Heiraten im Schaltjahr: Blumige Hochzeitstrends im Grätz Verlag

Veröffentlicht von: Grätz Verlag e. K.
Veröffentlicht am: 22.01.2016 14:24
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Grätz Verlag mit Hochzeit-Seedballs von Silke Leffler

Der Termin für die eigene Hochzeit wird mit Bedacht gewählt. Tage mit persönlichem Bezug oder einprägsame Daten wie der 01.06.2016, der 06.06.2016 oder der 16.06.2016 stehen hoch im Kurs.
Wer seine Trauung mit Humor nimmt, heiratet am 29.02.2016 -
der Tag ist ein Schalttag. Doch egal wann die Feier stattfindet,
der Hochzeitstrend 2016 sind Blumen und florale Muster.
Dieses Thema verarbeitet der Grätz Verlag auf besonders
originelle Weise.

Hochzeitstrend 2016: Blumen, wohin das Auge blickt
Obwohl Blumen seit jeher zu einer Hochzeit gehören - die Tradition des Hochzeitsstraußes gibt es seit der
Renaissance, also seit dem 15./16. Jahrhundert - rücken sie 2016 besonders in den Fokus. Neben floralen Motiven auf Einladungskarten und Tischkärtchen, tauchen die Blüten auch an anderen Orten auf: In dekorativen Eiswürfeln, als süße Verzierung auf der Hochzeitstorte oder als Illustration auf Kerzen und Servietten.
Blumiges Trendprodukt aus dem Grätz Verlag: Hochzeit-Seedballs
Der Grätz Verlag hat sich für den Hochzeitstrend 2016 etwas besonderes einfallen lassen: Die neu im Sortiment befindlichen Wildblumen-Seedballs erhielten eine hochzeitliche Verpackung mit Illustrationen von der Künstlerin Silke Leffler. Sie verzierte den handlichen, kleinen Pappkarton mit einem Brautpaar und dem Shakespeare-Zitat "Wo man Liebe sät, da wächst Freude empor!".
Das macht die kleine Samenkugel zu einem tollen Geschenk an die Hochzeitsgäste, beispielsweise als Bestandteil der Tischdeko. Denn das Design des Hochzeit-Seedballs passt hervorragend zu weiteren Grätz Produkten wie Tisch- und Menükarten, Servietten und Transparentleuchten, Gästebücher und Geschenkpapier, Girlanden und Grußkarten.
"Bei einer Hochzeitsdekoration ist der rote Faden wichtig", weiß Lilia Berger, Expertin für Hochzeitsprodukte im Grätz Verlag. Idealerweise spiegelt sich das Motiv der Einladungskarte in der Tischdeko wider und rundet die Erinnerungen an das Fest auf der Danksagunskarte ab. "Wir sind stolz darauf, unseren Kunden eine hochwertige Produktserie für ihre Hochzeit bieten zu können - die Samenkugeln sind dabei natürlich das Highlight."
Link zum Shop: http://www.graetz-verlag.de
Link zum Download der Pressebilder: http://www.graetz-verlag.de/presse

Pressekontakt:

Grätz Verlag e. K.
Silke Würschmidt
Blume 8 37217 Witzenhausen
05545960015
wuerschmidt@graetz-verlag.de
http://www.graetz-verlag.de

Firmenportrait:

Der Grätz Verlag ist seit 1982 Spezialist für feine und hochwertige Papeterie. Die verlagseigenen Editionen
umfassen Grußkarten, Kalender, Geschenkpapiere, Tischdekorationen sowie kreative Ideen aus Papier für Kinder.
Besonderes Augenmerk legt der Grätz Verlag auf der Zusammenarbeit mit talentierten Illustratoren und Künstlern,
wie Silke Leffler, Aurelie Blanz, Daniela Drescher, Stefanie Krauss, Outi Kaden oder Christina Kölsch.
Deren Bildwelten ergeben im Zusammenspiel mit innovativen Produktideen den unverwechselbaren Stil des Grätz
Verlags. Die Karten und Geschenkpapiere werden von der Konzeption über die Produktion bis zur Endverarbeitung
in Deutschland hergestellt. Von den teils in aufwendiger Handarbeit gefertigten Produkten profitieren sowohl die
unmittelbare Region des Grätz Verlags als auch der Standort Deutschland.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.