Die heizbare Sitzmatte „Turbo Plus“ aus dem Rameder-Programm

Veröffentlicht von: Satz & Sieg
Veröffentlicht am: 22.01.2016 10:38
Rubrik: Logistik & Verkehr


Copyright: Rameder
(Presseportal openBroadcast) - Leutenberg – 20. Januar 2016: Drei Gründe für die neue, heizbare Sitzmatte von Rameder.
1. Gerade im Winter dauert es selbst bei laufendem Motor etliche Minuten, bis der Fahrzeuginnenraum Wohlfühltemperatur erreicht hat. Dies ist nicht nur eine Frage des Komforts: Auch Sicherheit und Rücken leiden unter dem Kältestress. Abhilfe schafft eine schneller wirkende Sitzheizung, wie sie allerdings nur jedes zweite Auto besitzt – bei Gebrauchtwagen sind es sogar nur ein knappes Drittel (Quelle: statista.de). Rameder, Europas großer Autozubehör-Spezialist, bietet deshalb mit der beheizbaren Sitzmatte Turbo Plus eine günstige Alternative zum Nachrüsten an. Sie ist im Online-Shop unter www.kupplung.de für nur 35,99 Euro erhältlich und lässt sich einfach und rutschsicher mit Spanngurten befestigen.
2. Bessere Reaktionsfähigkeit und Rundumsicht: Das integrierte Carbon-Heizelement in Erstausrüsterqualität sorgt dabei für eine gleichmäßige und schnelle Aufheizung. Der Fahrer kann somit auf eine dicke Jacke verzichten, was nicht nur bequem ist, sondern auch der Sicherheit dient. Wie führende Automobilclubs immer wieder demonstrieren, kann dicke, aufbauschende Kleidung die Wirkung des Sicherheitsgurtes beeinträchtigen, zudem werden Beweglichkeit und Rundumsicht eingeschränkt. Bei der Konstruktion der Sitzmatte Turbo Plus wurde hingegen gezielt auf eine hohe Sicherheit geachtet: Sie wurde so konstruiert, dass sie bei einem Unfall nicht verrutscht und ist darüber hinaus in Fahrzeugen mit Seitenairbag problemlos nutzbar.
3. Wellness für den Rücken – Steigerung der Konzentration: In einem kalten Auto wird das Reaktionsvermögen des Fahrers jedoch nicht nur durch dicke Kleidung eingeschränkt. Wer friert ist schnell unkonzentriert, denn Kälte macht müde. Und auch Rücken und Glieder können so sehr verkrampfen, dass auf den Schulterblick schon einmal verzichtet wird. Eine nachrüstbare Sitzheizung löst dieses Problem auf einfache und günstige Weise. Überhaupt ist Wärme generell eine Wohltat für rückengeplagte Menschen, die immer wieder mit Muskelverspannungen zu kämpfen haben und kann dabei helfen, diesbezügliche Beschwerden zu lindern. Und wenn es des Guten dann noch etwas zu viel wird, kann man die Turbo Plus dank einer zweistufigen Verstellung auch herunterregeln, ohne dass man sie gleich ausschalten müsste. LEDs informieren dabei auch im Dunkeln jederzeit über den Betriebszustand.

Copyright für diesen Pressetext von Rameder: IKmedia GmbH; Oliver Schielein; Andreas Hempfling; Wendelsteiner Straße 2a; D-91126 Schwabach Tel.: +49-9122/6313-421; Fax: +49-9122/6313-430; Email: ah@ikmedia.de

Pressekontakt:

Satz & Sieg
Manfred Prescher
Lachener Weg 2
87509 Immenstadt

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.