Zahlen, die überzeugen – Urlaub rund um Fort Myers und Sanibel

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 22.01.2016 19:21
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Fort Myers/Frankfurt, 21.01.2016. Ein Blick auf die Bilder genügt, um in Fernweh zu verfallen: Sonne und Palmenstrände, Abenteuer und Natur, das Versprechen eines unvergesslichen Urlaubs. Reisesehnsüchte der besonderen Art weckt das tropische Inselparadies The Beaches of Fort Myers and Sanibel. Wer noch nach Argumenten für die Ferienregion am Golf von Mexiko sucht, den sollen die Zahlen überzeugen…
Mehr als 100 Inseln zum Entdecken
Ob Mangrovenwälder, weiße Sandstrände oder das türkisblaue Wasser des Golfs von Mexiko - die Region rund um Fort Myers bezaubert mit einer abwechslungsreichen Natur. Das Duett aus abenteuerlichen Ausflügen in die Urwälder der Mangroven und unbeschwerten Stunden an den paradiesischen Sandstränden lockt Entdecker und Entspannungssuchende gleichermaßen zum Inselhüpfen an. Die Idylle genießen und die Natur bewundern können sie besonders gut entlang des 950 Kilometer langen Netzes an Küstenwegen. Die unberührte Flora und Fauna Floridas ist in den Wildlife Refuges zum Greifen nah. Das J.N. „Ding“ Darling National Wildlife Refuge ist mit 20 Hektar das größte naturbelassene Mangroven-Ökosystem in den Vereinigten Staaten und lädt zu abwechslungsreichen Aktivitäten ein. Informationen unter: http://www.fortmyers-sanibel.com/german/natur-erleben/.
Über 400 verschiedene Muschelarten zum Bewundern
Die Strände von Fort Myers sind lebendig – bevölkert von großen und kleinen, flachen und spiralförmigen Muscheln in den Farben des schönsten Sonnenuntergangshimmels. Die im sogenannten „Sanibel Stoop“ gebückten menschlichen Gestalten betreiben hier allmorgendlich „Shelling“, das heißt, sie sind auf der Suche nach den schönsten Exemplaren. Für alle Muschelliebhaber ist das Bailey-Matthews Muschelmuseum auf Sanibel Island ein Muss. Zu den Ausstellungsstücken gehören seltene und große Muscheln, nicht nur aus Südwest-Florida, sondern auch aus dem Rest der Welt. Es ist das Einzige seiner Art in der westlichen Hemisphäre und hat es auf die berühmte Liste der „1000 Places To See Before You Die“ geschafft. http://www.shellmuseum.org/
4000 Quadratmeter Wurzelwerk zum Erforschen
Geschichte zum Anfassen finden Besucher in den Edison and Ford Winter Estates. Die Winterresidenzen des Erfinders Thomas A. Edison und des Automobilmagnaten Henry Ford sind ohne Zweifel die berühmtesten Häuser von Fort Myers. Auf dem heute an der Prachtstraße Richtung Downtown Fort Myers gelegenen 14 Hektar großen Gelände erbaute Edison 1886 sowohl ein Wohn- als auch ein Gästehaus. Sein guter Freund Ford erwarb im Jahre 1916 das drei Hektar große angrenzende Anwesen. Besonders interessant sind die botanischen Gärten, die Edisons Frau seiner Zeit akribisch hegte und pflegte. Sie dienten auch seiner und Fords Forschung zur Herstellung natürlichen Gummis, um den steigenden Bedarf zu decken. Der Reifenhersteller Harvey Firestone schenkte Edison einen 1,20 Meter großen Banyan Baum, der heute mit einer Höhe von 120 Metern das Anwesen überragt und mit seinen Luftwurzeln ganze 4.000 Quadratmeter Fläche bedeckt. Das angeschlossene Museum beherbergt antike Autos, Fotos und einige der fast 1.100 Edison-Patente. Führungen durch die Winteranwesen von Edison und Ford werden auch in deutscher Sprache angeboten. Jeden Mittwoch um 10.30 Uhr und jeden Freitag um 12.30 Uhr können sich Besucher erfahrenen Historikern anschließen, die der Gruppe alle Besonderheiten ausführlich erklären. Informationen unter www.edisonfordwinterestates.org.
Mehr als 50 Kilometer Radwege zum Strampeln
Aktiv aber entspannt die Gegend erkunden, das geht am besten mit dem Fahrrad. Das über 50 Kilometer lange Radwegenetz von Sanibel und Captiva Island führt zu Stränden, die kein Auto erreichen kann, an der Küste entlang oder durch den Wald bis zum historischen Friedhof der Pioniere. Aber auch Lehigh Acres und Cape Coral sind für Radfreunde bestens geeignet. Zweitere wurde gerade erst mit der Bronze Statur der American League of Cyclists ausgezeichnet, aufgrund der zahlreichen neuen Wege. Kanu, Kajak, Paddelboarding oder Bootstouren – die Wasserwege der Region sind für Besucher aufs Unterschiedlichste zu erkunden. Besonders in den National Parks können vom Kajak aus auch mal die Meeresbewohner bestaunt werden, oder die Besucher paddeln auf den Spuren des Calusa-Indianerstamms, der einst die Wasserwege des Great Calusa Blueway befuhr. Bei dem herrlichen Wetter und der unvergleichlichen Natur ist ein denkwürdiger Tag an der frischen Luft garantiert. Weitere Informationen unter: http://www.fortmyers-sanibel.com/calusablueway/about
Mehr als 120 Geschäfte zum Schnäppchenjagen
Das Thema Shopping verbindet wohl jeder Urlauber mit den Vereinigten Staaten und selbstverständlich gibt es auch in Fort Myers und Sanibel ausreichend Gelegenheiten, um die Koffer zu füllen. Vom Wochenmarkt über kleine Boutiquen, Antiquitäten- und Kunsthändler, bis hin zu großen Kaufhäusern wie Macy’s und Einkaufszentren wie die Edison Mall – hier wird jeder fündig. Besonders verlockend sind die Miromar Outlets, die nicht nur bis zu 70% Rabatt in den über 120 Designer-Läden bieten, sondern mit dem vielseitigen Food-Court und der typischen Architektur Floridas zum Verweilen einladen. Informationen unter: http://www.fortmyers-sanibel.com/german/shopping/.
125 Kilogramm schwere Seeschildkröten zum Beobachten
Tierliebhaber kommen in Fort Myers auf ihre Kosten. Eine besondere Attraktion sind die riesigen Seeschildkröten, die bis zu 100 golfballgroße Eier an den Stränden der Region ablegen. Strand-gänger werden auf die Nester aufmerksam gemacht und darum gebeten, die Regeln zu beachten, damit die frisch geschlüpften, winzigen Schildkröten sicher das Wasser erreichen. Weitere Highlights sind Manati- und Delfin-Touren. Die Tümmler sind am besten vom Boot aus zu beobachten, verschiedene Cruises bringen ihre Gäste an die bekanntesten Hot-Spots und bieten Sichtgarantie. Auch Ornithologen kommen ganz auf ihre Kosten. Erfahrene Guides führen Besucher durch die Region und präsentieren so einen einzigartigen Einblick in die bunte Vogelpopulation der Region. Informationen unter http://www.fortmyers-sanibel.com/german/tiere-aller-art-bewohnen-die-region/.
249 Sonnentage zum Genießen
Mit 25 Grad im Jahresdurchschnitt und Sonne satt ist das Klima in und um Fort Myers perfekt für Sonnenanbeter. Das ganzjährig gute Wetter lädt besonders dann zu einem Urlaub ein, wenn es hierzulande kalt wird. Doch auch im Sommer ist Florida immer eine Reise wert. Muscheln sammeln bei Sonnenaufgang, Ausflüge bei strahlendem Sonnenschein und ein köstliches Dinner bei Sonnenuntergang an der Küste – die Sonne ist hier ständiger Begleiter. http://www.fortmyers-sanibel.com/german/
80 Kilometer Sandstrand zum Entspannen
Die Region im Südwesten Floridas ist ein ideales Ziel für Familien. Nicht nur dank der zahlreichen Aktivitäten, sondern besonders wegen der flach abfallenden Strände. Der bekannteste und bei Familien beliebteste ist Fort Myers Beach, einer der 80 Kilometer umfassenden Strände allein in Fort Myers. Nicht nur die kleinen Gäste sind begeisterte Sandburgbauer – jeden November tummeln sich professionelle Sandskulpturenbauer im perfekten Sand des Fort Myers Beach, um beim American Sandsculpting Championship & Beach Festival teilzunehmen, bei dem die beste Skulptur gekürt wird. Informationen unter: http://www.fortmyers-sanibel.com/discover/communities/fort-myers-beach/.

Über Lee County
Die Region The Beaches of Fort Myers & Sanibel (Lee County) ist ein tropisches Inselparadies in Südwest-Florida. Zu der gesamten Region gehören neben der Stadt Fort Myers, die derzeit aus Deutschland von Air Berlin angeflogen wird, auch Fort Myers Beach, Sanibel und Captiva Island sowie Cape Coral und Bonita Springs. Hunderte von teils unbewohnten Inseln im Golf von Mexiko mit unberührten weißen Stränden, exotischen Wildtieren, Mangrovenwäldern und Wasserwegen, Golfplätzen und Fahrradwegen machen die Region für Naturliebhaber, Vogelbeobachter, Golfspieler, Radfahrer und Familien zu etwas ganz Besonderem.

Pressekontakt:

Medien-Informationen: Für weitere Informationen oder Fotowünsche kontaktieren Sie bitte Gabriele Kuminek und Stefanie Mehlhorn telefonisch unter 0049-69-175371-028/-026, per Mail an fortmyers-sanibel@gce-agency.com oder besuchen Sie www.fortmyers-sanibel.com und www.gce-agency.com/kunden_presse_ftmyers_sanibel.html. Eine umfangreiche Pressemappe finden Sie zudem unter http://www.fortmyers-sanibel.com/media-central/media-kits/ zum Download.
Pressefotos: Auf Anfrage oder per Download unter www.gce-agency.com/deutsch/Kunden/Galerie/Fort-Myers/.
Informationen für Endverbraucher: www.fortmyers-sanibel.com/german. Kostenlose Prospektbestellungen telefonisch unter 069-175371-00 oder per E-Mail an fortmyers-sanibel@gce-agency.com. Urlaubsangebote: Alle renommierten Reiseveranstalter wie TUI, Meiers Weltreisen, Neckermann, Dertour, Airtours, FTI, Canusa, America Unlimited, Hotelplan und Kuoni.
Global Communication Experts GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit THE BEACHES OF FORT MYERS & SANIBEL
i.A. Gabriele Kuminek
Senior PR Consultant
60314 Frankfurt
p: +49 69 17 53 71-028
f: +49 69 17 53 71-029
m: fortmyers-sanibel@gce-agency.com
w: www.fortmyers-sanibel.com
w: www.leevcb.com
w: www.gce-agency.com

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.