odelo macht OLED-Heckleuchten serienreif

Veröffentlicht von: odelo GmbH
Veröffentlicht am: 08.02.2016 19:16
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Die Erleuchtung im Straßenverkehr

Als weltweit erster Automobilzulieferer bringt odelo die organische Licht-emittierende Diodentechnologie (OLED) in Heckleuchten zur Serienreife. Automobildesigner können damit visionäre Licht- und Designeffekte erschaffen, die bald im Heck von Premiumautos auf der Straße zu sehen sein werden.

odelo hat als erster Automobilzulieferer eine voll einsatzfähige OLED-Heckleuchte entwickelt und diese zur Serienreife geführt. Herausforderung bei der OLED Technologie in Heckleuchten ist es, den hohen spezifischen Anforderungen der Automobilindustrie gerecht zu werden. Bisher wurde die organische Technologie lediglich in automobilen Leuchtenprototypen präsentiert. Mit der technischen Weiterentwicklung ist es odelo nun gelungen, die OLEDs zuverlässig, stabil und praxistauglich in Heckleuchten zu integrieren.

Für Ahmet Bayraktar, Geschäftsführer und Inhaber der odelo-Gruppe, ist diese Innovation der serienreifen OLEDs ein Meilenstein für die Automobilhersteller: "Die Autobeleuchtung ist heute nicht mehr nur Lichtquelle, sondern immer mehr auch Ausdruck der Automarke sowie der Modellidentität."

Automobildesignern eröffnen sich mit den OLEDs neuartige und visionäre Gestaltungsmöglichkeiten, die es so noch nicht auf der Straße zu sehen gab. Statt punktuell zu leuchten, wie etwa LEDs, sind OLEDs Flächenlichtquellen. Der Leuchtendesigner hat hierbei die komplette Freiheit, diese Flächen zu gestalten und in homogenem Licht erstrahlen zu lassen. Selbst im ausgeschalteten Zustand überzeugen OLED Heckleuchten mit einem ganz eigenen Charakter, der das Erscheinungsbild des Fahrzeugs prägt.

Besonders reizvolle Möglichkeiten eröffnen sich für die Leuchtendesigner mit der Animationstechnik: Die OLEDs lassen sich individuell programmieren, bei der Gestaltung der Animationen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Erste Umsetzung

Im M4 GTS von BMW werden die visionären Licht- und Designeffekte der OLEDs aus dem Hause odelo bald auf der Straße zu sehen sein. So präsentiert der BMW M4 GTS sein wahres Gesicht am Heck, denn die OLED-Technologie verleiht dem Fahrzeug ein atemberaubendes Licht. Und sogar im ausgeschalteten Zustand zeigen sich die OLEDs als spiegelnd glänzende Schmuckstücke mit eigenem Charakter. Einen weiteren besonderen Reiz und ein großartiges Spektakel präsentiert die Leuchte im BMW M4 GTS mit animierten OLEDs, die beim Aufschließen des Fahrzeugs nacheinander aufflammen.

odelo ist stolz, als Partner von BMW diese Innovation verwirklicht und sich hiermit am einzigartigen Design des Fahrzeugs maßgeblich beteiligt zu haben.

Pressekontakt:

yes or no Media GmbH
Claudia Wörner
Neue Weinsteige 47-49 70180 Stuttgart
+49 711 758589-00
presse@yes-or-no.de
http://www.yes-or-no.de

Firmenportrait:

Die odelo Gruppe stellt Heckleuchten mit innovativen Technologien und anspruchsvollen Designs her. Mit Kunden wie BMW, Audi, Porsche und Daimler ist das Unternehmen in diesem Geschäftssegment einer der führenden Automobilzulieferer für deutsche Premium-Fahrzeughersteller. Die odelo Gruppe beschäftigt derzeit rund 1300 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Umsatz von ca. 200 Mio. Euro. Der Hauptsitz von odelo befindet sich in Stuttgart, Produktionsstandorte sind Geislingen und Kamp-Lintfort in Deutschland sowie Prebold in Slowenien. Seit 2011 befindet sich das Unternehmen in Besitz der türkischen Bayraktarlar-Gruppe. Geschäftsführer der odelo Gruppe sind Ahmet Bayraktar und Muhammet Yildiz.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.