Wohlige Wärme im Bad

Veröffentlicht von: Borgmeier PR
Veröffentlicht am: 25.01.2016 17:27
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Elektrische Fußbodenheizung sorgt nicht nur im Badezimmer, sondern auch in der Dusche für angenehme Temperaturen und warme Füße
Wildeshausen, Januar 2016. Gerade im Badezimmer halten wir uns oft nur leicht oder sogar gänzlich unbekleidet auf. Umso wichtiger also, dass besonders in diesem Raum exakt zu den gewünschten Zeiten eine angenehme Temperatur herrscht, bei der niemand frösteln muss – beispielsweise morgens beim Betreten des Raumes oder beim Aussteigen aus Dusche oder Wanne mit nasser Haut. Mit einer elektrischen Fußbodenheizung lässt sich das Bad schnell, effizient und energiesparend auf die gewünschte Temperatur erwärmen. Dabei sorgt ein solches Heizsystem nicht nur für warme Füße auf den Fliesen, sondern auch in der Dusche, sofern es sich um ein bodengleiches Modell, also ohne Wanneneinsatz, handelt. „Alle unsere elektrischen Fußbodenheizungen eignen sich für den Einsatz im Nassbereich“, sagt Steve Mansholt, Leiter der deutschen Niederlassung von Warmup PLC Heizsysteme in Wildeshausen. „Neben dem angenehmen Gefühl hat der Einsatz in der Dusche aber noch einen weiteren entscheidenden Vorteil. Boden und Duschkabine trocknen nämlich deutlich schneller ab, was hilft, die Bildung von Schimmel oder Stockflecken zu vermeiden.“

Exakte Steuerung für punktgenaue Wärme
Die Warmup® Heizsysteme für den Boden passen sich variabel an die individuellen Bedürfnisse wie Raumgröße und -form an. Sie bestehen aus einem Doppelkern mit Mehrfachstrangheizdrähten, die durch hochentwickeltes Fluorpolymer doppelt isoliert sind. Mit einem Durchmesser von nur 2 mm heben sie das Bodenniveau nicht an und sind vollkommen wartungsfrei. Es gibt sie als frei verlegbare Variante oder auf vorkonfektionierten Matten. Das frei verlegbare Warmup® Heizleitersystem eignet sich besonders gut, um gerundete und gewinkelte Flächen vollständig zu erwärmen. Außerdem kann es auch um Einbauten herum, wie beispielsweise Badewannen, gelegt werden. Bei rechtwinkligen und größeren Räumen bietet sich ein selbstklebendes Warmup® Matten-Heizsystem an, da es einfach ausgerollt wird und im Anschluss die Fliesen direkt mit entsprechendem Fliesenkleber darüber verlegt werden. Fliesen oder Natursteinböden, wie sie in den meisten Bädern vorkommen, passen besonders gut zu einer Fußbodenheizung. „Sie zeichnen sich durch eine hohe Wärmeleitfähigkeit aus, erzielen schnelle Aufheizzeiten und sorgen für eine angenehm sanfte Strahlungswärme“, erklärt Steve Mansholt. In Verbindung mit einem intelligenten Thermostat wird die Heizung exakt nach Bedarf gesteuert, um Energie und somit auch Geld zu sparen. Die elektrischen Fußbodenheizungssysteme von Warmup® kommen nicht nur für Neubauten infrage, sondern lassen sich jederzeit problemlos auch in einzelnen Zimmern und unter jedem Bodenbelag nachrüsten. Sie sind leicht selbst zu verlegen, lediglich der Anschluss an das Stromnetz muss durch eine qualifizierte Elektrofachkraft erfolgen.

Weitere Informationen unter 00800-3450000 oder www.warmupdeutschland.de

Pressekontakt:

Borgmeier Public Relations
Maren Hasenclever
Am Saatmoor 2
28865 Lilienthal
Tel: 04298-4683-25
Fax: 04298-4683-33
E-Mail: m.hasenclever@borgmeier.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.