Wo wohnt sich's am günstigsten? Der Wohn- und Mobilitätskostenrechner von MVV und SpaceNet hilft

Veröffentlicht von: punktgenau PR
Veröffentlicht am: 04.02.2016 12:18
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


Logo SpaceNet AG
(Presseportal openBroadcast) - NaWo-Rechner verfügbar

München, 4. Februar 2016. Wohnen im Ballungszentrum ist ein teures Vergnügen. Da überlegt schon der eine oder andere, ob es nicht günstiger ist, vielleicht doch ein Domizil etwas entfernter zu suchen. Ob die Rechnung aufgeht, verrät der nachhaltige Wohn- und Mobilitätskostenrechner NaWo, den der Münchner Internet-Serviceprovider im Auftrag des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV) entwickelt hat. Er legt unter anderem offen, wie viel Geld, Zeit und CO2 auf der Strecke bleiben, um vom Wohnort an die Arbeitsstätte zu kommen.

NaWo ist ein gemeinsames Projekt der Universität Innsbruck, dem MVV und dem Salzburger Forschungsstudio iSPACE. Es hat zum Ziel, einen grenzüberschreitenden Wohn- und Mobilitätskostenrechner zu entwickeln, der es privaten Haushalten ermöglicht, eine nachhaltige Entscheidung für den eigenen Wohnstandort zu treffen. SpaceNet hat das Tool technisch entwickelt und umgesetzt. Mit dem NaWo-Rechner lassen sich alternative Wohnstandorte überprüfen und vergleichen - und zwar auch außerhalb des MVV-Raums im südlichen Oberbayern und in Tirol mit grenzübergreifendem Routing. Wer seine persönlichen Informationen eingibt - wie viele Personen zählen zum Haushalt, Alter der Kinder, Autonutzung, Frequenz der Fahrten und Länge der Anfahrtswege - erhält eine konkrete Aussage, ob er außerhalb Münchens wirklich günstiger wohnt oder nicht. Die kostenlose Online-Anwendung bilanziert neben den anfallenden Wohn- und Mobilitätskosten auch den Zeitaufwand für regelmäßige Wege und die berechenbaren CO2-Effekte. So werden Einsparpotenziale durch Verhaltensalternativen insbesondere bei der Verkehrsmittelwahl schnell sichtbar.

Der NaWo-Rechner ist eine Weiterentwicklung des bisherigen Wohn- und Mobilitätskostenrechners "WoMo" (Mobiles wohnen), an dessen Programmierung ebenfalls SpaceNet maßgeblich beteiligt war.

"Die Programmierung des NaWo war eine spannende und anspruchsvolle Aufgabe für unser Team", erklärt Michael Schmid, Team- und Projektmanager bei der SpaceNet AG. "Es wurden die verschiedenen Fahrplanauskunftssysteme von Bayern und Tirol als hochdynamisches Ergebnistableau mit Echtzeitberechnungen aller Eingaben eingebunden. Um realistische fuß- und fahrradläufige Entfernungen zu erhalten, haben wir mit der Open-Source-Map Openstreetmap gearbeitet."

Dr. Markus Haller, zuständiger Bereichsleiter beim MVV, ergänzt: "Der hohe Anspruch des NaWo-Projekts war es, die sehr komplexen Zusammenhänge zwischen Wohnen, Arbeiten, Mobilität und Umwelt transparent und kundenorientiert aufzubereiten. SpaceNet hat dies in hervorragender Weise umgesetzt. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit SpaceNet ein weiteres, äußerst anspruchsvolles Projekt erfolgreich realisieren konnten."

SpaceNet unterstützt den MVV bereits seit rund 15 Jahren und verantwortet sowohl die Entwicklung der Webseite www.mvv-muenchen.de sowie die Betreuung der MVV-Server und Cloud-Dienste. Bus- und Bahnkunden erhalten hier rund um die Uhr Informationen über die besten Verbindungen, Fahrplanänderungen sowie aktuelle Meldungen zur Betriebslage.

Erreichbar ist der Rechner unter www.wowohnen.eu.



Über SpaceNet
Die SpaceNet AG bietet seit 1993 als unabhängiger Fullservice-Internetprovider mittelständischen Unternehmen bundesweit Lösungen rund um das Internet an. SpaceNet ist spezialisiert auf das Hosting von Anwendungen für Geschäftsmodelle wie etwa E-Commerce-Lösungen, die hochverfügbare IT-Umgebungen voraussetzen. Als versierter Outsourcing-Partner betreibt SpaceNet für seine Kunden sowohl einzelne Anwendungen und Services in seinen Rechenzentren, übernimmt aber auch den kompletten Betrieb der Unternehmens-IT.
Als Anbieter ausgereifter Cloud-Lösungen wie Mailarchiv, Mail-Dienste oder Hosting Continuity folgt SpaceNet dem Leitsatz "SpaceNet erdet die Cloud". Denn Cloud-Lösungen brauchen als Basis Rechenzentren mit hochperformanter, stabiler und zuverlässiger Infrastruktur. SpaceNet hält die Daten in zwei lokal getrennten Hochsicherheitsrechenzentren in München redundant vor. Ein eigenes Backbone liefert eine unabhängige Infrastruktur mit Schnittstellen zu den weltweit wichtigsten Knotenpunkten und garantiert so hohe Übertragungsraten.
Derzeit profitieren zirka 1.200 Geschäftskunden wie Antenne Bayern oder der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) von den Dienstleistungen der SpaceNet AG. Das Münchner Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und ist zertifiziert nach dem Sicherheitsstandard ISO 27001.

Pressekontakt:

Pressekontakt
punktgenau PR
Evi Hierlmeier
Salamanderweg 5
84034 Landshut
Tel.: (0871) 6606310
evi.hierlmeier@punktgenau-pr.de
www.punktgenau-pr.de

SpaceNet AG
Dr. Joachim Gartz
Tel.: (089) 323 56-263
Fax: (089) 323 56-299
presse@space.net
www.space.net

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.