HIGH END 2016 - Hohe Ausstellerbeteiligung

Veröffentlicht von: HIGH END SOCIETY SERVICE GMBH
Veröffentlicht am: 04.02.2016 01:16
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Über 400 namhafte nationale und internationale Aussteller haben sich zum jetzigen Zeitpunkt bereits für die internationale Leitmesse der Branche als Aussteller entschieden.

HIGH END® 2016 - im MOC München - vom 5. bis 8. Mai
Presse-Information Nr.2

Februar 2016

Beste Prognosen für eine erfolgreiche HIGH END 2016

Als globaler Treffpunkt der Audiobranche sorgt die bevorstehende HIGH END gleich zum Jahresbeginn für wichtige Impulse. Auch wenn bis zum Start der HIGH END 2016 noch drei Monate vergehen, so ist die Aussicht auf diese Leistungs-Show der Audiobranche schon jetzt vielversprechend.

Bei der weltweit führenden Messe für hochwertige Unterhaltungselektronik zeichnet sich schon kurz nach dem Anmeldeschluss erneut eine positive Entwicklung ab. Gegenwärtig sind bereits alle 137 geschlossenen Raumeinheiten in den oberen Atrium Etagen des MOC in Größen zwischen 49 und 297 qm ausverkauft, sodass erneut von einem "vollen Haus" für die Messe 2016 auszugehen ist und sich abzeichnet, dass eine Warteliste kaum zu vermeiden sein wird.

Auch die vier großen Messehallen sind bereits gut gefüllt und die Planer der HIGH END SOCIETY arbeiten mit Hochdruck an der Aufplanung und Platzierung der vielfältigen Messestände, sowie an der Konstruktion der erneut stark nachgefragten Vorführkabinen für optimale Musikvorführungen. Diese wurden erst zur vorjährigen HIGH END akustisch erneut verbessert und werden insbesondere von klangsensiblen Ausstellern in den Hallen 1 bis 4 nachgefragt.

Für den Geschäftsführer der HIGH END, Herrn Branko Glisovic, stellt sich die Belegungs-situation der HIGH END zwar als durchaus erfreulich dar, gleichwohl können durch die begrenzte Zahl von Konferenzräumen und Flächen eine gewisse Anzahl von potentiellen Ausstellern nicht bedient werden und müssen leider außen vor bleiben.

"Bei der Auswahl der Aussteller wird nach wie vor darauf geachtet, dass deren Produkt- und Leistungsspektrum ins Portfolio der Messe passt und somit ein qualitatives Wachstum im Vordergrund steht", betont Glisovic, "Denn keinesfalls geht es der HIGH END SOCIETY darum, immer noch mehr Flächen zu verkaufen und die Zahl der Aussteller zu steigern."

Innovationen brauchen Internationalität - Ein Gipfeltreffen der Besten der Branche

Die HIGH END ist mittlerweile die weltweit führende Plattform für die Audiobranche. Neben den vielen deutschen Vertrieben, die sich in diesem Jahr wieder groß präsentieren, hat auch die internationale Ausrichtung der HIGH END deutlich zugenommen. Im Jahre 2015 kamen mehr als 60% der ausstellenden Unternehmen aus dem Ausland. Ebenso werden wieder zahlreiche, weltweit führende Anbieter ihre neuen Entwicklungen auf der Messe vorstellen. Eindeutig im Fokus stehen vernetzte Audiotechnologien. Musiksysteme werden zunehmend "smarter" und vernetzter. Multiroom-Systeme oder kabellose Lautsprecher werden verstärkt nachgefragt und sind der eigentliche Wachstumstreiber der Audiobranche. Auf der HIGH END stellen die Aussteller ihre Innovationskraft für die ständig wachsenden Anforderungen in unserem hoch technisierten Alltag eindrucksvoll unter Beweis.

Junge innovative Unternehmensgründer präsentieren sich kostenlos auf der HIGH END

Unternehmensgründer haben auf der HIGH END 2016 wieder die Möglichkeit, Ihre Ideen und Entwicklungen kostenlos zu präsentieren. In diesem Jahr sorgen acht junge Start-up- Unternehmen für Technologietransfer und neue Ideen. Mit dabei ist unter anderem die Firma xivero aus Deutschland. Sie stellt ein softwarebasiertes, präzises "Messinstrument" vor, das "MusicScope", welches als Audio-Mikroskop verstanden werden will und die verschiedenen Qualitätsmerkmale einer Musikfile oder Musiksammlung visualisiert. Digitale Musikalben und analoge Quellen können einer Analyse unterzogen werden, ohne jedoch das umfangreiche Spezialwissen eines Toningenieurs besitzen zu müssen. Beispielsweise kann hiermit die Echtheit einer Aufnahme, die durch das Up-Sampling von Standardaufnahmen erstellt wurden, leicht verifiziert und nachgewiesen werden. Als Ergänzung zu unseren Ohren ermöglicht dieses Messinstrument eine quantitative Aussage über die technische Qualität einer Musikaufnahme.

Ob Start-up, mittelständisches Unternehmen oder Weltkonzern-, auf der HIGH END zeigt die Branche schon heute die Technologien, die uns zukünftig begleiten werden.

Fakten:
Messe:HIGH END® 2016
DIE ERLEBNIS-MESSE FÜR EXZELLENTE
UNTERHALTUNGSELEKTRONIK
Ort:MOC München - Lilienthalallee 40
80939 München-Freimann
Termin:05. Mai - 08. Mai 2016
Fachbesuchertag:Donnerstag, 05. Mai 2016 (nur mit Vorabregistrierung)
Öffnungszeiten:Täglich 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt:
Fachbesucher:20,00 EUR bei Vorabregistrierung (gültig für alle Tage)
Publikum:12,00 EUR / Tageskarte

Veranstalter:HIGH END SOCIETY SERVICE GMBH
Vorm Eichholz 2g
42119 Wuppertal
Tel. 0202 - 70 20 22
Fax: 0202 - 70 37 00
E-Mail: info@HighEndSociety.de
Internet: www.HighEndSociety.de
Facebook: www.facebook.com/HighEndSociety
Twitter: http://twitter.com/HighEndSociety

Kontakt:Dipl. Ökonomin Renate Paxa
PR- & Öffentlichkeitsarbeit der HIGH END SOCIETY
E-Mail: Renate.Paxa@HighEndSociety.de


Abdruck honorarfrei - Beleg erbeten

Pressekontakt:

HIGH END SOCIETY SERVICE GMBH
Renate Paxa
Vorm Eichholz 2g 42119 Wuppertal
0202-702022
Renate.Paxa@HighEndSociety.de
http://www.HighEndSociety.de

Firmenportrait:

Die HIGH END SOCIETY ist der Interessenverband für hochwertige Unterhaltungselektronik.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.