Hyazinth Pakulla gestaltet Kunstwerk für das Westfalen-Kolleg Paderborn

Veröffentlicht von: Westfalen-Kolleg Paderborn
Veröffentlicht am: 27.01.2016 18:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) -

Der in Paderborn lebende Hyazinth Pakulla zählt zu den erfolgreichsten Künstlern in der Paderstadt. Fantastisch-poetische Geschichten prägen sein Werk. In seinen Bildern inszeniert er fantastische Gestalten und erschafft Welten, in denen sich Blumenschiffe, Schmetterlingsmädchen, Zauberer und andere poetisch - märchenhafte Figurationen aufhalten. Inspiriert vom eigenen Forscherdrang und in der Auseinandersetzung mit Forschung und Lehre entwarf der Künstler für das Westfalen Kolleg das Triptychon "Die Zukunft".
Hyazinth Pakulla hat selbst Mitte der 1990er Jahre am Westfalen-Kolleg sein Abitur gemacht. Noch heute pflegt er den Kontakt zu seiner "alten" Schule.

"Bildung stellt in unserer Gesellschaft einen herausragenden Wert dar, sie sichert unsere Zukunftsfähigkeit und Lebensqualität. Bildung ist die wichtigste Investition in unsere Zukunft. Das war mein erster Ansatz und so kam ich auch zum Titel des Werkes", sagt Hyazinth Pakulla.

Das Triptychon zeigt den Weg des Kollegiaten, der drei Jahre an der Schule verbringt, bevor er das Abiturzeugnis in Händen hält. Im ersten Bild, der einjährigen Einführungsphase, macht sich der Studierende, noch voller Ideen und Phantasien, auf den Weg. In der Qualifikationsphase des 3. und 4. Semesters geht es um das Erlernen von Wissen in vielen Fächern, im Bild symbolisiert durch das Buch und die Requisiten einzelner Fächer. Im dritten Bild geht es dann auf die Reifeprüfung zu, dem Studierenden eröffnen sich neue berufliche Möglichkeiten. "Bildung verleiht Flügel", war ein treffender Kommentar zu der Wandgestaltung.

In typischer Manier hat Pakulla mit dem Triptychon eine fantastische, freundliche und harmonisch wirkende Welt geschaffen. Silhouetten menschlicher Köpfe schauen hinaus in das Ungewisse des neuen. Bücher scheinen zu fliegen, sie verschmelzen mit Vögeln und Blumen zu neuen Formen. Aus einem aufgeschlagenen, unbeschriebenen Buch steigt ein Vogel auf, oder ist der Vogel das Buch?
Die Sonne symbolisiert Fortschritt und Entwicklung aber auch Lebensfreude die von der Farbigkeit unterstrichen wird.
Der Künstler sagt, "das kreative, emergente Potential des Ungewissen ist auch Ort der Entstehung des Neuen". Die Weite, die starken Horizonte, die Einteilung in Streifen sowie die collagenartige Strukturierung des Kunstwerks, sind wiederum typisch für den Künstler.

Info zum Westfalen Kolleg
Das Westfalen-Kolleg Paderborn, gegründet 1964, vermittelt im Rahmen des Zweiten Bildungsweges das Abitur und das Fachabitur. Seit 1975 wird in den großzügigen Räumen der ehemaligen Pädagogischen Hochschule Paderborns am Fürstenweg gelernt und gelehrt.
1989 konzipierte man einen abendgymnasialen Vormittagslehrgang, der sich in erster Linie an Familienfrauen richtete, inzwischen aber nicht nur von jungen Frauen und Müttern, sondern auch von Männern besucht wird.
Als dritter Bereich neben Kolleg und Abendgymnasium am Vormittag wird seit Sommer 2002 der berufsbegleitende Lehrgang "abitur-online" angeboten.
www.wkpb.de

Info zu Künstler
Hyazinth Pakulla lebt und arbeitet seit 1989 als Künstler in Paderborn. Seither waren seine Werke in weit über 50 Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen und sind in wichtigen Sammlungen vertreten. Der akademisch ausgebildete Künstler hat sich seine kindliche Neugier bewahrt und malt mit unendlicher Geduld und Sorgfalt, sanfte, kräftige Gemälde, voller Humor, poetischer Schönheit und Rätselhaftigkeit. Ruhig und manches Mal verrückt führt er dem Betrachter seiner Kunst die Dinge der Welt mit ihrer Schönheit und ihren Geheimnissen vor.
International bekannt wurde Pakulla u. a. durch seine Design-Kollektionen für die Firma Ritzenhoff.
2008 erhielt er für sein künstlerisches Engagement den Preis des Landes NRW.
www.hyazinth-art.de

Pressekontakt:

Art Cartel
Burkhard Lohren
Christoph-Tölle-Str. 12 33100 Paderborn
0 52 51 - 709 11 11
Info@art-cartel.com
http://www.art-cartel.com

Firmenportrait:

Das Westfalen-Kolleg Paderborn, gegründet 1964, vermittelt im Rahmen des Zweiten Bildungsweges das Abitur und das Fachabitur. Seit 1975 wird in den großzügigen Räumen der ehemaligen Pädagogischen Hochschule Paderborns am Fürstenweg gelernt und gelehrt.
1989 konzipierte man einen abendgymnasialen Vormittagslehrgang, der sich in erster Linie an Familienfrauen richtete, inzwischen aber nicht nur von jungen Frauen und Müttern, sondern auch von Männern besucht wird.
Als dritter Bereich neben Kolleg und Abendgymnasium am Vormittag wird seit Sommer 2002 der berufsbegleitende Lehrgang "abitur-online" angeboten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.