psychisch-erkrankten Menschen begegnen können.

Die Autoren Beuke und Schütz geben in ihrem gemeinsamen, psychologischen Ratgeber „Psychologie - kurz und knapp verpackt“, hilfreiche Tipps für Menschen, die keine psychologisches Vorwissen besitzen, sich aber eine leichte Einführung in die »Erkenntnislehre« wünschen.

Sie bieten Einblicke in ein buntes Leben oder die Philosophie des Lebens und beschäftigen sich mit, Burnout, Mobbing, Borderline, ADHS, Seele, Sexualität, Selbst- und Unterbewusstsein, Magersucht, Ernährung, um nur einige aus den 43 facettenreiche Welt der Psychologiethemen hier zu benennen.

Folgende abgekürzte Textpassage aus dem Buch zum Thema Borderline ist urheberrechtlich geschützt:
In letzter Zeit wird die Öffentlichkeit immer aufmerksamer auf die Situation der Borderliner. Es gibt inzwischen Bücher, Filme und immer häufiger auch Berichte über die Krankheit, so dass das Borderline-Syndrom gesellschaftlich so akzeptiert ist, dass man zumindest darüber reden kann…

Das Borderline-Syndrom (auch Grenzlinie genannt) ist eine Erkrankung der Psyche (Persönlichkeitsstörung), meist ausgelöst durch Verlustangst „dem Fehlen von Grundwerten“ im Leben. Es fehlt der Halt in der Familie und die Betroffenen kommen sich abgeschoben und wertlos vor.

Borderline-Patienten weisen eine weit gefächerte Symptomatik auf und zeigen auf vielen Ebenen ein instabiles Verhaltensmuster. Sie ritzen sich, bzw. fügen sich selbst Schmerzen zu, um aus einer angespannten und für sie unerträglichen Situation zu entfliehen. Sie bewirken mit ihrem Tun, dass sie in ein anderes Gefühl gehen, die sie als eine Art von Entspannung erleben. Die Borderline-Krankheit beginnt oft im frühen Erwachsenenalter, kann aber auch später erst auftreten…

Buchdaten: Psychologie - kurz und knapp verpackt
Autoren: Jutta Schütz und Sabine Beuke
Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt
EURO 13,90
ISBN 978-3-7322-3492-9
SEITENZAHL: 180
E-BOOK EAN: 9783848285235
EURO 7,99

© 2016 Autorin Beuke - Alle Rechte vorbehalten

Pressekontakt:

Sabine Beuke
D-28215 Bremen
E-Mail: info.beuke@gmail.com

Firmenportrait:

Sabine Beuke arbeitete viele Jahre im Lebensmittelbereich, heute ist sie eine freie Journalistin und schreibt über Gesundheitsthemen für verschiedene online-Redaktionen und diverse Netzwerke. Seit 2009 ist sie Buchautorin, weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Homepage: www.sabinebeuke.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.