Frühkindliche Förderung hat entscheidenden Einfluss auf spätere Lern- und Bildungserfolge

Veröffentlicht von: Wehrfritz GmbH
Veröffentlicht am: 27.01.2016 09:48
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Wehrfritz auf der didacta 2016 - offene Lernräume, neue Impulse zur Sprachförderung, didaktische Lern- und Raumkonzepte u.v.m.

Bad Rodach, 27.01.2016

"Qualitativ hochwertige Bildungsangebote bereits für kleine Mädchen und Jungen haben das Potenzial, ganze Gesellschaften nachhaltig in ihrer Entwicklung zu stärken", so die Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München (September 2015) im Auftrag der Kindernothilfe.
Ob Integration oder Inklusion - mit den wachsenden gesellschaftlichen Herausforderungen steigen auch die Anforderungen an die Qualifikation aller Fachkräfte in Bildungsinstitutionen.
Auf der didacta 2016 in Köln (16.-20. Februar) greift die Wehrfritz GmbH als Komplettanbieter für Bildungseinrichtungen und Marktführer im Vorschulbereich unter anderem die zentrale Rolle der frühkindlichen Bildung, Sprach- und Bewegungsförderung sowie offene didaktische Lösungsansätze für die Schulpädagogik auf. Wehrfritz bietet pädagogischen Fachkräften Praxis-Tipps, Hintergrundinfos und Expertenwissen zu neuesten bildungswissenschaftlichen Erkenntnissen sowie innovative Lern- und Raumkonzepte - direkt vor Ort (Halle 08.1 / Stand B030).


Kostenloses Know-how für pädagogische Fachkräfte - die Powervorträge am Wehrfritz-Stand

Die interessanten Wehrfritz-Powervorträge geben Besuchern der didacta (http://goo.gl/Xiff8q) Gelegenheit, sich kostenlos neue Impulse für die tägliche Arbeit zu holen und sich umfassend über neue Bildungs-Trends zu informieren - und auch die praktische Umsetzung kommt dabei nie zu kurz!

Zur Auswahl stehen unter anderem folgende Vorträge:
- "Plötzlich da und kein Wort Deutsch - was nun? Herausforderungen im Schulalltag mit Flüchtlingskindern und wie man Ihnen als Pädagoge professionell begegnen kann"
Referentin: Sonja Hüttner, Beraterin Migration
Stand 8.1. D39

- "Kita-Alltag trifft digital! Das PLUS an Möglichkeiten mit dem KitaPad"
Referenten von KLAX & Max Liebermann von Wehrfritz
Stand 8.1. B38

- "Der Spagat zwischen Bewegungsanreizen und Sicherheit in einem Bewegungsraum"
Referent: Bernd Sonntag, TÜV Austria
Stand 8.1. D39

- "Grow.upp - Räume entdecken""
Referenten: Matthias Böck & Falk Hartwig, Designer bei Wehrfritz
Stand 8.1. D39

- "Die SASU & SASI-Multi-Sprachförderbox - Mehrdimensionale Sprachförderung mit System"
Referenten: Sprachtherapeutin Sandra Hosse & Judith Maur
Stand 8.1. D39


Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des digitalen Lehrens und Lernens

Wie können welche Medien sinnvoll im Bildungsbereich eingesetzt werden? Wie können digitale Lösungen den Arbeitsalltag von pädagogischen Fachkräften unterstützen und erleichtern? Wie sehen gute digitale Anwendungen aus?
Auf diese und andere Fragen finden die Besucher Antworten im speziellen Ausstellungsbereich " Digitale Medien (https://goo.gl/WLgRvB) " am Wehrfritz-Messestand (Halle 08.1 / Stand B030). Im Powervortrag und im Workshop werden innovative computergestützte Lehr- und Lernmethoden präsentiert, die Kindern auf spielerische Weise digitale Medien näherbringen und den Wunsch nach Lernen unterstützen. Hierzu zählen das KitaPad, das von pädagogischen Fachkräften und der Wehrfritz GmbH zusammengestellt wurde, move on, das intelligente Computerspiel mit Hüpfmatte sowie LEGO® Education StoryStarter, das interaktive Lernwerkzeug für Schülerinnen und Schüler und KigaRoo, die moderne Software für eine zeitsparende Verwaltung von Kindertageseinrichtungen.


Durch Raumgestaltung gezielt Konzentration und Spaß beim Lernen fördern

Durch bewusste Raumgestaltung lassen sich Konzentration und Spaß beim Lernen und Arbeiten fördern. Lernorte müssen alle Sinne ansprechen sowie bei Kindern Begeisterung wecken, denn sie ist für lebenslanges und motiviertes Lernen notwendig. Hier unterstützt grow.upp - ein ganzheitliches Raumkonzept, das auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen über frühkindliche Entwicklung basiert. Mit diesem naturnahen Konzept hilft die Wehrfritz GmbH Kindertageseinrichtungen dabei, ihre Räume so zu gestalten, dass sie allen Bedürfnissen von Kindern und Pädagogen gleichermaßen gerecht werden.
Die neuen grow.upp-Spielhäuser bieten freie Entfaltungsmöglichkeiten durch großzügige Spielflächen und Geborgenheit durch kuschelige Rückzugsbereiche. Auf der didacta kann das grow.upp-Wolken(-spiel-)haus live vor Ort ausprobiert werden. Die verschiedenen Ebenen mit Rollenspiel- und Rückzugsbereich laden zum Entdecken und Ausruhen ein.

Neben den Möbelprogrammen und Außenspielgeräten bietet Wehrfritz den individuellen Innenausbau:
optimal zugeschnitten auf Platzbedarf, Budget und pädagogische Konzepte der jeweiligen Einrichtung. Wehrfritz garantiert Qualität und Sicherheit nach Maß. Auch hierzu gibt es kompetente Beratung auf der Messe (Halle 08.1 / Stand B030) und später auch gern vor Ort.


Einzigartige Bewegungslandschaften

Um eine gute Lernatmosphäre zu schaffen, muss auch der Körper angeregt werden. Bewegung (https://goo.gl/5NaXO5) macht Spaß und fördert die motorischen sowie kognitiven Fähigkeiten. In bewegungsorientierten Spielen oder Bewegungslandschaften wird zudem das soziale Miteinander - also Teamfähigkeit, Fairness und das Verständnis für den anderen - gestärkt.
Für all das schafft die Wehrfritz GmbH die passenden Rahmenbedingungen. Zur didacta (16.-20. Februar in Köln) können Besucher die neue Bewegungslandschaft "alpinio" erkunden. Vorbild hierfür war die Bergwelt, in der man kraxelt, steigt, klettert und balanciert. "alpinio" besteht aus vielen individuell kombinierbaren Einzelelementen, die für sich allein schon vielfältige Bewegungsanreize bieten. Durch verschiedene Schwierigkeitsgrade ermöglicht "alpinio" kleinen Kraxlern, Bergsteigern und Gratwanderern unendlich viele Möglichkeiten und lässt sie so manches Abenteuer erleben.
Auch das neue Bewegungscenter "timber" kann am Wehrfritz-Messestand ausprobiert werden. Da das vielseitige Balken-System keine tragenden Decken oder Wände benötigt, kann es sich flexibel an jede räumliche Gegebenheit anpassen."timber" bietet die Möglichkeiten zum Hangeln, Klettern, Balancieren, Schaukeln und Schwingen. Zwischenelemente, Aufhängepunkte und ein T-Schienen-System sorgen für eine flexible Gestaltung: Einhängeelemente können ausgetauscht, ergänzt oder entfernt werden.
Neben Elementen aus der Basisausstattung zeigt Wehrfritz auf der didacta auch innovative Eigenprodukte für den Bewegungsbereich, zum Beispiel die "Kooperationsbahn" (044973). Auf diesem Schwungtuch wird der Ball in verschiedenen Spielvarianten transportiert. Egal, ob er rollt oder von einer Bahn zur anderen hüpft - Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Reaktionsvermögen aller sind gefordert und werden zugleich trainiert. Da alle Varianten das Zusammenspiel der Gruppe erfordern, werden auch soziale Kompetenzen sowie das Gemeinschaftsgefühl gefördert.


Lernen mit Spaß fördert die Entwicklung

Neurobiologisch betrachtet lernt man das nachhaltig, was emotional aufgeladen ist und Freude macht. "Jeder kleine Sturm der Begeisterung führt gewissermaßen dazu, dass im Hirn ein selbsterzeugtes Doping abläuft. So werden all jene Stoffe produziert, die für alle Wachstums- und Umbauprozesse von neuronalen Netzwerken gebraucht werden." ( Prof. Dr. Gerald Hüther (http://goo.gl/lTyNHb) , Neurobiologische Präventionsforschung der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen).
Durch Spielen kann man die emotionalen Zentren im Gehirn aktivieren und somit das Lernen beschleunigen. In Kindertageseinrichtungen und Schulen mit ganztägigen Konzepten ist die Etablierung des Spiels unerlässlich - es ist sozusagen ein Qualitätsmerkmal einer pädagogischen Einrichtung.
Je besser es gelingt, beim Spielen alle Sinne anzusprechen, umso besser können sich kleine Forscher entwickeln und entfalten. Am Wehrfritz-Messestand (Halle 08.1 / Stand B030) finden Besucher fördernde Spielmaterialien für jede Altersklasse und Bildungseinrichtung. Zahlreiche Projektideen geben Impulse, Themen aus unterschiedlichsten Bereichen mit Sprache zu verknüpfen.
Beispiele hierfür sind das "Schlüssel-Wort-Spiel" (053981), in dem sich Kinder spielerisch die Sprache erschließen, das abwechslungsreiche Silbenlauf- und Geschicklichkeitsspiel "Waldfingerlaufspiel" (024149), das hervorragend zur spielerischen Förderung im Kindergarten- und Grundschulbereich sowie für die Sprach-, Ergo- und Musiktherapie eingesetzt werden kann oder die "Smaragdinsel" (052584), die Feinmotorik, Raum-Lage-Verständnis, Geduld und Geschicklichkeit fördert.

Pressekontakt:

Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28 - 38 96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Firmenportrait:

Über Wehrfritz

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Wehrfritz ist ein Unternehmen der HABA-Firmenfamilie. Als HABA-Firmenfamilie vereinen wir vier Unternehmensbereiche unter einem Dach: HABA, JAKO-O, Wehrfritz und Project.
Die HABA-Firmenfamilie beschäftigt im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) etwa 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Wehrfritz auf Facebook und Twitter:
www.facebook.com/wehrfritz.deutschland
www.twitter.com/wehrfritz_com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.