PDF Association veröffentlicht Leitfaden zu PDF/VT

Veröffentlicht von: PDF Association
Veröffentlicht am: 21.01.2016 14:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Berlin, 21. Januar 2016. Das PDF/VT Competence Center der PDF Association hat einen Leitfaden zur Umsetzung des ISO-Standards PDF/VT veröffentlicht. Der Leitfaden zeigt Vorteile des Formats für variable Druckdatenströme auf und hilft Entwicklern, die mit PDF/VT, PDF sowie PDF/X vertraut sind, effizient qualitativ hochwertige Dateien zu erzeugen. Darüber hinaus dokumentiert er Wege, wie das Format in verschiedenen Workflows eingesetzt werden kann.

PDF/VT definiert die Verwendung von PDF als Austauschformat für den variablen Datendruck und den Transaktionsdruck. Es sorgt dafür, dass Dateien effizient und in hochwertiger Qualität ausgegeben werden können, insbesondere im hochvolumigen individualisierten Datendruck. Die International Organization for Standardization (ISO) hat PDF/VT - auch als ISO 16612-2 bekannt - im Jahre 2010 veröffentlicht und um einen Leitfaden zur Umsetzung der ISO 16612-2:2010 - "Graphic technology - Variable data exchange Part 2: Using PDF/X-4 and PDF/X-5 (PDF/ VT-1 and PDF/VT-2)" angeregt. Das PDF/VT Competence Center der PDF Association griff die Anfrage der ISO auf und entwickelte die Hinweise in Zusammenarbeit mit der dafür zuständigen Arbeitsgruppe der ISO und mit aktiver Unterstützung der NPES - The Association for Suppliers of Printing, Publishing and Converting Technologies.

Martin Bailey, Vorsitzender des PDF/VT Competence Center, in Großbritannien wichtigster Experte für das ISO-16612-Kommitee und CTO von Global Graphics Software, erklärt: "Dieser Leitfaden ergänzt die technischen Vorgaben im PDF/VT-Standard und adressiert weiterführende Aspekte, die bei der Implementierung von PDF/VT-Workflow-Tools helfen. Der Leitfaden ist für alle wertvoll, die Software zum Erstellen und Verarbeiten von PDF/VT-Dateien entwickeln oder in Produktionsabläufe integrieren. Dazu gehören Anbieter von Werkzeugen für Gestaltungstools, Raster Image Prozessoren, digitalen Frontends oder Ausschießwerkzeugen genauso wie diejenigen, die sich mit der Integration von Druckprozessen befassen. Dabei hoffen wir, dass die Publikation das Bewusstsein für den PDF/VT-Standard weiter fördert, sodass mehr Akteure insbesondere im Umfeld variabler und hochvolumiger digitaler Druckprozesse PDF/VT verstehen und von dessen Leistungsfähigkeit profitieren können."

Einige Teile des Leitfadens stammen aus der Veröffentlichung "Do PDF/VT Right", die Global Graphics Software 2014 herausgegeben hat. Weiterhin haben Christoph Oeters (Sofha), Paul Jones (Teclyn bv) und Tim Donahue wesentliche Teile des Leitfadens verfasst. Christoph Oeters, CTO bei SOFHA, sagt: "Wir bei SOFHA sind sehr froh, diesen Leitfaden veröffentlicht zu sehen. PDF/VT ist ein großer Schritt, um PDF für variable und Transaktionsdaten-Druckanwendungen zu stärken. Die Erläuterungen beinhalten äußerst nützliche Erkenntnisse für Entwickler und andere technisch interessierte Personen. Sie geben deutlich Richtungen vor, wie PDF/VT-Dateien bei gleichzeitigem Erhalt der erwarteten Druck- und Informationsqualität optimiert werden können. Vor allem zeigen sie, wie Metadaten eines Dokumententeils (DPM) angewendet und für VDP-spezifische Produktionsabläufe genutzt werden können. Sicherlich werden diese Anwendungshinweise die Verwendung von PDF/VT fördern und die Entwicklung von speziellen Lösungen für den variablen Datendruck verstärken."

Paul Jones von Teclyn bv kommentiert: "Die Veröffentlichung des Leitfadens ist ein entscheidender Schritt für die Akzeptanz von PDF/VT für den variablen Datendruck. Die Dokumentation wird Entwicklern helfen, PDF/VT effizient sowie korrekt zu erzeugen und ihren Kunden die bestmögliche Auswahl eines PDF-Workflows für variablen Datendruck zu ermöglichen. Der PDF/VT-Standard ermöglicht der Industrie endlich einen zuverlässigen, herstellerneutralen Austausch von Druckaufträgen mit variablen Daten, was den Prozess des variablen Datendrucks erheblich vereinfacht."

Tim Donahue, technischer Berater, US-Experte für PDF/VT und Vorsitzender des ISO-TC130-PDF/VT-Komitees, fügt hinzu: "Der PDF/VT Leitfaden gibt Entwicklern und Architekten von PDF/VT-Lösungen eine wichtige Handreichung und beleuchtet, wie PDF/VT verwendet werden kann, um die geschäftliche Zusammenarbeit und Abläufe rund um die Produktion von vollfarbigen, hochwertigen variablen Dokumenten zu rationalisieren. Er enthält einen Einblick in die Verwendung der PDF/VT-spezifischen Erweiterungen von PDF. Dies ermöglicht Workflow-Unabhängigkeit, eine flexible Einrichtung des eingesetzten Druckprozesses auch in einem späten Stadium und wichtige Empfehlungen, wie PDF/VT optimiert werden kann, um von der Effizienz durch neueste PDF-RIP-Technologie zu profitieren. Diese Anleitung ist von unschätzbarem Wert, besonders weil die grafische Komplexität der VDP-Anwendungen neben den sich rasch entwickelnden Verbesserungen in der Produktivität und Ausgabequalität heutiger Digitaldrucksysteme weiter wächst."

Der Leitfaden steht in englischer Sprache mit dem Titel "PDF/VT Application Notes Version 1.0" unter folgendem Link zum Download bereit: http://www.pdfa.org/publication/pdfvt-application-notes/

Pressekontakt:

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36 23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
pdfa@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Firmenportrait:

Über die PDF Association

Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association.
Der Vorstand der PDF Association setzt sich aus Führungskräften der Unternehmen Adlib Information Systems Inc., Adobe Systems Inc., callas software GmbH, Datalogics Inc., DocuSign Inc., intarsys consulting GmbH, levigo solutions GmbH, LuraTech Europe GmbH, Nitro Software Inc. und Satz-Rechen-Zentrum (SRZ) zusammen. Vorstandsvorsitzender ist Olaf Drümmer, Geschäftsführer der callas software GmbH.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.