Weltweit fast 12 Millionen neue Domains registriert - nur 0,4% durch Österreicher

Veröffentlicht von: Domaintechnik
Veröffentlicht am: 08.02.2016 20:48
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Bis zur Mitte der 1990er war der Begriff "Internet" für viele Menschen noch ein Fremdwort und ein eigener Internetzugang war zur damaligen Zeit erstens sehr kostspielig und zweitens aufgrund der geringen Geschwindigkeit für die meisten Leute mehr eine Qual als ein Vergnügen. Ab diesem Zeitpunkt jedoch begann das Internet kontinuierlich zu wachsen und Internetzugänge wurden immer schneller und zu immer günstigeren Konditionen angeboten. Viele Geschäftsleute aber auch Privatpersonen erkannten, dass dieses neue Medium einen ausgezeichneten, günstigen und vor allem globalen Vertriebsweg für Produkte und Dienstleistungen aller Art bietet. Bevor das Internet als Vertriebsweg und Marketingplattform zur Verfügung stand, war es ein hoher Kostenfaktor und mit erheblichem Aufwand verbunden als Unternehmen global aktiv zu werden.

Mit Jahrtausendwechsel wurden schließlich Begriffe wie Domain, Webspace oder E-Mail zum festen Bestandteil unserer Gesellschaft. Viele Unternehmen, egal ob KMU oder Großkonzern, waren ab diesem Zeitpunkt mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten. Es wurden plötzlich Millionen Domainnamen, vorrangig .com Domains, registriert. Daraus entwickelte sich unter anderem ein bis heute bestehender, milliardenschwerer Geschäftszweig, nämlich der des Domainhandels. Die .com Domain gilt auch heute noch als die international beliebteste Domainendung. Zahlreiche .com Domains besitzen einen Marktwert im sechsstelligen Euro Bereich.

Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage an kurzen, prägnanten und aussagekräftigen Domainnamen und der Tatsache das viele Domainnamen mit altbekannten Domainendungen schon vergeben sind, wurden ab 29.01.2014 im Rahmen des ICANN new gTLD Programms die ersten neuen Domainendungen .clothing ,.holdings und .ventures eingeführt. Diese konnten ab diesem Zeitpunkt frei von jedermann registriert werden. Die Verwaltung und Koordination, die die Einführung der neuen Domainendungen betrifft, erfolgt ausschließlich durch die Internet-Verwaltung ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers). Domaintechnik® bietet eine laufend aktualisierte Vorschau der Domainendungen die von ICANN freigegeben werden.

Durch diese neuen Domainendungen entstand die Möglichkeit nicht mehr nur länderspezifisch zu unterscheiden, sondern zusätzlich auch branchen- und themenspezifisch. Es gibt Domainendungen speziell für Unternehmen (z.B.: .company oder .enterprises), Domainnamem für Städte (z.B.: .wien, .tirol oder .berlin), Domains für die Reisebranche (z.B.: .reisen oder .holiday), für Internet und neue Technologien (z.B.: .click, .website oder .email), für Essen und Trinken (z.B.: .bio, .cafe oder .pizza), für Sport, Hobby und Freizeit (z.B.: .ski, .bike oder .golf), für Dienstleistungen (z.B.: .immobilien und .versicherung), für Communities (z.B.: .sience und .school) und zu guter Letzt für Shopping und E-Commerce (z.B.: .sale, .kaufen oder .market). Dies kann natürlich nur eine grobe Kategorisierung darstellen. Bei fast 900 neuen Domainendungen ist sicher für jeden Bedarf die richtige Lösung dabei. Wie man an den genannten Beispielen bereits erkennen kann, handelt es sich bei den neuen Domainendungen vorrangig um englische Begriffe. Die Zahl der Domainendungen für den deutschen Sprachgebrauch nimmt aber ebenfalls aufgrund der großen Nachfrage stetig zu. Sollte die gewünschte Domainendung nicht dabei sein, stehen hunderte weitere neue Top Level Domains bereits in den Startlöchern. Diese können bei Domain und Hostingprovidern wie Domaintechnik® (Ledl.net GmbH) bereits im Vorfeld unverbindlich vorgemerkt werden. Startet schließlich die offene Registrierung, wird man zuverlässig informiert und kann die gewünschten Domains verbindlich registrieren.

Jetzt, knapp 2 Jahre nach dem Start der neuen Top Level Domains, ist das Angebot und auch die Nachfrage an neuen Domainendungen enorm gewachsen. Schrittweise wurden und werden auch weiterhin laufend neue Top Level Domains (new gTLDs) eingeführt. Es gibt mittlerweile an die 900 neue Top-Level-Domains zu denen auch spezielle Domainendungen für den chinesischen, russischen oder arabischen Sprachgebrauch zählen. Laut der Webseite ntldstats.com, die einen genauen Überblick und Statistiken zur Registrierung der neuen Domainendungen bereitstellt, wurden bereits fast 12 Millionen der neuen Top Level Domains registriert. China ist bei der Registrierung der neuen Domains unangefochtener Spitzenreiter mit einem Anteil von 44,86% (5 269 776 new gTLDs), die USA kommt auf einen Anteil von 12,96% (1 490 331 new gTLDs) und Deutschland immerhin noch auf einen Anteil von 4,06% (476 634 new gTLDs). Österreich kommt lediglich auf einen Anteil von 0,41% (48 632 new gTLDs) und absolutes Schlusslicht der Statistik bildet hier Portugal mit einem Anteil von nur 0,06% (6 816 new gTLDs).

Warum sollte man also eine dieser neuen Domainendungen registrieren? Viele Gründe sprechen für die Registrierung einer neuen Domainendung. Wichtigster Punkt hierbei ist, dass viele interessante Domainnamen die vielleicht mit der Endung .com, .net oder .at bereits vergeben sind, mit einer der neuen Domainendungen noch registriert werden können. Ein weiterer Vorteil ist, dass wie bereits erwähnt, durch diese neuen Top Level Domains eine eindeutige Zuordnung der Branche oder des Themengebietes der Webseite anhand der Domainendung erfolgen kann. Der Besucher erkennt also bereits an der Domainendung um welche Branche oder welches Themengebiet es sich bei Ihrer Webseite oder dem Onlineshop handelt und wird dadurch animiert ihre Webseite aufzurufen oder auf Ihren Link in den Suchergebnissen zu klicken. Ein weiterer, sehr wichtiger Faktor ist natürlich auch die Suchmaschinenoptimierung. Wer nicht gefunden wird, hat auch dementsprechend weniger Besucher und logischerweise auch geringere Umsätze. Ein entscheidender Ranking Faktor für eine gute Platzierung bei Google & Co ist, ein zum Thema Ihrer Webseite passender Domainname, in Kombination mit der richtigen Domainendung und dazu passenden Inhalten. Ein gut gewählter Domainname mit der richtigen Endung ist somit bereits ein wichtiger Schritt in Richtung der Top 10 Suchergebnisse. Die neuen Domainendungen sind auch preislich sehr interessant. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen, bewegen sich die Preise für diese neuen Domainendungen zwischen ? 9,90 und ? 99,- Jahresgebühr. Bei bestimmten Domainendungen (.download, .webcam, .party oder .racing) sind Registrierungen besonders günstig (? 1,-). Der Preis der neuen gTLDs entspricht ungefähr den Preisen für .com, .net oder .at Domains. Hier sei noch erwähnt, dass von den jeweiligen Registrierungsstellen bestimmte Domainnamen zu höheren Preisen verkauft werden. Bei diesen sogenannten Premium Domains handelt es sich meist um begehrte Begriffe. Diese können zum Beispiel wie bei .wien Domains auf einem eigens eingerichteten Portal gekauft werden. Wenn eine Premium Domain erstanden wurde, kann diese auch wie eine frei registrierbare Domain beim Domainregistrar des Vertrauens verwaltet werden. Sichern auch Sie sich Ihre neue Top Level Domain!

Ledl.net GmbH, einer der führenden Domain und Hosting Provider Österreichs, ist akkreditierter Registrar für diese neuen TLDs, die Sie unter https://www.domaintechnik.at zu Top-Preisen in wenigen einfach Schritten online für sich registrieren können.

Pressekontakt:

Domaintechnik
Georg Bachleitner
Lederergasse 6 5204 Straßwalchen
+43 (0) 6215 20888
verkauf@domaintechnik.at
https://www.domaintechnik.at

Firmenportrait:

Domaintechnik® ist einer der führenden Domain und Hosting Provider in Österreich.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.