Lamb Weston: Die Möglichkeiten der Kartoffel

Veröffentlicht von: Lamb Weston
Veröffentlicht am: 25.01.2016 09:24
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

Die Kartoffel steht an dritter Stelle auf der weltweiten Ernterangliste. Die Nachfrage steigt weiter, weil die Kartoffel einen neuen Stellenwert in der Gesellschaft gefunden hat und die Bevölkerung weltweit immer weiter wächst. Um die Nachfrage zu bewältigen, sind immer bessere Technologien, nachhaltige Prozesse und bahnbrechende, innovative Ideen gefragt. Hier kommt Lamb Weston ins Spiel. "Wir sehen nicht nur Kartoffeln, wir sehen Möglichkeiten. So erfinden wir die Welt der Kartoffel immer wieder neu", weiß Christian Schramm, Country Sales Manager D-A-CH bei Lamb Weston. "Als globaler Branchenführer ist es unsere Aufgabe, immer zwei Schritte voraus zu sein. Stillstand ist für uns keine Option."

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit im Einklang

Unabhängig von Klimaeinflüssen und Wetterschwankungen können sich Gastronomen das ganze Jahr auf die gleichbleibend hohe Qualität der Lamb Weston Produkte verlassen: Auf dem Feld behalten Spezialisten mit Hilfe von Drohnen die Kartoffeln rund um die Uhr im Blick, nach der Ernte werden sie in hochmodernen Kühlhallen gelagert. Bei der Weiterverarbeitung stellt der Tropfbewässerungsprozess eine bestmögliche, effektive Nutzung von Wasser sicher.

Auch für die Logistik hat sich Lamb Weston etwas Besonderes einfallen lassen. Der Großteil der Produkte wird auf Wasserstraßen und per Eisenbahn transportiert, sodass mehr als 4.000.000 LKW-Kilometer im Jahr eingespart werden können und die Lamb Weston Kühlhäuser sind weltweit die ersten, die vollständig automatisiert funktionieren und jeden Tag mehr als 100 Wagen selbstständig ent- und beladen.
Die individualisierten, nachhaltigen Transportkonzepte gewährleisten eine höchstmögliche Verfügbarkeit an jedem Ort, zu jeder Zeit. Davon profitieren nicht nur Gastronomen, sondern ebenso die Umwelt.

Lamb Weston bietet neben einem umfangreichen Produktportfolio auch eine ganzheitliche Beratung für die Gastronomie an. Nach einer umfassenden Analyse wird gemeinsam mit den Küchenprofis ein passgenaues Konzept entwickelt. Je nach Bedarf überarbeiten sie dafür zusammen auch die Rezepte und entwickeln passende Marketingstrategien. "Wir haben den Markt im Blick, teilen Trends und Neuheiten, damit die Kollegen aus der Gastronomie immer auf dem Laufenden sind", erläutert Schramm.

Weitere Informationen unter www.lambweston.eu (http://www.highfood.de/lamb-weston-die-moeglichkeiten-der-kartoffel/)

Pressekontakt:

High Food
Carina Jürgens
Neue Gröningerstraße 10 20457 Hamburg
040 3037399 0
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de

Firmenportrait:

Als eines der weltweit führenden Unternehmen macht Lamb Weston/Meijer mit tiefgekühlten Kartoffelprodukten und Appetizern sowie individuellen Dienstleistungen die Arbeit der Küchenprofis komfortabler, produktiver und profitabler. In Zahlen und Fakten ausgedrückt, bedeutet das 50 Millionen Portionen, die täglich weltweit verkauft werden. Dafür arbeiten 7.400 Mitarbeiter Hand in Hand. Mit einem weltweiten Marktanteil von 25 Prozent kommt jede vierte Pommes vom Lamb Weston.

In einer Welt, in der Qualität und Geschmack selbstverständlich sind, geht Lamb Weston mit innovativen Produkten und dem ständigen Streben, noch besser zu werden, einen Schritt weiter. So hat Lamb Weston bereits vor mehr als 65 Jahren den Pommes-Schnitt neu erfunden und 1960 die Water Gun Knife entwickelt. Das Prinzip dieser Schneidemaschine ist heute weltweit Standard, um Kartoffeln in die gewünschte Schnittform zu bringen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.