Bildcommunities im Marketing-Mix

Veröffentlicht von: Nabenhauer Consulting
Veröffentlicht am: 30.01.2016 10:24
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Steinach/St. Gallen im Januar 2016 Alternative Wege im Marketing Mix bestehen in der Nutzung von Bildcommunitys.

Die Idee dahinter: Unternehmensprodukte, Grafiken und Bildaussagen über kostenfreie Bildcommunities verbreiten. Nabenhauer Consulting Inhaber Robert Nabenhauer erläutert, wie das funktioniert. Details unter: http://presalesmarketing-bildcommunities.com/.
Freie Bilderdatenbanken werden vor allem von Bloggern und Internetschaffenden genutzt. So heißt es zumindest, aber Unternehmensberater Robert Nabenhauer sieht hier noch einen anderen Sinn: "Über die Bildcommunitys lagen Sie Speicherplatz und Serveraktivität vom eigenen Unternehmen weg - hin zu kostenfreien Angeboten mit meist sehr hochwertiger Infrastruktur. Wenn Sie bestimmte Bilder öffentlich zugänglich halten, wird Ihr Unternehmen zusätzlich via Bildsuche gefunden. Das ist ein ergänzender Punkt in der Marketingstrategie, die viele Unternehmen vernachlässigen."
Schließlich wird die Google Bildersuche intensiv genutzt. Wer hier seine Produktbilder sinnvoll platziere, erreiche zusätzliche Interessenten. Dazu komme die optimale Verteilung von Ressourcen. Wer digital verteilt arbeite, benötige auch von verschiedenen Standorten aus Zugriff auf beispielsweise Bildmaterial. Bildcommunitys liefern bereits die passende Infrastruktur und sind in der Regel sehr leicht zu handeln.
Bildcommunitys in den Marketingmix mit einzubeziehen ist Teil des PreSales Marketing Systems von Nabenhauer Consulting. Hier geht es darum, sich langfristig aus dem Hamsterrad zu befreien und Alltagsroutinen soweit wie möglich auszulagern. Die Sichtbarkeit in Suchmaschinen und Communitys löst hier in weiten Teilen die bisherige, oft mühsame Kaltakquise ab. Stattdessen nutzt Robert Nabenhauer für sein am eigenen Unternehmen erprobtes PreSales Marketing einen Mix aus traditionellem Marketing und Online Marketing. "Auf einem Fachkongress funktioniert die klassische Visitenkarten natürlich. Ich füge jeden Kontakt auch direkt meinem Netzwerk auf XING oder LinkedIn hinzu, erinnere an den gemeinsamen Treffpunkt auf der Messe und lade zu meinem Newsletter ein. Auf diese Weise sind die Kontaktdaten direkt in meiner Adresskartei und gehen nicht mehr verloren. Die digitale Verarbeitung und Zuordnung einzelner Kontakte ist dabei unverzichtbar."
Mit ersten, flüchtigen Interessenten knüpft der Coach und Autor in weiteren Kommunikationssituationen dann eine stetige Beziehung. Letztlich wird aus dem Interessent zunächst ein Kunde, dann ein Käufer - und zum Schluss der Stammkunde, der gern weitere Empfehlungen ausspricht.
Auf http://presalesmarketing-bildcommunities.com/ kann eine kostenfreie Shortlist angefordert werden. Hier sind einige der wichtigen Bildcommunitys ausgeführt, mit denen sich Unternehmer beschäftigen sollten.

Pressekontakt:

Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Weidenhofstr. 22 9323 Steinach
01805 - 55833 1
presse@nabenhauer-consulting.com
http://www.nabenhauer-consulting.com

Firmenportrait:

Nabenhauer Consulting entstand aus der Vision von Gründer Robert Nabenhauer und beschreitet neue Wege in der Beratung. Im Fokus steht die Beratung von Unternehmen, die sich mit umfassenden Konzepten und neuen Wegen für ihren unternehmerischen Erfolg auseinander setzen wollen. Robert Nabenhauer hat sich bereits vielfach als erfolgreicher Buchautor und Unternehmer einen Namen gemacht.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.