Einführung von KOBOLD CONTROL führt zu Umsatzsteigerung

Veröffentlicht von: KOBOLD Management Systeme GmbH
Veröffentlicht am: 21.01.2016 16:00
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Die Wuppertaler KOBOLD Management Systeme GmbH blickt auf ein erfolgreiches 2015 zurück und verzeichnet eine 25-prozentige Umsatzsteigerung zum Jahr 2014. 35 Prozent des Umsatzes entfielen alleine auf den Neukundenverkauf. Dieses führt der Geschäftsf

Die Wuppertaler KOBOLD Management Systeme GmbH blickt auf ein erfolgreiches 2015 zurück und verzeichnet eine 25-prozentige Umsatzsteigerung zum Jahr 2014. 35 Prozent des Umsatzes entfielen alleine auf den Neukundenverkauf. Dieses führt der Geschäftsführer Roberto Ronis unter anderem auf die Einführung der neuen Produktversion KOBOLD CONTROL, einer Software für das Büro- und Projektmanagement, zurück. Ronis erläutert: "Mit der Einführung von KOBOLD CONTROL haben wir 2015 einen großen Schritt unternommen, denn nach knapp 15 Jahren hat das System unsere Programme S-Control 13 und S-HOAI 13 abgelöst." Das sei ein einerseits wichtiger wie notwendiger, vor allem aber nachhaltiger Schritt zur Neuausrichtung der Produkte gewesen. So spräche die neue Benutzeroberfläche des Programms viel mehr Planer und darunter bedeutend mehr Architekten als die vorherigen Programmversionen an. Der Umstieg für die Bestandskunden des Wuppertaler Unternehmens von einer gewohnten Programmumgebung bedeutet viele Neuerungen mit erweiterten Funktionsbereichen.

Mit der neuen Produktversion passte das Unternehmen auch seine internen Strukturen an und stellte neue, qualifizierte Mitarbeiter ein, die sich schnell in ihre jeweiligen Aufgabenbereiche einarbeiteten. 2016 wird KOBOLD personell in den Bereichen Vertrieb, Support und Entwicklung weiter wachsen, um seine Kunden wie gewohnt optimal zu betreuen. Heute sind über.19.000 Lizenzen in ca. 1.900 Planungsbüros installiert. Die in 2015 verkauften Programme verteilen sich auf die Anwendergruppen Architekten und Ingenieure. Noch rekrutieren sich 65% der Anwender aus Ingenieurbüros (TGA, konstruktiver Ingenieurbau sowie Tragwerksplanung), dagegen nur 35% aus Architekturbüros. Allerdings entscheiden sich immer mehr Architekten und das nicht zuletzt wegen des ansprechenden Designs für die Software.

Die Software für das Büro- und Projektmanagement KOBOLD CONTROL richtet sich an Planungsbüros aller Fachrichtungen und unterstützt Architekten und Ingenieure bei der täglichen Bearbeitung und Steuerung ihrer Projekte. Darüber hinaus informiert das System in Echtzeit über alle wichtigen Kennzahlen, Vorgänge und Termine und bietet ein umfassendes Projektmanagement. Die Planer können mit der Software ihre Projekte optimal steuern und so die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele erreichen. Auch versetzt das Programm die Anwender in die Lage, mittels übersichtlicher Auswertungen auf Basis verlässlicher Zahlen, langfristige Kennzahlen mit Blick auf die Weiterentwicklung und Positionierung des Büros darzustellen. Denn nur, wer die richtigen Zahlen kennt, kann sein Unternehmen erfolgreich steuern.

Weitere Informationen siehe www.kbld.de.

Pressekontakt:

blödorn pr
Heike Blödorn
Alte Weingartener Str. 44 76227 Karlsruhe
++49/ 721/ 920 46 40
info@bloedorn-pr.de
http://www.bloedorn-pr.de

Firmenportrait:

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam
S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit zwölf Mitarbeitern über 19.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.