Sanieren statt Abreißen - mit Lochblech

Veröffentlicht von: MEVACO GmbH
Veröffentlicht am: 29.01.2016 19:24
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Fassade und Sichtschutz für ein Mehrfamilienhaus

Der Altbestand erneuerungsbedürftiger Häuser in Deutschland ist groß. Vor allem die in den 50er Jahren erstellten Gebäude zeigen sich sanierungsbedürftig. Sie entsprechen weder dem Anspruch von Eigentümern und Mietern, noch werden sie den Wohnbedürfnissen einer alternden Gesellschaft gerecht.
"Oft suchen Bauherren nach einer wirtschaftlichen Lösung, um ihren Bestand zu pflegen", meint Architektin Kerstin Pfeifer-Wernicke aus Hannover. "Das ist ein Grund, weshalb wir momentan häufig sanieren. Es beginnt damit, dass eine 3-Zimmer-Wohnung in den 50er Jahren auf 62 qm konzipiert wurde. Heute sind es ca. 75 qm. Auch sind die Grundrisse in der Regel nicht zeitgemäß. Und selbstverständlich müssen die Vorgaben der Energieeinsparverordnung eingehalten werden. Allerdings hat man sich damals über eine Dämmung der Fassaden noch keine Gedanken gemacht." Da auch barrierefreies Wohnen gefordert ist, wurden bei der Sanierung des Johannes-Lau-Hofes in Hannover-Vahrenwald Treppenhäuser inklusive Aufzug der Fassade vorgesetzt. "In diesem Zusammenhang stieß ich auf MEVACO Lochbleche", erläutert Kerstin Pfeifer-Wernicke.
"Die Treppenhäuser wurden durch Laubgänge ergänzt, und so ergaben die Lochbleche eine farbliche Auflockerung zum gedeckten Weiß der Fassade und dem dezenten Grau der Fenster. Gleichzeitig soll Licht einfallen, schließlich befinden sich dahinter Haustüren und Fenster. Wir benutzten sowohl MEVACO Lochblech Quadratlochung Qg 25-35 2,00 mm sendzimirverzinkt als auch Aluminium nachträglich pulverbeschichtet in unterschiedlichen Farben, die von der Firma Lams Stahlbau GmbH eingebaut wurden."
Für Kerstin Pfeifer-Wernicke war die Sanierung des Johannes-Lau-Hofes das erste Projekt, bei dem sie MEVACO Lochblech einsetzte. Weitere könnten folgen. Schließlich lohnte sich die Investition auch für den Bauherrn, die Wohnungsgenossenschaft Heimkehr: die neue Grundrissaufteilung und moderne Fassadengestaltung mit MEVACO Lochblech sowie der höchste energetische Standard sorgten für eine rasche Vermietung der insgesamt 48 barrierefreien Wohnungen.
www.mevaco.de

Pressekontakt:

MEVACO Presse-Service c/o GATZANIS GmbH
Jolanta Gatzanis
Esslinger Straße 20 70182 Stuttgart
00491711764277
info@gatzanis.de
http://www.mevaco.de

Firmenportrait:

Die MEVACO GmbH überzeugt mehr als 20.000 Kunden an 12 Standorten europaweit mit Qualität, Service und Sortiment. Mit perforierten Metallen, wie Lochblech, Streckmetall, Wellengitter, geschweißte Gitter und sinnvolle Zusatzprodukte für individuelle Gestaltungen und herausragenden Services gehört MEVACO zu den führenden
Herstellern und Lieferanten in Europa. Als serviceorientiertes Unternehmen ist MEVACO in erster Linie Ansprechpartner für das metallverarbeitende Handwerk.

Verbundene Gesellschaften der MEVACO GmbH - Göppingen (DE) / Produktion: Schlierbach (DE) / Lager: Wendlingen (DE) / Vertriebsniederlassungen: Weilheim/Teck, München, Leipzig (DE), MEVACO GmbH (AT/Baden), MEVACO AG (CH/Aarau), MEVACO S.A.R.L. (FR/Nantes), MEVACO Srl (IT/Egna), MEVACO Sp.zo.o (PL/Krakow und Pozna?), MEVACO Kft. (HU/ Szekszárd)

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.