Adria und Dakar - Ultimativer Härtetest für Wohnmobile

Veröffentlicht von: Gebetsroither Unternehmensgruppe
Veröffentlicht am: 25.01.2016 12:56
Rubrik: Urlaub & Reise


Die Flotte von ADRIA Reisemobilen, die als Begleitfahrzeuge auf der diesjährigen Dakar-Rallye des KTM-Teams unterwegs waren.
(Presseportal openBroadcast) - Als General-Importeur von ADRIA Mobil in Österreich freut sich die Gebetsroither Unternehmensgruppe über den sportlichen Erfolg des KTM Factory Racing Teams und den bestandenen Härtetest von Adria Reisemobilen bei der Dakar 2016.

Am 16. Jänner endete die diesjährige Dakar Rallye in Rosario, Argentinien. Diese Rallye gilt als der Selektionsprozess und Härtetest für Mensch und Material. Der Gewinner der 2016 Dakar kommt mit dem 28-jährigen Australier Toby Price wieder von KTM. Es ist dies der 15. Sieg für das KTM-Team in Folge. Für den talentierten Neuling Price war es der zweite Einsatz bei der Dakar. Glücklich über den Sieg erklärte Toby Price seine Fahrt wie folgt: „im australischen Stil die Dakar fahren und dabei voll attackieren“.

Aber nicht nur die Rennfahrer von KTM standen im Rampenlicht der Dakar Rallye 2016. Auch ADRIA Reisemobile fuhren zum vierten Mal dieses Rennen mit. Serienmäßige Wohnmobile, direkt aus der Produktion von ADRIA Mobil, mit geringfügigen Nachjustierungen wie einem zweiten Reserverad, Klimaanlage, Markisen begleiteten das Fahrerlager von KTM auf der Dakar. Diese Wohnmobile fuhren täglich den Rennfahrern voraus um das nächste Basislager aufzubauen. So waren Adria Reisemobile ebenfalls entlang der Dakar-Rennstrecke auf jedem Terrain unterwegs. Und das mit vollem Tempo.

Das KTM Factory Racing Team betrat bei der 2016 Dakar Neuland. Denn seit zehn Jahren dominierten KTM Fahrer wie Cyril Despres und Marc Coma das Rennen. Diese wurden jetzt von der nächsten Fahrergeneration abgelöst. Für ADRIA Mobil war diese Dakar aber „Business as usual“. Man begleitete das KTM Factory Racing Team während seines 13-tägigen Rennabenteuers mit einer Flotte der Modelle Sonic und Matrix.

Weshalb die Wahl bei KTM auf ADRIA Mobil als Rennpartner fiel, bringt Matjaz Grm, Verkaufs- und Marketingleiter bei ADRIA, mit zwei Wörtern auf den Punkt: „Zuverlässigkeit und Komfort“. Auch KTM betonte wiederholt die hohe Qualität der ADRIA Reisemobile gegenüber Grm. „Sie sind derart robust gebaut, dass sie sich mit den Anforderungen bei KTM messen können, was die Dakar ermöglicht“, so der Marketingleiter über die langjährige Zusammenarbeit mit dem KTM Factory Racing Team.

Der diesjährige Rallye-Sieg zeigt wiederholt die Dominanz von KTM bei der Dakar. Und für Adria bedeutet die Rallye Dakar 2016: Mission ausgeführt. Denn keine anderen Wohnmobile werden so hart unter derart extremen Bedingungen getestet, wie jene von Adria Mobil. Sie bestehen diesen Test unversehrt, jedes Jahr aufs Neue.


Adria Matrix bei der Dakar
Zum vierten Mal beendeten auch die Modelle der Reihe Matrix von ADRIA Mobil die Dakar-Rallye als Partner von KTM. Aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und Robustheit als flexibel einsetzbares Reisemobil bringt der Matrix mit dem zuverlässigen Chassis und Motor von Fiat alles für einen solchen Rallye-Einsatz über 9.000 Kilometer mit.

Der Innenraum des Matrix bietet den KTM-Fahrern eine komfortable Schlafmöglichkeit nach 10 bis 12 Stunden Renneinsatz. Die Vorzüge einer geräumigen Dinette, an der man die nächste Rennetappe planen kann, eine heiße Dusche und eine Küche sowie ausreichend Stauraum für die Ausrüstung stehen den Fahrern mit einem Reisemobil der Modelle Matrix ebenfalls täglich zur Verfügung.

Adria Sonic bei der Dakar
Die Sonic-Modelle sind Reisemobile der Luxusklasse. Aber die Rallye Dakar ist alles andere als Luxus. Sie ist ein endlos schroffer und herausfordernder Kurs durch heiße Wüsten und über hohe Berge.
Der Sonic schafft sie dabei alle und bietet gleichzeitig dem Rennteam höchsten Komfort: eine großzügige Lounge, geräumige und multi-funktionale Küche, Bade- und Schlafzimmer im Stil einer Hotel-Suite. Neben extrem großzügigem Stauraum findet auch eine externe Garage im Sonic Platz.

Mehr Informationen über Adria Mobil bei der Dakar und den Partner KTM im Inspirations Magazine unter http://it.adria-mobil.com oder bei www.ktm.com bzw. www.dakar.com


Quelle dieser Presseaussendung: Übersetzung des Press Release Adria Dakar, zur Verfügung gestellt von ADRIA Mobil.

Pressekontakt:

Kontakt:

Mag.a Angelika Wohofsky

Gebetsroitherweg 1
A-8940 Weißenbach / Liezen
Tel: 0043 (0) 3612 26300 158
Fax: 0043 (0) 3612 26300 6158
Email: a.wohofsky@gebetsroither.com
www.gebetsroither.com


Gebetsroither Unternehmensgruppe
Gebetsroitherweg 1
A-8940 Weißenbach / Liezen
Tel: 0043 (0) 3612 26300
Fax: 0043 (0) 3612 26300
Email: office@gebetsroither.com
www.gebetsroither.com

SOCIAL MEDIA
Google+: https://plus.google.com/+gebetsroither/posts
Facebook: https://www.facebook.com/gebetsroitherholiday
Twitter: https://twitter.com/urlaubssonne
Pinterest: http://www.pinterest.com/urlaubssonne
YouTube: http://www.youtube.com/user/gebetsroitherholiday
Tumblr: http://gebetsroither.tumblr.com

Firmenportrait:

Die Gebetsroither Unternehmensgruppe ist ein international tätiges Eigentümer geführtes Familienunternehmen mit Sitz in Österreich. Als Campingspezialist mit 35 Jahre Erfahrung bietet die Firma Urlaub für die ganze Familie in Mobilheimen und Wohnwägen auf mehr als 90 Campingplätzen an. In 9 verschiedenen Ländern Europas stehen rund 1900 Unterkünfte für den Familienurlaub und auch für den Urlaub mit Hund zur Wahl. Die Campingplatz-Standorte verfügen über einen vor Ort Service und sind in Kroatien, Italien, Österreich, Spanien, Frankreich, Montenegro, Ungarn, Deutschland und Slowenien.

Als Importeur für ADRIA Mobil ist die Gebetsroither Unternehmensgruppe der erste Ansprechpartner für Reisemobile, Vans, Caravans und Mobilheime des slowenischen Partners in Österreich. Verkaufs- und Servicestellen sind in Weißenbach bei Liezen, in Hagenbrunn bei Wien und Timelkam, in Oberösterreich, angesiedelt.

Mit im Programm hat die Gebetsroither Unternehmensgruppe auch Reisemobile und Caravans der Marken Knaus Tabbert und der Schwesterfirma von ADRIA Mobil, Sun Living.

An den österreichischen Standorten bietet die Gebetsroither Unternehmensgruppe auch eine vielfältige Auswahl an Reisemobilen zur Vermietung an. Mit 60 Mietfahrzeugen ist man der größte Vermieter von Freizeitfahrzeugen in Österreich.

Unternehmensentwicklung:
1981: als Handels- und Vermietungsunternehmen von Wohnwagen und Reisemobilen von Robert Gebetsroither gegründet.
1983: Gründung der ersten Filialen in Wolfern bei Steyr; Erweiterung der Vermietung mit Plätzen auf der Insel Krk.
1984 – 1990: Kauf Firmengrundstück in Weißenbach bei Liezen, Ennstal; Reisemobil-Mietstationen in Wien, Klagenfurt, Traun; Tochterfirmen im ehemaligen Jugoslawien, Italien und Ungarn, Vermietungsgeschäft Griechenland.
1988: Gründung der Gebetsroither-Fahrzeugbau GmbH; Vermietungsgeschäft Spanien und Frankreich; Eröffnung der Filiale in Timelkam; Firmenerweiterung in Liezen.
1990 – 1993: Um- und Neustrukturierung des Unternehmens aufgrund des Jugoslawien-Krieges.
1996: erste Mobilheimanlage in Kroatien, Insel Cres, Slatina.
1998 - 2005: Bau des Bürohauses in Weißenbach bei Liezen; Expansion Mobilheimanlagen in Italien und Kroatien; Übernahme als Importeur für ADRIA-Wohnwagen und -Reisemobile; Gründung des Reisebüros Happy-Ferien.
2005 – 2011: Expansion im Bereich Wohnwagen- und Mobilheimvermietung; Neubau des Betriebsgebäudes in Weißenbach bei Liezen; Vermietungsgeschäft in Spanien
29. April 2011: Eröffnung der neuen Europazentrale in Weißenbach bei Liezen.
Seit 2011: Erweiterung des Vermietungsgeschäftes in Slowenien und Montenegro.

Rund 50 MitarbeiterInnen zählen zum fixen Mitarbeiter-Stamm.
Inklusive der vor Ort Betreuung zählt man während der Urlaubssaison rund 200 MitarbeiterInnen zum Unternehmen.

Rd. 1.900 Unterkunftseinheiten auf rd. 90 Campingplätzen in Europa
Mehr als 50.000 Gäste machen jedes Jahr Urlaub mit Gebetsroither.
Kunden-Länder: Deutschland, Österreich, Italien, Holland, Dänemark, Schweiz, Kroatien, Ungarn, Belgien, Tschechien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Litauen, Norwegen, Polen, Schweden, Slowakei, Slowenien, Montenegro uvm.


Die Gebetsroither Unternehmensgruppe wird von den Geschwistern Harald Gebetsroither und Birgit Kerschbaumer-Gebetsroither geführt. Die Seniorchefs Robert und Annemarie Gebetsroither sind als Gesellschafter in beratender Funktion im Unternehmen tätig.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.