Von Schokolade bis Show: Umbriens Top-Veranstaltungen 2016

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 26.01.2016 17:06
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Frankfurt am Main, 25. Januar 2016. Buntes Treiben Ende Januar, ein Musikfestival, das im Juni zwei Welten vereint und das größte Schokoladenfestival Europas im Oktober: Die italienische Provinz Umbrien hat sich für das Jahr 2016 wieder einiges vorgenommen. Die Veranstaltungen sind teils spirituell, teils verrückt, manche sind lecker für den Gaumen, andere ein Fest für die Augen.
Heiliges Jahr „Giubileo“ (bis 20. November 2016)
Das Heilige Jahr findet nicht nur in Umbrien, sondern in der ganzen Welt statt. Es ist ein außerordentliches Jubiläumsjahr der katholischen Kirche unter dem Schlagwort „Barmherzigkeit“. Pilger aus aller Welt kommen nach Rom, um die Kommunion zu empfangen, Buße zu tun und durch die so genannte Heilige Pforte zu schreiten – dafür sollen ihnen nur in diesem Jahr die Sündenstrafen erlassen werden. Das Besondere: 2016 hat zum ersten Mal jede Diözese – auch außerhalb Roms – die Möglichkeit, eine Heilige Pforte zu öffnen. In Umbrien befinden sich elf solcher Pforten bei örtlichen Kathedralen oder Kirchen, unter anderem in Foligno, Montefalco und Perugia. Besonders beliebt bei Pilgern auf dem Franziskusweg ist die Stadt Assisi. In dem Geburts- und Sterbeort des Heiligen Franziskus gibt es auch eine Heilige Pforte in der Basilika San Francesco. Der Franziskusweg führt von Florenz nach Rom und führt die Gläubigen zu großen Teilen durch Umbrien. Bisher kamen in Rom seit Ausruf des Heiligen Jahres im Dezember über eine Million Pilger an.
Karneval „Carnival Umbria“ (bis 14. Februar 2016)
Verkleidungen, Konfetti, Karneval: Umbrien startet närrisch in das neue Jahr. In der ganzen Region sind Veranstaltungen geplant. Ganze 15 Tage lang feiert die umbrische Hauptstadt Perugia unter dem Titel „Le Giornate del Bartoccio“ mit Konzerten, Aufführungen und Umzügen. Eine häufig gesehene Verkleidung ist die des „Bartoccio da Pian del Tevere“, einem sehr einfachen Mann vom umbrischen Land mit einem starken Dialekt.
In Acquasparta spielen beim „Carnevale dei Bambini“ die Kinder die Hauptrolle. Die Umzüge finden vor pittoresker Kulisse rund um den 31. Januar und am 7. Februar 2016 statt.
Ebenfalls sehenswert ist der „Sant’Eraclio Carnival“ in der närrischen Hochburg des Karnevals. Am 31. Januar 2016 und an den beiden darauffolgenden Sonntagen gibt es „Corsi Mascherati“: Maskenumzüge mit viel Musik und verrückten Verkleidungen.
Flugdrachenfestival „Coloriamo i cieli“ (29. April bis 1. Mai 2016)
Das Flugdrachenfestival ist ein buntes Spektakel am wunderschönen Trasimenischen See. Der Name ist Programm: „Bemalen wir den Himmel“. Drachenbauer, Laien und Profis reisen aus aller Welt an, um vier Tage lang bunte Drachen steigen zu lassen. Grundgedanke des Festivals in Castiglione del Lago: Die bunten Drachen stehen für Freiheit, Freude und Frieden, der vom Wind getragen wird und grenzenlos ist. „Coloriamo i cieli“ ist ein Fest für die Augen.
Kerzenlauf „Corsa dei Ceri“ (15. Mai 2016)
Die wohl traditionellste Veranstaltung in Umbrien ist der „Corsa dei Ceri“, der Kerzenlauf. Er findet zu Ehren des (Stadt-)Heiligen Ubald („Ubaldo“) von Gubbio statt. Früher veranstalteten die Bürger eine Kerzenprozession. Heute sind die Ceri drei große, schwere Holzartefakte, auf denen die Figuren der drei Heiligen Ubald, Giorgio und Antonio montiert sind. Diese Ceri sind so besonders, dass sie im Wappen von der Region Umbrien verewigt sind. Je eine Gruppe trägt eines der 400-Kilogramm-schweren Artefakte über eine Strecke von vier Kilometern. Der „Corsa dei Ceri“ wird auch der „Lauf der Verrückten“ genannt, da der Gewinner von vornherein feststeht: Sant’Ubaldo, weil er der Stadtheilige ist. Die ganze Stadt Gubbio befindet sich im Ausnahmezustand: Die Bürger sind traditionell in gelb, blau sowie schwarz gekleidet und tragen weiße Hosen, rote Gürtel und rote Halstücher.
Kulturfestival „Festival due Mondi” (24. Juni bis 10. Juli 2016)
Diese internationale Musik-, Kunst- und Kulturveranstaltung findet ein Mal pro Jahr in Spoleto statt. Seit 1958 will das Festival zwei Welten (=due mondi) zusammenbringen: die europäische und die amerikanische Kultur. Mittlerweile ist es eines der wichtigsten europäischen Kulturevents. Die Teilnehmer kommen aus allen kulturellen Bereichen wie Lyrik, Musik, Tanz, Kino und Malerei. Besonderes Highlight ist das Abschlusskonzert „Concerto in Piazza“ vor wunderschöner Kulisse, dem Dom in Spoleto. Das Festival ist übrigens ein Exportschlager: Der Gründer Gian Carlo Menotti hat zwei weitere Festivals dieser Art in Charleston (USA) und in Melbourne (Australien) gegründet.
Jazzfestival „Umbria Jazz“ (8. bis 17. Juli 2016)
„Umbria Jazz“ ist eines der wichtigsten Jazz-Festivals weltweit. Seit 1973 findet es jährlich in Perugia statt. Zu Beginn lief es spontan ab: Musiker trafen sich im Sommer an wechselnden Orten in Perugia und spielten. Der Erfolg kam sehr schnell und überwältigend – „Umbria Jazz“ war geboren. Nach einer Pause wurde das Festival 1982 neu aufgelegt. Das finale Konzept hat sich bewährt: Veranstaltungsort ist das historische Herz Perugias, viele Events sind kostenlos, für exklusive Konzerte wird Eintritt verlangt. Es gibt Jazzmusik, aber auch wohldosiert Pop und Rock. In der Vergangenheit waren zum Beispiel Elton John, Carlos Santana und Eric Clapton bei „Umbria Jazz“ zu Gast.
Blumenfest „Infiorate di Spello“ (28. & 29. Mai 2016)
An Fronleichnam verwandelt sich die kleine Stadt Spello in ein Meer aus Blumen. Fast 1.000 Menschen basteln in der Nacht von Samstag auf Sonntag Teppiche und Bilder aus frischen Blumen und Blütenblättern. Diese floralen Kunstwerke werden entlang der Straßen ausgelegt, durch die die traditionelle Fronleichnamsprozession zur Kirche verläuft. Dieser wunderschöne Blütenteppich ist etwa 2.000 Meter lang – und leider sehr kurzlebig. Deshalb wird seit einigen Jahren die Entstehung der Kunstwerke umfassend dokumentiert und im „Museo delle Infiorate“ ausgestellt.
Trüffelmesse „Mostra del Tartufo Bianco“ (voraussichtlich im November 2016)
Gourmets kennen Umbrien als Trüffelmekka. Zu Ehren der Delikatesse gibt es in der ganzen Region Trüffelausstellungen. Bei der „Mostra del Tartufo Bianco“ in Città del Castello dreht sich alles um den weißen Trüffel. Zum 37. Mal steht der teuerste Speisepilz der Welt für drei Tage im Mittelpunkt. Ein Kilogramm des Trüffels kostet bis zu 9.000 Euro, in Japan sind Feinschmecker sogar bereit, bis zu 15.000 Euro zu zahlen. Die Restaurants in Città del Castello bieten zur der Messe allerdings auch bezahlbare Trüffelgerichte an, wie zum Beispiel weißer Trüffel, angemacht mit umbrischem Olivenöl.
Schokoladenfestival „Eurochocolate“ (14. bis 23. Oktober 2016)
Ein Muss ist „Eurochocolate“, das jährliche Schokoladenfestival in Perugia und das größte in ganz Europa. Es findet seit 1993 in der historischen Altstadt statt. Jährlich strömen rund eine Million Besucher aus Europa, Asien und den USA nach Umbrien. Allein 2015 konnten die Aussteller 145 Tonnen an Schokoladenprodukten verkaufen. Die Auswahl ist riesig: Die Aussteller kommen aus 15 Ländern, 100 Unternehmen sind vertreten, 6.000 unterschiedliche Produkte sind im Angebot. Neben normalen Riegeln und Tafeln gibt es zum Beispiel auch Schokoschnaps oder Schokodöner. Lokales Highlight sind die „Baci“ (Küsse) von der Schokoladenmanufaktur in Perugia. Die Mitgründerin von „Perugina Chocolates“, Luisa Spagnoli, wollte zum Valentinstag 1922 etwas Besonderes für ihren Liebsten herstellen. Zunächst hießen die dabei entstandenen Küsse „Cazzotto“ (Faust) und wurden erst später umbenannt. Das Rezept ist Schokoladenliebe pur: außen dunkle Schokolade, innen eine Creme aus Schokolade und Haselnuss, dekoriert mit Haselnusssplittern und einer ganzen Haselnuss. Romantisches Extra ist die Verpackung eines jeden „Bacio“, die eine Nachricht rund um Liebe und Freundschaft enthält.
Jazzfestival „Umbria Winter Jazz“ (Ende Dezember bis Anfang Januar)
Jazz-Musik und die Weihnachtszeit: eine tolle Mischung. Jährlich verwandelt sich Orvieto von Ende Dezember bis Anfang Januar in ein Mekka für Musikliebhaber und Romantiker. Seit 1993 gibt es bei „Umbria Winter Jazz“ hunderte Musikevents in der ganzen Stadt mit den Größen der Jazzmusik: Joe Lovano, Chris Potter, Anat Cohen, Paolo Fresu und Danilo Rea waren schon zu Gast. Nicht verpassen sollten Besucher das Abschlusskonzert im wunderschönen Dom von Orvieto. Das neue Jahr wird traditionell mit einer Friedensmesse und einem begleitenden Gospel-Konzert eingeläutet.
Umbrien jetzt auch auf Facebook!

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Umbria Tourism
c/o Global Communication Experts GmbH
Yasmin Lange | Nadine Pullmann | Verena Ullrich
Hanauer Landstraße 184
D-60314 Frankfurt am Main
Tel. +49-69-175371 -038 | -052 | -056 Fax +49-69-175371 -039 | -053 | -057
umbrien@gce-agency.com | www.umbriatourism.it

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.