Gemeinsam das Internet der Dinge gestalten - NIDays 2016 am 16. März in Wien

Veröffentlicht von: National Instruments Germany GmbH
Veröffentlicht am: 04.02.2016 12:02
Rubrik: IT, Computer & Internet


Bild: National Instruments
(Presseportal openBroadcast) - National Instruments (Nasdaq: NATI) trägt mit seinen Systemen für Ingenieure und Wissenschaftler zur Bewältigung der weltweit größten technischen Herausforderungen bei. Am 16. März richtet das Unternehmen zum nunmehr 19. Mal den Technologie- und Anwenderkongress NIDays in Österreich aus. Die Veranstaltung findet im Studio 44 in Wien statt.

Den Auftakt der Veranstaltung bildet die Keynote „You and NI – gemeinsam das Internet der Dinge gestalten“. Hier wird gezeigt, wie Entwickler und Ingenieure gemeinsam mit NI ihre Visionen realisieren und wie mithilfe des plattformbasierten Ansatzes des Graphical System Design das Internet der Dinge gestaltet werden kann.

Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in den Vortragsreihen „Embedded Control & Monitoring“, „Software“ und „Automatisiertes Testen“, sowie in Anwendervorträgen zu informieren und Anwendungsbeispiele sowie Live-Demonstrationen in verschiedenen Workshops zu erleben. In diesem Rahmen präsentieren außerdem sechs Partner und Systemintegratoren in einer Fachausstellung ihre Lösungen und Produkte.

Zudem besteht für die Kongressteilnehmer die Möglichkeit, an einem Vorbereitungsvortrag zur CLAD-Zertifizierung teilzunehmen.
Der abschließende Apéro bietet eine ideale Gelegenheit zum Austausch und Networking mit Referenten, Ausstellern, NI-Experten und Besuchern.

Detaillierte Informationen rund um die NIDays 2016 und zu den Anmeldemöglichkeiten stehen unter www.austria.ni.com/nidays zur Verfügung.


Über National Instruments
Seit 1976 ermöglicht NI (ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern, die weltweit größten technischen Herausforderungen mit leistungsstarken, flexiblen Systemen zu bewältigen, mit denen sie schneller produktiv arbeiten und Innovationen zügiger realisieren können. Kunden aus einer Vielzahl von Branchen – vom Gesundheitswesen bis zur Automobilindustrie sowie von der Unterhaltungselektronik bis hin zur Teilchenphysik – nutzen die integrierte Hard- und Softwareplattform von NI, um unsere Welt noch lebenswerter zu machen.

Pressekontakt:

Stefan Ambrosch
Ad & PR Specialist
Tel.: +49 89 741313-136
stefan.ambrosch@ni.com

Firmenportrait:

Seit 1976 stellt National Instruments (www.ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie schneller produktiv, innovativ und kreativ arbeiten können. Das Konzept des Graphical System Design gibt Anwendern eine Plattform mit integrierter Hard- und Software für die schnelle Entwicklung von Mess-, Steuer- und Regelsystemen an die Hand. NI stellt den Erfolg seiner Kunden mit einem Ökosystem aus Dienstleistungen, Support und mehr als 700 Alliance Partnern weltweit sicher. Das langfristige Ziel des Unternehmens ist, mit seinen Technologien einen Beitrag dazu zu leisten, unseren Alltag zu verbessern, unsere Gesellschaft zu unterstützen und den Herausforderungen der Menschheit als Ganzes zu begegnen. Dies gewährleistet den Erfolg von Angestellten, Zulieferern und Aktionären.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.