Cloud-basierter "Barracuda Vulnerability Manager" zeigt Unternehmen Schwachstellen in ihren Web-Applikationen und Webseiten

Veröffentlicht von: Barracuda Networks
Veröffentlicht am: 08.02.2016 20:24
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Neuer Service: Barracuda Vulnerability Manager für On-Premise-, Cloud- und Hybrid-Umgebungen

Mit dem Barracuda Vulnerability Manager erhalten Unternehmen einen neuen Cloud-basierten Service für die schnelle, einfache und präzise Erkennung von Sicherheitslücken in ihren Webseiten und Web-Applikationen. Die Lösung spürt zum Beispiel die Sicherheitsrisiken auf, welche die Top Ten List des OWASP (Open Web Application Security Project) listet, einschließlich SQL Injection und Cross-Site Scripting. Studien belegen, dass über 80 Prozent der untersuchten Webseiten mindestens einer ernsthaften Bedrohung ausgesetzt sind (WhiteHat Security: Website Security Statistics Report 2015) und dass Sicherheitsrisiken bei Web-Applikationen zunehmen (Verizon 2015 Data Breach Investigations Report). Die einfache Point-and-Click-Funktionalität macht den Vulnerability Manager zu einem der benutzerfreundlichsten Services, um Sicherheitslücken in Web-Applikationen zu identifizieren. Der Service ist ab sofort verfügbar und für eine begrenzte Zeit für autorisierte Reseller und Bestandskunden kostenfrei erhältlich. Barracuda Networks (NYSE: CUDA) vereinfacht die IT-Infrastruktur durch Cloud-fähige Lösungen, die es Kunden ermöglichen, ihre Netzwerke, Applikationen und Daten standortunabhängig zu schützen.

Die Einstufung, Validierung sowie das Schließen von Sicherheitslücken stellt Security-Teams von Unternehmen vor immer komplexere Herausforderungen. Barracudas Vulnerability Manager prüft Webseiten und Applikationen unabhängig davon, ob Unternehmen diese on-premise, in virtuellen Umgebungen, in der Public- oder privaten Cloud betreiben. Der Service lässt sich nahtlos mit der Barracuda Web Application Firewall integrieren, um die erkannten Sicherheitslücken zu schließen.

Einfache Einbindung in Web Application Firewall
Die Barracuda Web Application Firewall ist sowohl als physikalische Appliance, virtuelle Appliance oder in der Public Cloud verfügbar. Informationen zu den Sicherheitslücken, die der Sicherheitsmanager findet, lassen sich direkt in die Barracuda Web Application Firewall einspielen. Diese erstellt wiederum mit einem einzigen Klick automatisch Regeln, mit denen die Risiken entschärft werden, und wendet sie an. So erhalten Unternehmen eine wirkungsvolle End-to-End-Lösung, die bekannte Sicherheitslücken in Web-basierten Umgebungen erkennt und eliminiert.

Verwalten können Unternehmen den Service zentral über Barracuda Cloud Control, eine intuitive, webbasierte Benutzeroberfläche für zahlreiche Barracuda-Lösungen. Mit ihr können Kunden ihre Barracuda-Lösungen gemeinsam, standortunabhängig und über eine sichere Internetverbindung administrieren.

Sanjay Ramnath, Senior Director, Security Product Management, Barracuda, erklärt: "Web-Applikationen sind beliebte Ziele geschäftsschädigender Hackerangriffe. Denn die Kosten und die Komplexität für den Schutz der Applikationen sind hoch. IT-Profis fehlt bisher oft die Möglichkeit, ihre Infrastruktur mit überschaubarem Aufwand zu schützen."

Preise und Verfügbarkeit
Barracuda Vulnerability Manager ist ab sofort verfügbar. Für eine begrenzte Zeit ist die Lösung für autorisierte Barracuda-Wiederverkäufer sowie Bestandskunden kostenfrei erhältlich.

Bildmaterial:
Screenshots von Barracuda Vulnerability Manager sind verfügbar unter: https://copy.com/Okjbm9buRUaoOz4s

Weiterführende Quellen:
WhiteHat Security: Website Security Statistics Report 2015 - http://cuda.co/whitehat2015
Verizon 2015 Data Breach Investigations Report: Verizon - http://cuda.co/verizon2015

Pressekontakt:

TouchdownPR
Freddy Staudt
Friedenstraße 27 82178 Puchheim
+49 89 21552278
deutschland@touchdownpr.com
www.touchdownpr.com

Firmenportrait:

Über Barracuda Networks
Barracuda bietet Security- und Storage-Lösungen, die mit der Cloud vernetzt sind und die IT-Infrastruktur vereinfachen. Über 150.000 Unternehmen und Organisationen weltweit vertrauen den leistungsstarken, benutzerfreundlichen und kostengünstigen Lösungen. Sie stehen als physische oder virtuelle Appliance sowie als Cloud- oder Hybrid-Lösung zur Verfügung. Beim Geschäftsmodell von Barracuda steht die Kundenzufriedenheit im Mittelpunkt. Es setzt auf hochwertige IT-Lösungen auf Subskriptions-Basis, die das Netzwerk und die Daten der Kunden umfassend schützen. Das Unternehmen ist an der New York Stock Exchange (NYSE) unter dem Symbol CUDA gelistet. Der internationale Hauptsitz liegt in Campbell, Kalifornien (USA), der Hauptsitz für Europa, Mittlerer Osten und Afrika, in Innsbruck (Österreich). Weitere Informationen sind auf www.barracuda.com verfügbar sowie über den Twitter-Account @barracuda.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.