38. Gründermarkt: Forum Kiedrich lässt Start-ups vor Mentoren und Investoren präsentieren

Veröffentlicht von: Forum Kiedrich GmbH
Veröffentlicht am: 04.02.2016 08:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Die Bewerbungsfrist für den aktuellen Gründerwettbewerb läuft am 6. März 2016 ab. Eine Fachjury wählt 20 Gründer mit überzeugenden Geschäftsideen und Businessplänen für die Präsentation aus.

Wiesbaden, 2. Februar 2016. Mit dem 38. Gründermarkt am 16. April 2016 bietet das Gründer- und Mentorennetzwerk Forum Kiedrich, Wiesbaden, erneut enorme Chancen für Gründer aus dem deutschsprachigen Raum. Jungunternehmen mit Wachstumspotenzial präsentieren hier zweimal jährlich den teilnehmenden Mentoren, Investoren und Unternehmern ihre Business-Konzepte. Bewerben können sich junge Firmen, deren Geschäftsidee auf innovativen Technologien basiert und die maximal sieben Jahre am Markt sind. Sie profitieren durch eine Präsentation auf dem Gründermarkt von den vielzähligen Vernetzungsmöglichkeiten. Egal ob Vertriebsunterstützung oder Branchen-Know-how gesucht wird, Kapitalbedarf besteht oder Kooperationen angestrebt werden: Der Gründermarkt des Forum Kiedrich hat sich als erfolgreiche Kontaktplattform seit fast zwei Jahrzehnten etabliert und vielen Gründern die Möglichkeit gegeben, sich in ihrem Business weiterzuentwickeln.

Derzeit läuft die Bewerbungsphase bis einschließlich 6. März 2016. Erforderlich ist eine schlüssige Darstellung der Geschäftsidee, des Kundennutzens sowie der Alleinstellungsmerkmale. Darüber hinaus sind schlüssige Angaben zu Kapitalbedarf und Erlösen in der Bewerbung anzugeben. Der Bewerbungsbogen kann als beschreibbares PDF-Formular hier heruntergeladen werden:

http://www.forum-kiedrich.de/gruendernetzwerk/bewerbung/

Wie in den Vorjahren entscheidet eine Fachjury darüber, welche 20 Start-ups zur Präsentation eingeladen werden. In der Jury vertreten sind erfolgreiche Gründer, langjährige und erfahrene Unternehmer sowie Business Angels. "Auch diesmal liegen schon viele interessante Bewerbungen vor mit teilweise sehr spannenden und neuen Geschäftsideen. Der Wettbewerb im April verspricht damit wieder ein besonderes Highlight zu werden", verrät Heilgard Sinapius, Geschäftsführerin der Forum Kiedrich GmbH, im Vorfeld des 38. Gründermarkts.

Die im Forum Kiedrich engagierten Unternehmer und Investoren sind in besonderer Weise daran interessiert, das eigene Netzwerk für Jungunternehmer zu öffnen und mit ihrer persönlichen Erfahrung Gründungsprojekte zu unterstützen. Ziel ist es, das Unternehmertum zu stärken, Arbeitsplätze zu schaffen und die Gründerfirmen in die Lage zu versetzen, sich langfristig am Markt zu etablieren. Das Know-how der Mentoren im Sektor innovative Technologien ist bei der Gründerinitiative hervorragend repräsentiert. Auf dem Gründermarkt werden vor diesem Hintergrund gezielt wachstumsorientierte Gründer im Technologiesegment mit erfahrenen Praktikern zusammengebracht. Es lassen sich auf der Veranstaltung stets wertvolle Kontakte knüpfen - nicht nur zwischen Start-up und Mentoren und Investoren, sondern auch zwischen den Gründern untereinander. Mit rund 140 hochkarätigen Mentoren, Investoren und Gästen aus Wirtschaft und Politik ist der Gründermarkt immer ein besonderes Highlight unter den Gründerwettbewerben im Bereich der innovativen Technologien.

Pressekontakt:

Walter Visuelle PR GmbH
Leonie Walter
Rheinstraße 99 65185 Wiesbaden
0611 / 23878-0
L.Walter@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de

Firmenportrait:

Forum Kiedrich ist ein Gründer- und Mentoren-Netzwerk, das bundesweit Gründerteams in sämtlichen Phasen des Unternehmensstarts unterstützt. Gefördert werden vor allem der Know-how-Transfer und Finanzierungen. Der Fokus liegt dabei auf Gründungsideen, die auf innovativen Technologien basieren. Neben Workshops und Einzelcoachings wird halbjährlich ein Gründermarkt durchgeführt, auf dem je 20 ausgewählte innovative Start-ups ihre Geschäftsidee vor interessierten Mentoren und Investoren vorstellen.

Die Forum Kiedrich GmbH ging Ende 2001 aus der Gründerinitiative Forum Kiedrich hervor. Initiatoren waren Klaus C. Plönzke, Vorstandsvorsitzender der Plönzke Holding AG und Jürgen Fuchs, Autor und damaliges Geschäftsleitungsmitglied der CSC Ploenzke AG. Weitere Gesellschafter sind Friedrich von Diest, Sirius Equity Partners GmbH und Heilgard Sinapius, Forum Kiedrich GmbH. Die Gründerinitiative selbst besteht bereits seit April 1997. Das Forum Kiedrich finanziert sich aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie der P&I Personal und Informatik AG, der Giegerich & Partner GmbH, der CSC Deutschland Solutions GmbH, der Plönzke Holding AG, dem High-Tech Gründerfonds, der Landeshauptstadt Wiesbaden und weiteren Logopartnerschaften.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.