Dresden: Drastischer Anstieg der Einbruchszahlen – SafeTIC rät zu Fernüberwachung

Veröffentlicht von: SafeTIC AG
Veröffentlicht am: 29.01.2016 09:32
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


SafeTIC AG
(Presseportal openBroadcast) - Immer häufiger kommt es in Urlaubszeiten zu gezielten Einbrüchen, bei denen vor allem bewegliche Güter wie Münzen, Schmuck und Tablets geklaut werden. In Dresden wurden innerhalb von vier Wochen seit Mitte Dezember 24 Einbrüche in Einfamilienhäuser verübt – doppelt so viele wie normal. Professionelle Sicherheitssysteme wie die Funkalarmanlage von SafeTIC können Einbrüche verhindern.


Nicht nur ländliche Gegenden laden Einbrecher ein, auch in den Städten werden immer mehr Einbrüche registriert. Besonders Häuser an Straßen ohne Durchgangsverkehr sind betroffen, da sich die Diebe von der Gebäuderückseite ungestört nähern können und schlecht gesehen werden. In den Wintermonaten, in denen es früh dunkel wird, sind die Einbruchsraten am späten Nachmittag oder in den frühen Abendstunden am häufigsten. Während der Feiertage rund um Weihnachten und Silvester sind zusätzlich viele Menschen verreist oder besuchen Verwandte. Einbrecher spezialisieren sich vor allem auf solche Zeiten, wie Zahlen aus Dresden bestätigen: Seit dem 18. Dezember sind dort innerhalb von vier Wochen in über 20 Einfamilienhäuser eingebrochen und ganze Münzsammlungen, Computer, Handys und Schmuck geklaut worden. Das sind doppelt so viele Diebstähle wie normal in einem solchen Zeitfenster.

Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass die Einbrecher ihre Opfer im Vorfeld beobachten und erkennen, sobald diese für eine gewisse Zeit verreisen oder nicht zu Hause sind. Die Täter klingeln oft Sturm und warten, ob jemand die Tür öffnet – ist dies nicht der Fall, schlagen sie zu. Daher rät die Polizei, sich vor allem in Randgebieten in Städten und bei Einfamilienhäusern oder Erdgeschosswohnungen intensiv mit der Absicherung des Gebäudes zu beschäftigen – und viele Experten empfehlen hierbei, vor allem auf moderne technologische Lösungen, zum Beispiel die Produkte von SafeTIC, zu setzen.
Bürgern, die maximale Sicherheit fordern, rät die SafeTIC AG, ein Überwachungssystem mit Alarmanlage zu installieren. Mithilfe der Funküberwachung ist es sogar möglich, per drahtloser Objektsicherung über ein unbefugtes Eindringen informiert zu werden, auch wenn man gerade nicht vor Ort ist. Polizei oder andere Rettungskräfte können direkt alarmiert werden. Die Alarmanlagen von SafeTIC sind zudem auf Wunsch biometrisch steuerbar, sodass der Kreis der Menschen, die Zugriff auf das Überwachungssystem haben, ebenfalls strikt kontrollierbar ist. Die Überwachungslösungen von SafeTIC sind individuell einstellbar, flexibel einsetzbar und mit einer Funktionsgarantie über 60 Monate versehen. Für Privatpersonen oder auch Unternehmen, die sich gegen unbefugtes Eintreten und Diebstahl schützen wollen, ist die Installation einer solchen Alarmanlage oft die sicherste Variante. So können Hauseigentümer, Unternehmensbesitzer und Mieter gleichermaßen beruhigt in den Urlaub fahren und ihre Wertsachen bei Rückkehr wieder so vorfinden, wie sie verlassen wurden.

Detaillierte Informationen und Lösungen rund um Ihre Sicherheit finden Sie auf dem Blog http://www.safetic.org.


Über die SafeTIC AG

Die SafeTIC AG mit Hauptsitz in Mannheim ist ein Unternehmen, das sich auf biometrische Systeme mit Fingerabdruck und Fingermorphologie spezialisiert hat. Auch in den Bereichen der Videoüberwachung, der Einbruchmeldetechnik (EMA) sowie des Personenschutzes der Marke DOC (fernüberwachter Defibrillator) ist die SafeTIC vertreten.

Ziel der SafeTIC ist es, kleine und mittelständische Unternehmen mit einer praktikablen und kostenrationalen Technologie in Form einer Sicherheitslösung für Personenschutz sowie den effektiven Schutz sensibler Räumlichkeiten auszustatten.

Künftig sei auch ein eigenes Leitsystem angedacht, damit Reisende im Bedarfsfall das nächstgelegene Gerät rasch auffinden können.


Pressekontakt

SafeTIC AG
Frau Natalia Schogin
Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim
Tel.: + 49 (0) 621 / 842 528 – 602
Fax: + 49 (0) 621 / 842 528 – 999
E-Mail: info@safe-tic.de
Internet: www.safe-tic.de


Mehr Sicherheit mit Fernüberwachung und Alarmanlagen - SafeTIC informiert

Pressekontakt:

SafeTIC AG
Frau Natalia Schogin
Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim
Tel.: + 49 (0) 621 / 842 528 – 602
Fax: + 49 (0) 621 / 842 528 – 999
E-Mail: info@safe-tic.de
Internet: www.safe-tic.de

Firmenportrait:

Über die SafeTIC AG
Die SafeTIC AG mit Hauptsitz in Mannheim ist ein Unternehmen, das sich auf biometrische Systeme mit Fingerabdruck und Fingermorphologie spezialisiert hat. Auch in den Bereichen der Videoüberwachung, der Einbruchmeldetechnik (EMA) sowie des Personenschutzes der Marke DOC (fernüberwachter Defibrillator) ist die SafeTIC vertreten.

Ziel der SafeTIC ist es, kleine und mittelständische Unternehmen mit einer praktikablen und kostenrationalen Technologie in Form einer Sicherheitslösung für Personenschutz sowie den effektiven Schutz sensibler Räumlichkeiten auszustatten.

Künftig sei auch ein eigenes Leitsystem angedacht, damit Reisende im Bedarfsfall das nächstgelegene Gerät rasch auffinden können.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.