Aus Dragonair wird Cathay Dragon

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 29.01.2016 15:13
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Frankfurt am Main, 28. Januar 2016 – Cathay Pacific Airways gab heute bekannt, dass ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft Dagonair in Cathay Dragon umbenannt wird. Die beiden Fluggesellschaften bleiben eigenständig und werden weiterhin unter eigener Lizenz betrieben. Durch das Rebranding wachsen die beiden Marken jedoch noch enger zusammen. Vor allem Fluggäste der beiden Airlines kommen nun in den Genuss einer nahtlosen Produkterfahrung.
Dragonair wurde bereits vier Mal zur besten regionalen Fluggesellschaft der Welt durch Skytrax gekürt, zuletzt im Jahr 2015. Die Airline bietet ein umfangreiches regionales Streckennetz nach Asien und vor allem zu 23 Zielen in China, einem der am schnellsten wachsenden Geschäfts- und Urlaubsreisenmärkte der Welt. Durch die neue Namensgebung und das neue Branding rücken Cathay Pacific und Cathay Dragon jetzt noch näher zusammen und Fluggäste profitieren von einer durchgehenden Markenerfahrung und hohem Wiedererkennungswert.
Seit Dragonair im Jahr 2006 hundertprozentige Tochtergesellschaft von Cathay Pacific wurde, hat die Airline 23 neue Destinationen in ihr Portfolio aufgenommen und beförderte im vergangenen Jahr mehr als sieben Millionen Gäste – fünf Mal mehr als 2014. Insgesamt wuchs die Anzahl der Passagiere beider Airlines von 22 auf über 34 Millionen. Grund dafür sind in erster Linie die nahtlosen Anschlüsse über das Drehkreuz Hong Kong nach China,
z. B. nach Shanghai, Peking, Nanjing, Kanton und Wenzhou.
„Wie freuen uns sehr, dass aus Dragonair nun Cathay Dragon wird. Durch den Brushwing der bei Cathay Pacific auf grün und bei Cathay Dragon auf rot erscheint, ist die Verbindung der beiden Airlines sofort erkennbar. Wir sind sehr stolz auf unsere Herkunft, die Hong Kong und China vereint und reflektieren diese in den chinesischen Elementen unseres Designs und in unseren Produkten. Gemeinsam bieten wir unseren Kunden aus Deutschland ein nahtloses Premium Erlebnis an Bord auf ihren Reisen nach Asien und China, und damit ein einzigartiges Reiseerlebnis unter dem Motto „Life Well Travelled““, so Tony Sham, Country Manager Germany and Eastern Europe.
Cathay Dragon wird erstmals mit dem neuen Logo – dem bekannten Cathay Pacific „Brushwing“ auf rotem Grund - auf einem Airbus A330-300 im April 2016 starten.
Weitere Informationen unter: http://www.cathaypacific.com/cx/de_DE/cathaydragon/introduction.html

Cathay Pacific Airways Limited ist eine in Hong Kong beheimatete Fluggesellschaft, die zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft Dragonair Linienverkehrsdienste für Passagiere und Luftfracht zu 203 Destinationen* weltweit anbietet. Die Airline fliegt 51 Länder an. Cathay Pacific besitzt eine der jüngsten und modernsten Flotten in der Luft und zählt laut dem Unternehmen JACDEC zur sichersten Airline der Welt. Die Fluglinie ist Mitglied der oneworld Alliance.
* inkl. Codeshare-Services
Cathay Pacific Airways Limited, Postfach 710261, 60492 Frankfurt
Tel.: 069-71008-777; Fax: 069-71008-287
Email: fra_customersales@cathaypacific.com
CX mobile (für iPhone, Blackberry, Java-fähige Mobilfunktelefone):
www.cathaypacific.com/cpa/de_DE/manageyourtrip/cxmobile
www.facebook.com/cathaypacificdeutschland

Pressekontakt:

Global Communication Experts GmbH
Pressearbeit Cathay Pacific Airways
i.A. Simone Altmann
Senior Communication Consultant
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
p: +49 69 17 53 71-030
f: +49 69 17 53 71-031
m: presse.cathay@gce-agency.com
w: www.cathaypacific.com/de, www.gce-agency.com

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.