Mall setzt auf erneuerbare Energien

Veröffentlicht von: Mall GmbH
Veröffentlicht am: 27.01.2016 14:48
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - IFH 2016: Speicher für Pellets, Wärme und Kaltwasser

Der Umweltspezialist Mall setzt weiterhin auf erneuerbare Energien und zeigt auf der diesjährigen IFH seine Lagersysteme zur unterirdischen Lagerung von Pellets, Wärme und Kaltwasser. Erstmals präsentiert das Unternehmen in Nürnberg den Kaltwasser-Pufferspeicher ThermoFri zur Integration in Kaltwasserkreisläufe von Klimaanlagen.
Seit nunmehr fast 15 Jahren bietet Mall, das als Komplettanbieter im Gewässerschutz in den Bereichen Abscheider, Regenwasserbewirtschaftung, Kläranlagen und Pumpen- und Anlagentechnik zu den Marktführern in Europa gehört, auch Lagersysteme für Biomasse, Pellets und Wärme an. Den bewährten Pufferspeicher ThermoSol zur Lagerung von Wärme, der auch auf dem Mall-Messestand gezeigt wird, hat Mall zu einem Kältespeicher weiterentwickelt, dessen Innenbehälter aus Stahl dazu mit einer 20 mm dicken Kälteisolierung ausgestattet wurde. Zusammen mit hydrophobem Blähglasgranulat wird die Wassertemperatur im Speicher so stabil gehalten. Ebenfalls auf dem Mall-Messestand: Der Pelletspeicher ThermoPel mit dem integrierten Entnahmesystem Maulwurf E3.
Mall auf der IFH 2016: Halle 4A, Stand 017

Pressekontakt:

Mall GmbH
Markus Böll
Hüfinger Str. 39-45 78166 Donaueschingen
0771 8005-131
markus.boell@mall.info
http://www.mall.info

Firmenportrait:

In über sechs Jahrzehnten hat sich die Mall GmbH mit ihrem umfangreichen Programm für den Hoch-, Tief- und Straßenbau zu einem der bedeutendsten Spezialanbieter mit verfahrenstechnischem Know-how für Kleinkläranlagen, Abscheider und die Regenwassernutzung bzw. Regenwasserbewirtschaftung entwickelt.
Bereits seit fast zehn Jahren setzt Mall auf erneuerbare Energien und stellt Pelletspeicher und Hackschnitzelbehälter in verschiedenen Größen her. Der 2009 neu gegründete Geschäftsbereich "Neue Energien" bündelt alle Produkte für Solarthermie, Biomasse / Pellets, Geothermie und Biogas.
Zu Mall zählen sieben Produktionsstätten. Diese befinden sich in Donaueschingen-Pfohren, Ettlingen-Oberweier, Coswig/Anhalt, Haslach im Schwarzwald, Nottuln, in der Nähe von Budapest sowie in Asten/Oberösterreich. Rund 470 Mitarbeiter erwirtschafteten 2015 einen Umsatz von 69 Mio. Euro.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.